jetzt auch ich

Dieses Thema im Forum "Infektion" wurde erstellt von noname, 14. September 2013.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. noname

    noname Neues Mitglied

    hallo leute...

    ich war vor einigen monater stiller observator dieses und sämtlicher anderer foren zum thema. ich weiss, auch von diesen threads gibt es zu genüge. dennoch habe ich mir geschworen das ich euch auch mit meiner dummheit bereichern will.

    ich hatte im vergangenen jahr einen riesen fehltritt. ich bin nach einem heftigen barabend morgen ahnungslos in einem hotel in indonesien aufgewacht. neben mir eine fremde frau. beim versuch mich daran zu erinnern wie das geschehen ist musste ich passen. alles was ich noch wusste ist, das wir sex hatten und ich um ein kondom gebeten habe... man kann halt irgendwie noch HALBWEGS vernünftig sein, entgegen aller meinungen meiner männlichen mit-berichterstatter. leider ist halbwegs in punktoHIV nicht ausreichend. auf jeden fall verweigerte die dame das condom bis ich ausdrücklich darum bat. das war es auch schon mit meinen erinnerungen. den kontakt ohne schutz würde ich auf ca. 5-10min schätzen. am nächsten morgen dachte ich mir nicht viel, ausser das ich in meine wohnung wollte, da mir die sache ziemlich unangenehm war. schon ein tag später bekam ich schmerzen in den hoden und brennendes gefühl in der hahnröhre. gut, das kommt vor nach ausdauerndem sex. trotzdem bemühte ich das internet, einer meiner größten fehler... neben den üblichen geschlechtskrankheiten fing ich natürlich an über das thema hiv nachzudenken. immer mehr las ich von angeblichen symptomen. ich fühlte mich auch immer schwächer, ich stand neben mir...satte 3 wochen lang. ich bekam ausschläge, schnupfen, schuppen... einfach alles was man an angeblichen symptomen so aus dem netz ziehen kann. das schlimmste allerdings war die sucht, die sucht das internet zu durchforsten, auf der suche nach beruhigung... das ende war immer das gleiche, ich machte mir mehr sorgen. wie viele andere beschrieben, habe auch ich mehr anti-aids campagnen gesehen (es war um weihnachten), die buchstaben H I und V waren allgegenwärtig und ich hatte mich beinahe damit abgefunden positiv zu sein. ca. 8 wochen später nahm ich all meinen mut zusammen (der gehört dazu) und ging zur lokalen aids-hilfe... es wurde ein schnelltest gemacht. auch hier ging es mir dann wie vielen anderen. die leute vor ort schienen mir (sicherlich wegen dem leichten psychischen knax den ich bis dahin erlitten habe) inkompetent, weshalb ich den test nicht anerkannte. es gab nurnoch eine möglichkeit für mich, ein zweiter test im gesundheitsamt.... um mich dort hinzutrauen brauchte ich fast 3 weitere monate. zwischen denen ich wegen anhaltender beschwerden schon bei sämtlichen anderen ärzten war, die mir sagten das sei alles kopfsache. doch die angst ist mächtig. zum ende war ich dann doch bei einer höflichen dame, die mir zunächst etwas angst machte, da sie all meine kenntnisse aus dem netz zu nichte machte und die gefahr etwas höher ansetzte als ich sie annahm, jedoch machte sie mir mut, das sie sich sicher sei sie könne mir das ergebnis am telefon verraten (das wird nur bei negativem testergebnis gemacht) könne. lange rede, kurzer sinn.... ich bin, wenn ich nicht ein late-responder bin... sowas von negativ. trotz aller "symptome" die ich hatte. es gibt, so oft wie ihr es lesen mögt, 1000000 anderer gründe für diese symptome. tut euch einen gefallen, steckt die zeit der recherchen im internet lieber in eure motivation zum arzt zu gehen, denn die meisten verstehen die sorgen die mit solchen fällen einhergehen, und macht einen test. am status ändern kann man leider nichts, so banal wie sich das anhört, aber genau so habe ich die motivation erlangt in dieses gesundheitsamt zu gehen....

    für fragen stehe ich gerne zur verfügung

    ich hoffe die grundmessage ist rübergekommen....



    p.s. danke gott für das verschonen (ja, sogar den zieht man dann als religionsloser zur hilfe)
     
  2. ChrisLDK

    ChrisLDK Poweruser

    Hallo und Guten Abend noname ...

    ich finde Deinen Artikel absolut lesenswert und finde ihn sehr gut gelungen. Denn Du hast sehr real beschrieben, was einem passieren kann, wenn man im Internet nach einer möglichen Diagnose sucht.

    Ich werde Marion (Admin) bitten, diesen Artikel hervorzuheben.

    LG
    Chris
     
  3. noname

    noname Neues Mitglied

    schön das er gefällt, sofern man das sagen kann. die rechtschreibung hat doch arg unter meiner müdigkeit gelitten, sorry dafür... was ich noch anmerken wollte, war ein riesen lob auszusprechen. ihr schafft es in diesem forum größtenteils auf ein und die selbe frage immer wieder mit contenance zu antworten. es hat mir teilweise geholfen aber der test ist dennoch unumgänglich.

    noch eine anmerkung: ich habe auf jeden fall eine menge gelernt. über die krankheit und alles was dazu gehört. dennoch finde ich es erschreckend, wie viele menschen leichtsinnig und vor allem mit unwissenheit durch ihr leben rennen. wenn man ein und eins zusammen zählt, sollte man wissen das condome vor der übertragung des hi-viruses schützen. weiterhin kann ich mir nicht vorstellen das an haupt und realschulen, als auch an gymnasien nicht behandelt wird wie es übertragen wird. zungenküsse, petting, mückenstiche, husten... ich begreife nicht das die menschheit, jedenfalls hier in deutschland, soweit aufgeklärt ist, dass jeder wenigstens diesen bildungsstand hat.

    es ist längst nicht alles was ich dazu zu sagen habe. aber beim schreiben vergesse ich meist die hälfte... :)
     
  4. matthias

    matthias Moderator HIV-Symptome.de Team

    HIV ist nur eines von vielen Themen und wird dementsprechend leider nur kurz abgehandelt. Ich merke immer, wenn ich zu Vorträgen oder/und Lesungen aus meinem Buch in Schulen bin, wie viele Fragen bislang unbeantwortet geblieben sind.
     
  5. noname

    noname Neues Mitglied

    und das ist genau das was ich meine... das wenigstens die basics geläufig sein müssten. das wird gelehrt, da bin ich mir sicher. basics wie übertragungswege und schutzmaßnahmen. würden sich die leute die hier mit kummer vor der türe stehen an diese sachen erinnern würdet ihr 70% nicht "sinnlos" beraten. wie gesagt, ich will keinem vorwürfe machen, ich bin nur erschrocken über das "aufgeklärte" land.
     
Die Seite wird geladen...
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. Unser HIV Forum nutzt Cookies. Details zur Nutzung von Cookies auf unseren Seiten findest Du hier und unter "Weitere Informationen":

    Information ausblenden