kann Cortison Test verfälschen?

Dieses Thema im Forum "HIV-Test" wurde erstellt von wienbimann, 16. April 2016.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. wienbimann

    wienbimann Neues Mitglied

    Hy,
    Ich bin 40 und habe seit 12 Jahren Multiple Sklerose.
    Anfang Feber hatte ich oralsex mit einem Mann, wobei Sperma auch in meinen Magen kam.
    ca. 6 Wochen später machten sich "normale" Schubsymptome bemerkbar und ich holte mir 5 Tage lang je 1g Cortison Intravenös.
    1 Woche später wurde es wieder schlimmer und ich bekam 5 Tage lang die doppelte Dosis.

    da ich noch immer vermeintliche Symptome hatte, machte ich einen Schnelltest nach 9 Wochen und 2 Tagen. (Negativ)

    Kann die Menge an Kortison das Ergebnis in diesem Zeitraum verfälschen?

    Danke im vorhinein
     
  2. AlexandraT

    AlexandraT Moderator HIV-Symptome.de Team

    Nein, das hat keinen Einfluss zumal Du eh die sechs Wochen zu Beginn kein Kortison hattest. Es geht hier um Patienten mit laengerem Kortisoneinsatz. Dein Test ist sicher.
     
  3. devil_w

    devil_w Poweruser Poweruser

    In Deinem Fall ist der Test sicher, da Du, wie Alexandra schon sagte, die ersten 6 Wochen nach RK kein Cortison in hoher Dosierung genommen hattest.
    Es geht bei der verzögerten AK-Bildung duch hochdosiertes Cortison um eine Langzeiteinnahme. So kurz macht garnix aus.
     
  4. wienbimann

    wienbimann Neues Mitglied

    Daaaaaannnnnkkkkkeeeee

    für MS ist das schon bissi hoch dosiert, da angeblich 10g Cortison pro Monat intravenös maximum sein sollte.
     
Die Seite wird geladen...
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. Unser HIV Forum nutzt Cookies. Details zur Nutzung von Cookies auf unseren Seiten findest Du hier und unter "Weitere Informationen":

    Information ausblenden