infiziert bei einer Prostituierten in Asien

Dieses Thema im Forum "Infektion" wurde erstellt von gklein, 10. Juni 2011.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. gklein

    gklein Neues Mitglied

    hallo Gemeinde, weiss gar nicht wie und wo ich anfangen soll, kann seit Wochen eh keinen klaren Gedanken mehr fassen.
    Ich war im März Geschäftlich für mehrere Wochen in einem asiatischem Land (nicht Thailand!), habe dann mit Freunden einen Wochenendausflug in eine bekannte große asiatische Stadt gemacht (nein, nicht Bangkok) um nach einigen Wochen im Stress mal ne kleine Auszeit von der Arbeit zu nehmen.
    Also, wie es halt so ist, es wurde Party gemacht, natürlich mit reichlich Alkohol und Sonntag morgens wache ich im Hotel auf und neben mir lag eine nackte Frau die ich noch nie zuvor gesehen hatte.
    Zumindest konnte ich mich an absolut nichts erinnern, das letzte was ich noch wusste das wir alle gemeinsam in einem Club waren und eben mit reichlich Alkohol gefeiert hatten.
    Ich stand auf, konnte mich kaum auf den Füssen halten, mir war total schwummerig, es fühlte sich an als ob das ganze Hotel schwanken würde.
    Nein ich war nicht mehr betrunken, so einen Zustand kannte ich bisher noch nicht.
    Als ich auf das Bett blickte sah ich das da mehrere Blut flecken waren, an mir runter geschaut und ich war auch voll mit getrocknetem Blut, selbst im Gesicht hatte ich Blut, es hatte also wohl auch Oral Sex stattgefunden und die Dame hatte gerade ihre Tage.
    Sie sagte mir dann das wir in der vergangenen Nacht wohl einiges gemacht hätten, nach Gummi gefragt sagte sie das sie sowas nicht benutzt.
    Ich also erstmal einen meiner Freunde angerufen und der sagte mir ich solle mich erstmal beruhigen und gleich nach meinen Wertsachen schauen da mir mit großer Wahrscheinlichkeit letzte Nacht was in ein Getränk geschüttet wurde (Liquid Extasy oder ähnliches)
    In meinem Fall war aber alles noch da, dann will die Dame wohl bloss Kohle von mir ohne das was gelaufen ist hatte mein Freund gemeint.
    Ich die Dame also "entlohnt" und war erstmal heilfroh das es wahrscheinlich so war das die Dame wohl nur Geld wollte ohne eine "Dienstleistung" erbracht zu haben, ist wohl auch eine gängige Praxis dort.
    Am selben Tag wieder zurück geflogen, aber die ganze Sache ließ mir Trotzdem keine Ruhe. Ich habe dann etwas im Internet recherchiert und herausgefunden das es diese PEP gibt.
    Am morgen gleich ins nächste Krankenhaus gefahren, dort sagte man mir das dieses Medikament nicht zu bekommen ist, sie haben mich dann zu einem AIDS Prevention Center geschickt, dort erklärte man mir das dieses Medikament nur für Patienten zu bekommen ist die bereits an AIDS erkrankt sind und das es das für mich praktisch nicht gibt.
    Wollte dann zurück nach Deutschland fliegen, allerdings wäre es für den nächstmöglichen Flug schon zu spät gewesen (über 72stunden)
    Habe mich die letzten Wochen damit getröstet das einfach kein Verkehr stattgefunden hat, was ich aber ehrlich gesagt nicht glaube.
    Diese Woche war ich beimHIV Test, die Sache ist jetzt 11 Wochen her, daher dachte ich das ein Test mittlerweile ziemlich sicher ist, die eine Woche wird wohl auch nicht soviel Unterschied machen (nehme keine Medikamente od. ähnliches).
    Was will ich jetzt damit sagen? keine Ahnung, wollte mir das einfach mal von der Seele schreiben!
    Komischerweise hatte ich genau 14tage nach dieser Sache die Typischen Symptome: Halsschmerzen mit Schluckbeschwerden, Schnupfen, Fieber, geschwollene Lymphknoten am Hals, Gliederschmerzen.
    Mein Arzt versuchte natürlich auch, mir die Angst zu nehmen und meinte das war wahrscheinlich nur eine Erkältung, aber ich bin mir fast sicher das ich mich infiziert habe.
    Die Chancen das die Dame nicht mitHIV infiziert war schätze ich 10000000 : 1 wenn sie es nie mit Kondom macht.
    Wie gesagt hatte sie ihre Tage und ich habe bestimmt etwas von dem Blut in meinen Mund bekommen, so wie m ein Gesicht aussah.
    Nächste Woche bekomme ich das Ergebnis.......
     
  2. Jana18

    Jana18 Neues Mitglied

    Hallo :)

    Na na na nun male mal nicht den teufel an die Wand...
    Du bist doch um test gegangen um sicher zu gehen das da hoffentlich keine infektion stattgefunden hat.

    Wenn sie nie ein Kondom benutzt, heißt das doch noch lange nicht das siehiv positiv ist.
    Und vorallem, nur weil sie keins benutzt, heißt das auch nicht das die Männer, mit denen sie schläft, es nicht vielleicht tun.

    Ich will mal ehrlich sein, ich habe vor der Panik die ich hatte eig. auch nie kondome benutzt, ich habe sie benutzt wenn der junge das wollte, allerdings waren das auch nicht immer alle.

    Nach 11-12 wochen des letzten kontaktes dann zumhiv test, und ich bin negativ.

    Steigere dich da mal nicht so rein, und hol dein testergebnis mal in ruhe ab.
    Und vorallem du kannst an dem ergebnis sowieso nichts mehr ändern.
    Egal wie es ausfällt.

    Warte einfach mal ab und bleib ruhig :)

    Ich von meiner seite wünsche dir alles gute :)
     
  3. gklein

    gklein Neues Mitglied

    danke Jana für die aufmunternden Worte, aber wie Du Dir sicher vorstellen kannst, helfen die in so einer Situation nur bedingt weiter :(
    Die wenigen Personen in meinem Freundeskreis mit denen ich bis jetzt über die Sache gesprochen habe meinten auch ich soll das ganze gelassen nehmen, ich würde es ja gerne aber so einfach lässt sich das nicht unterdrücken.
    Ich sage die ganze Zeit schon zu mir selbst das ich halt jetzt infiziert bin und dass das Leben trotzdem weiter geht, muss halt dann in Zukunft Medikamente nehmen, aber zumindest kann man heutzutage einigermassen "normal" damit weiter leben.
    Ich bin der Meinung das ich so ein Positives Testurteil ziemlich gefasst hinnehmen werde, als das ich mich der Hoffnung hingebe "ach, wird schon nix passiert sein"
    aber nochmals Danke für Deine Trostreichen Worte!! :wink:
     
  4. niemehrwieder

    niemehrwieder Poweruser

    Um das der richtige weg ist damit fertig zu werden mag ich bezweifeln, aber nun gut wenns hilft....
     
  5. gklein

    gklein Neues Mitglied

    naja gibt es überhaupt einen Weg um damit fertig zu werden?
    Ich denke jeder versucht auf seine Weise mehr oder weniger gut damit klar zu kommen.
    Hab vor ein paar Wochen angefangen so zu denken und muss sagen es hat mir bis jetzt ganz gut geholfen, auf der Arbeit vergehen oft mehrere Stunden ohne das ich daran denken muss.
    Vorher war das nicht so, musste den ganzen Tag daran denken, konnte mich manchmal nicht mal mehr auf die einfachsten Dinge konzentrieren.
     
  6. matthias

    matthias Moderator HIV-Symptome.de Team

    Das heißt nichts anderes als: Wenn Du ein negatives Testergebnis bekommst, fällst Du in ein tiefes Loch bzw. bezweifelst das Ergebnis und wirst Deine Ängste niemals los? Tolle Aussichten ...

    Nach dem Testergebnis ist immer noch Zeit genug, sich auf die neue Situation einzustellen - mach Dich doch nicht vorher verrückt ...

    P.S.: Ja - es gibt einen Weg, damit fertig zu werden! Man nimmt eine Diagnose - wie immer sie heißen mag an. Dazu muss man sie aber erst mal haben ...
     
  7. gklein

    gklein Neues Mitglied

    morgen bekomme ich das Testergebnis, bitte drückt mir die Daumen!!!
     
  8. gklein

    gklein Neues Mitglied

    gerade das Testergebnis bekommen: NEGATIV!!!!
    Ihr könnt gar nicht Glauben was das für eine Nacht war und welch ein riesiger Stein mir vom Herz gefallen ist.
    Es waren zwar nur 10Wochen zwischen dem RK und dem Test, aber ich nehme keine Medikamente die das Ergebnis verfälschen könnten, deshalb gehe ich davon aus dass das Ergenbnis beim nächsten Test auch Negativ sein wird!
    Nächste Woche lass ich noch einen machen um ganz sicher zu gehen.
     
  9. matthias

    matthias Moderator HIV-Symptome.de Team

    Herzlichen Glückwunsch!
    Einen Test nach 10 Wochen kannst Du als »sicher« ansehen!

    Würdest Du jetzt - nachträglich - bite noch einmal diesen Deinen Satz kommentieren:
    :)
    Wie Du siehst: Vorher die Pferde scheu machen bringt gar nix außer potenziell Magengeschwüren ...
     
  10. gklein

    gklein Neues Mitglied

    Danke!
    eigentlich kann nur jemand nachvollziehen was das für ein Gefühl ist, der das schon einmal durchlebt hat und ich möchte das nie mehr durchmachen!
    Jeder hat so seine Art mit dem Gedanken "hab ich mich infiziert?" klar zu kommen, ich habe es auf diese Art versucht und ich muss sagen es hat mir so gut es ging in dieser Situation, geholfen.
    Ich habe mir halt gedacht falls das Ergebnis Positiv ist, kann ich es einfacher verkraften wenn ich mich vorher schon damit abfinde.
    Andere mögen das bescheuert finden, wie gesagt hat jeder seine Art damit umzugehen.
     
  11. gklein

    gklein Neues Mitglied

    Anfang der Woche war ich nochmal beim Arzt um mein Blut auf alle sexuell übertragbaren Krankheiten untersuchen zu lassen und denHIV Test von vor 3 Wochen nochmals zu bestätigen, da ja damals erst 10 Wochen vergangen waren.
    Ergebnis: alles Negativ!!! :D
    also auch kein Hepatitis oder sonstiges
    Mein Arzt meinte das ich da riesen Glück gehabt hätte und das es mir für die Zukunft hoffentlich eine Lehre ist. Ist es!!!!
    Ich bin Heilfroh dass das ganze nochmal gut ausgegangen ist und werde in Zukunft auch in meinem Freundes- und Bekanntenkreis dafür "Werbung" machen sich zu schützen.
    Ich habe so das Gefühl das die letzten JahreHIV keine bzw nur noch eine geringe Beachtung findet und viele Leute zu sorglos damit umgehen.
    Ich schließe mich da nicht aus, ich habe bis vor kurzem auch so gut wie nie über HIV nachgedacht.
    Das mag wohl auch daran liegen das die Medikamente inzwischen soweit sind das wohl keiner mehr an AIDS sterben muss.
    Wenn ich zurück denke so vor 20 Jahren, da war man für das Thema viel sensibler, ich denke es muss weiterhin viel getan werden damit das Thema HIV den Leuten ständig im Hinterkopf bleibt!
    Wie gesagt, ich ging bis vor kurzem auch sorglos damit um, bis man in eine Situation kommt wo es zu einer Infektion hätte kommen können, dann sitzt man da und ist auf einmal ganz klein mit Hut und hat die Hosen gestrichen voll!!!
     
  12. beepop1

    beepop1 Bewährtes Mitglied

    Hallo,

    Dir auch alles Gute zu Deinem negativen Test. Da hast Du recht, das dieses Thema leider nicht in den Koepfen drin ist. Weil es leider eine Krankheit ist die "nur" 1% der Weltbevölkerung betrifft. Und da denken viele immer noch in Schubladen. Ich sage, alles Geld in die Forschung für den Kampf gegen sämtliche Krankheiten, denn jede und jeder infizierte ist einer zuviel.

    Gruß beepop1
     
Die Seite wird geladen...
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. Unser HIV Forum nutzt Cookies. Details zur Nutzung von Cookies auf unseren Seiten findest Du hier und unter "Weitere Informationen":

    Information ausblenden