Kann eine HIV-Phobie Symptome erzeugen

Dieses Thema im Forum "HIV Phobie" wurde erstellt von Franco, 16. Juni 2015.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. Franco

    Franco Neues Mitglied

    Hallo,

    Ich habe bereits im Infektionsbereich ein Posting erstellt und bekamm dort von Matthias quasi eine Entwarnung, dass meine Ängste nicht gegeben sein müssen. Ich habe weiterhin auch noch eine Info-Hotline angerufen, die mir ebenfalls Entwarnung gab, zum einen, da in meinem Fall wohl die Menge der Übertragundflüssigkeit nicht ausreichen würde, zum anderen, da dies indirekt und durch Gel verdünnt stattgefunden hat. Was mich auch soweit beruhigte, wenn da nicht ständig irgendwas in mir vorgehen würde.
    Das Brennen im Hals und Aphten, die ich sonst eher selten habe, kann ich mir ja nicht einbilden, wie die das sicherlich zu Beginn bei einigen Symptomen getan habe.

    Kann meine Psyche mich soweit bringen, dass ich diese Symptome erzeuge? Bzw. sind so Fälle bekannt in denen wer sich selbst soweit bringt, dass er Symptome entwickelt.

    Ich hatte zwischenzeitlich ein paar Gute Tage, an denen mein Kopf auch nicht ständig an die Sache gedacht hat aber dann brannte es im Hals und ich grübel wieder.

    LG, Franco
     
  2. [User gel

    [User gel Poweruser

    Ja das ist möglich! Deswegen nennt man es Psychosomatisch.

    Psycho=Geist ; Soma= Körper

    D.h. Es liegt zwar an deine Psyche, die Beschwerden sind jedoch körperlich echt. Es entsteht durch Autosuggestion (Einbildungskunst). Die Psyche bildet sich etwas ein und der Körper reagiert mit echten Beschwerden.
     
  3. Franco

    Franco Neues Mitglied

    Oh mann, ich schätze, ich hab mich dann da in einen fiesen Teufelskreis reinmanövriert...
    Auf der einen Seite stehen die beruhigenden Beratungen der Fachleute, auf der anderen die scheiß Hintergedanken, weil ich damals in Panik verfallen nach Symptomen gegoogled hab und die jetzt entwickel und was mich nach ein paar entspannten Tagen wieder an den Punkt gebracht hat, dass ich dachte: "Ich bin bestimmt der Glückspilz, bei dem die eigentlich ungefährliche Situation doch schiefgegangen ist."

    Ich habe bisher immer gedacht, dass die Psychosomatik nur , wie Du es beschrieben hast, eingebildete Symptome hervorruft, die nicht reell nachweisbar da sind. (Roter Hals, den nur ich als rot empfinde und jeder andere als normal)

    Das beruhigt mich zumindest wieder ein etwas (bis zum nächsten Griff zum Fiebertermometer... :( )
     
  4. matthias

    matthias Moderator HIV-Symptome.de Team

    .. oder kurz gesagt: Wenn man etwas ganz dolle will – oder auch befürchtet , glaubt man über kurz oder lang daran und entdeckt alle Anzeichen dafür an seinem Körper, weil man sie finden WILL und der Körper halt dem Geist folgt.

    Andersherum gibt es aber auch Erscheinungen am Körper, die die Psyche einer möglichenHIV-Infektion zurechnet, obwohl sie völlig andere Ursachen haben.

    Das heißt, es werden Dinge miteinander vermischt, die zufällig zeitgleich auftreten, aber miteinander nicht in Beziehung stehen.
     
    Pphat gefällt das.
  5. Franco

    Franco Neues Mitglied

    Die Leute von der Hotline meinte, ich käme zusätzlich mit der Situation generell nicht klar, dass ich quasi diese Panne beim Verkehr (Abrutsch) hatte und, dass es sich, dann rausstellte, dass es sich dabei auch um eine Professionelle gehandelt hat.
    Und ich jetzt aufgrund der Ängste und der Situation einen Film fahren würde.

    Ich hätte nie gedacht, dass mich etwas so -im Prinzip ja, durch die Entwarnungen von Euch und der Hotline "grundlos"- aus der Bahn werfen kann.

    Das ist echt einer eigenen Krankheit gleich zu setzen. Man geht alle paar Minuten nochmal den Vorfall durch, überlegt, ob man dem Beratenden auch alles genau erzählt hat.
    Dann erfolgt wieder ne Phase der Entspannung und plob brennt es im Hals und der Spaß fängt von vorne an.
     
  6. matthias

    matthias Moderator HIV-Symptome.de Team

    Das klappt übrigens auch andersherum: Immer wenn ich Beiträge lese, in denen unnötige Ängste aufgebauscht werden, bekomme ich Sodbrennen.

    Ich habe gerade Sodbrennen. Das findet übrigens auch im Hals statt ... (kommt aus der Speiseröhre hoch).
     
  7. Marion

    Marion Administrator HIV-Symptome.de Team

    Einfach mal andersrum erklärt. Matthias bringt es auf den Punkt! 8) 8) 8)
     
  8. [User gel

    [User gel Poweruser

    Pantopracol.
    oder warme Milch trinken. (hilft gegegen sodbrennen)
     
  9. [User gel

    [User gel Poweruser

    Selbst die Beschwerden eines Hyochonders sind echt. Für den Mediziner nicht nachvollziehbar, da keine Ursache gefunden wird. Aber der Hypochonder leidet wirklich. Was du beschreibst würde auch eher in die Hypchondrie fallen.
    Einen schlechten Arzt macht dann aus, dass er dich nicht weiter behandelt. Ein guter Arzt wird dich aber weiter untersuchen, schon um eine tasächliche Ursache auszuschliessen.
     
  10. Marion

    Marion Administrator HIV-Symptome.de Team

    Ich würde sogar so weit gehen, dass ein wirklich guter Arzt auf die Hypochondrie/Phobie eingeht und einen dann zum Spezialisten verweist, wenn eben keine physischen Ursachen zu finden sind. DAS wäre für mich ein guter Arzt.

    LG
    Marion
     
  11. [User gel

    [User gel Poweruser

    Er sollte den Patienten aufjedenfall weiter Ernst nehmen. Ein Aspekt fehlt noch, Marion. Er muss auch bedenken das er eine physische Sache uebersehen hat. Also eine Fehleinschaetzung in Betracht ziehen, macht auch einen guten Arzt aus.
     
Die Seite wird geladen...
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. Unser HIV Forum nutzt Cookies. Details zur Nutzung von Cookies auf unseren Seiten findest Du hier und unter "Weitere Informationen":

    Information ausblenden