Jetzt hätte ich mal wieder eine Frage...

Dieses Thema im Forum "Infektion" wurde erstellt von rexton, 21. November 2009.

  1. rexton

    rexton Bewährtes Mitglied

    Ein guter Freund von mir hat mich heute konsultiert, weil er vor etwa 2 Wochen ein Bordell aufgesucht hat, er hat natürlich verhütet (er ist diesbezügl. sehr verantwortungsvoll) --> jedoch hatte er auch Oralverkehr mit der Professionellen.
    Da auch er gut mit dem Thema HIV vertraut ist, wusste er von vornherein, dass Oralverkehr in der Regel keine wirkliche Gefahr darstellt
    In seinem Fall kam jedoch ein möglicherweise relevanter Faktor hinzu, denn er hatte sich am Vortag den Mundraum mit einem heißen Getränk "verbrüht" (erst bis zweitgradig -- Rötung und leichte Ablösung der Mundschleimhaut an den typischen Stellen)
    Ich habe natürlich versucht, ihn so gut wie möglich zu beruhigen und ihn von den Gedanken an HIV wegzubringen
    Trotzdem wäre ich um eure Einschätzung der Infektionsgefahr im konkreten Fall dankbar (ich weiß, es ist schwer dies zu pauschalieren - aber glaubt ihr, dass der oben geschilderte Faktor aus dem OV einen potentiellen RK macht?)
    Liebe Grüße
    Rexton
     
  2. Unser Tipp Frage jetzt einen Arzt! HIV-Symptome.de

  3. Jacky_DA

    Jacky_DA Bewährtes Mitglied

    Hi Rexton!

    Dir wurde ja noch garnicht geantwortet. Ich halte es für eher unwahrscheinlich, dass durch die Mundverbrühung eine wirklich offene Wunde vorhanden war. Wenn er sich solche Gedanken macht, dann sollte er dennoch einen HIV-Test machen.
     
  4. Marion

    Marion Administrator HIV-Symptome.de Team

    Dito. Es ist sehr unwahrscheinlich, dass überhaupt eine "offene Wunde" bestand, dass genug Virenlast im Vaginalsekret vorhanden war und dass die Dame dann auch noch HIV positiv war. Die Kombination dieser Faktoren ist definitiv unwahrscheinlich.

    Eine Restwahrscheinlichkeit kann bestehen, wenn die Wunde offen war. Das können wir im Nachhinein und als Außenstehende aber praktisch nicht beantworten. Im Zweifel: testen lassen. Schadet ja eh nie!

    Aber nett, dass Du für Deinen Freund nachhakst!!!
     
  5. rexton

    rexton Bewährtes Mitglied

    Das ist sehr nett von Euch, dass ihr mir doch geantwortet habt (ich dachte schon, ich werde völlig vernachlässigt --> aber ich hab ja gewusst, dass man sich auf Euch verlassen kann). Ich glaube auch, dass eine niedriggradige Verbrühung nur die obersten Schleimhautschichten im Mundraum "beschädigen" kann - zudem sind laut Studien die Häufigkeiten von Geschlechtskrankheiten unter gewerblich Prostituierten (in Bordellen) nur unwesentlich höher als unter der Otto-Normal-Bevölkerung (leider ein weitreichender Trugschluss der Gesellschaft, da HIV und dergleichen (andere STDs) sehr sehr häufig auf potentielle "Risikogruppen" reduziert wird...)
    Also einen HIV-Test wird er (so wie es sein sollte) ohnehin machen, da derartige Geschehnisse häufig die Psyche belasten.
    Trotzdessen (generell gesprochen): Selbst wenn jemand Kontakt zu einer Prostituierten hat und sich an die SaferSex - Regeln hält (AV (!), GV und bestenfalls auch OV nur mit Kondom) ist auch nach dem Besuch einer "Professionellen" kein Grund zur Sorge !
    Und wer es von vornherein mit seinem Gewissen nicht vereinbaren kann, sollte davon die Finger lassen, da (wie man auch diesem Forum entnehmen kann) sehr häufig recht irrationale Gewissenbisse resultieren (soll nicht wertend gemeint sein)
    Ich danke nochmals für Eure Meinungen!
    Liebe Grüße
    Rexton
     
Die Seite wird geladen...
  1. Unser HIV Forum nutzt Cookies. Details zur Nutzung von Cookies auf unseren Seiten findest Du hier und unter "Weitere Informationen":

    Information ausblenden