Infektionsrisiko

Dieses Thema im Forum "Infektion" wurde erstellt von Opelfreund, 7. Juni 2008.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. Opelfreund

    Opelfreund Neues Mitglied

    hallo,

    folgende Situation:
    Ich hatte gestern Kontakt zu einem Callgirl.

    Ich habe Sie vaginal gestreichelt ohne Schutz, leider auch danach einmal kurz an meinem Finger geleckt.
    Sie hat mich oral "behandelt" ("geblasen"), leider auch ohne gummi - dabei gab es KEINE Ejakulation...
    Zunkenküsse nicht zu vergessen...

    Wer kann mir etwas über das Infektionsrisiko sagen?
    Danke,
    Freundliche Grüße
     
  2. Unser Tipp Frage jetzt einen Arzt! HIV-Symptome.de

  3. Marion

    Marion Administrator HIV-Symptome.de Team

    Hallo,

    vielen Dank für Deinen Beitrag. Es gibt unheimlich viele Faktoren, die in der von Dir geschilderten Sachlage die Wahrscheinlichkeit für eine Infektion beeinflussen - angefangen bei der Zeitspanne zwischen Deiner "manuellen Betätigung" und dem Ablecken des Ganzen bis hin zur Frage, wie lange OV stattgefunden hat und ob ggf. offene Wunden im Spiel waren usw.

    Alles in allem eine kaum überschaubare und sehr schwer einschätzbare Situation. Sicher ist: es gibt risikoreichere Kontakte (z.B. AV ohne Schutz) - aber mit Sicherheit auch eine Vielzahl von risikoärmeren Kontakten!

    Das Risiko dürfte - unter Vorbehalt - relativ (aber eben auch nur relativ!) gering sein. Relativ, weil eben doch eine Restwahrscheinlichkeit besteht und gering, weil nicht ejakuliert wurde. Aber auch hier kann ich Dir nur ans Herz legen, auf jeden Fall (!) einen HIV-Test zu machen. Das Ganze kostet zwar ein paar Euro (da PCR-Test erforderlich), aber das sollte Dir das Ganze wert sein.

    Dann hast Du Gewissheit und musst Dich nicht mit Gewissensbissen und Fragen à la "und was, wenn doch" herumplagen.

    Liebe Grüße
    Marion
     
  4. Hivmann

    Hivmann Neues Mitglied

    Es spielen mehrere Faktoren eine Rolle. Hat Sie kein HIV (wovon ich mal ausgehe) war auch kein Risiko da, hat Sie HIV ist ein geringes Risiko da.

    Mache am besten trotzdem einen Test und nächste mal
    Kondome benutzen ;)
     
  5. Opelfreund

    Opelfreund Neues Mitglied

    Anruf BzgA/PCR?

    Danke für die Antworten:

    Ein Anruf bei der HIV-Beratungs-Hotline der BZGA ergab ein nur geringes Risiko für HIV...

    Der PCR wurde nicht empfohlen...

    Du empfiehlst ihn dennoch, Marion?

    LG
     
  6. Marion

    Marion Administrator HIV-Symptome.de Team

    Zuerst einmal vielen Dank für Dein Feedback - es ist immer schön zu sehen, wenn meine Prognosen mit den "offiziellen" übereinstimmen.

    Den PCR-Test würde ich deshalb empfehlen, weil doch ein Restrisiko besteht. Wenn Du Dir dann den ganzen Stress nehmen und die "Sache zu den Akten" stellen willst, dann kann ich Dir nur raten, so schnell wie möglich einen HIV-Test zu machen - denn nur dann hast Du Gewissheit. Und genau da liegt das Problem: ein normaler HIV-Test (Western Blot / Elisa) wirkt erst ca. 12 Wochen nach dem letzten Kontakt. In der Zwischenzeit sitzt man also bibbernd auf dem Sofa. So. Ein PCR-Test hingegen kann zeitnah gemacht werden d.h. Du könntest ihn jetzt schon machen und würdest Dir die "3 Monate Ungewissheit" sparen.

    Die letztendliche Wahl liegt bei Dir. Die Tatsache, dass Du Dich aber aktiv mit dem Geschehenen auseinander setzt, lässt natürlich vermuten, dass es sinnvoll wäre, wenn Du Dich schnellstmöglich testen lässt.

    Liebe Grüße
    Marion
     
  7. Opelfreund

    Opelfreund Neues Mitglied

    Hallo,

    Du hast Recht, Marion, ich mache mir Gedanken... Und könnte mir sonst wo hinbeißen...

    Zur Ergänzung:
    Ich habe 2 Mal bei der BZGA angerufen.
    Eine Dame sagte mir, es bestehe KEIN Risiko für HIV durch den sehr geringen Kontakt von Vaginalsekret im Mund.

    Ein Herr sagte dann, es gebe ein geringes Risiko.

    Zur PCR: Im Netz liest man so viel... Das RKI empfiehlt sie nicht, wegen der Möglichkeit von falschen Ergebnissen.

    Wie sind Deine Erfahrungen?

    Liebe Grüße
     
  8. Opelfreund

    Opelfreund Neues Mitglied

    Entschuldigung, noch zwei Fragen:

    Du schreibst, den PCR könnte ich jetzt schon machen. Häufig liest man aber, 10 bis 15 Tage nach der Risikosituation...?

    Morgen rufe ich in einer Laborpraxis an und erkundige mich mal.
    Ist es nicht trotzdem sinnvoll, nach 6 Wochen oder 12 noch einen AK-Test hinterherzuschieben?

    Freundlichen Dank

    lG
     
  9. Opelfreund

    Opelfreund Neues Mitglied

    Erhöhung des Risikos

    Hallo,

    wie Du/Ihr siehst und seht: Schlafen kann ich nicht mehr.

    Mir ist beim Grübeln eingefallen, dass - natürlich - auch Vaginalsekret mit dem Penis in Kontak gekommen ist. Ich bin zwar nicht in Sie eingedrungen - aber das Petting ging hin und her... da ist das zwangsläufig passiert.
    Und das erhöht wohl mein Risiko... denn da sind ja wohl Wirtzellen...

    Schlafen kann ich nicht mehr...

    Der Gedanke, wegen so einer eigentlich sinnlosen Geschichte ggf. etwas so schlimmes wie HIV riskiert zu haben, ist unerträglich. Und das Schlimme ist: Ich sitze nicht auf der Couch und bibbere - sondern muss mich auf meinen Job konzentrieren...

    Also wohl doch PCR...

    Liebe Grüße
     
  10. Marion

    Marion Administrator HIV-Symptome.de Team

    Hallo Opelfreund,

    mach' Dich nicht verrückt. Wie die Erfahrung in diesem und insbesondere auch in großen US-Foren zeigt, ist eine Infektion dennoch unwahrscheinlich.

    Es gibt Fälle (z.B. bei Kindern HIV positiver Mütter) bei denen 2 PCR-Tests gemacht werden, um auf "Nummer Sicher" zu gehen. Ob das bei Dir erforderlich ist, wird Dir Dein Arzt mitteilen. Ich würde an Deiner Stelle - wie gesagt - wirklich einen PCR-Test machen. Dann weißt Du, was Sache ist und kannst Dich auch wieder voll auf Deinen Job konzentrieren.

    Selbstverständlich wäre es super, wenn Du uns auf dem Laufenden hältst.

    Liebe Grüße
    Marion
     
  11. Opelfreund

    Opelfreund Neues Mitglied

    Hallo.

    Mein Arzt wusste nichts von einer PCR. Kannte er nicht.

    Kann mich also auch nicht beraten, ob zwei nötig sind...

    Und sicher wissen was los ist mit ner PCR, das ist nicht ganz korrekt, da gewisse Typen des HIV nicht damit erfasst werden können.

    Oder?

    lG
     
  12. Hivmann

    Hivmann Neues Mitglied

    Wenn Dein Arzt sowas nicht weiss, dann wechsel mal den Arzt.
    Mache am besten mal eine E-Mail Beratung bei einer Aids Beratung oder gehe in einer Aids Beratungsstelle in Deiner Nähe
     
  13. Opelfreund

    Opelfreund Neues Mitglied

    Hallo,

    PCR-Test nach 16 Tagen nach RK negativ...

    "Mein" Professor meinte auch, das muss noch kontrolliert werden, nach vier Wochen oder so...

    am 17. Tag Kopfschmerzen, Nackensteifheit...

    Die Angst ist wieder da...

    Wie gehts jetzt weiter?

    lG
     
  14. Hivmann

    Hivmann Neues Mitglied

    Hast Du es schonmal mit einer E-Mail Beratung versucht ?

    Kopfschmerzen und Nackenschmerzen hatte ich in letzter Zeit auch oft dadurch habe ich mich verrückt gemacht das ich durch Mastrubation Hiv haben kann. Kopfschmerzen können viele Ursachen haben (Wetterumstellung, weniges trinken, wenig Sport,...). Nackenschmerzen durch falsches liegen,.... !

    Versuch es mit einer E-Mail Beratung bei einer Aidshilfe und dannach mit einem PCR Test.
     
  15. Opelfreund

    Opelfreund Neues Mitglied

    Guten Tag,

    AK-Test nach 6 Wochen negativ...

    Freundliche Grüße
     
  16. Marion

    Marion Administrator HIV-Symptome.de Team

    Hallo Opelfreund,

    vielen Dank für Dein Feedback! Ich hoffe, dass es Dir nach dem Ergebnis nun besser geht und dass Du auch zukünftig vorsichtiger bist.

    Dieser Thread ist hiermit geschlossen. Sofern ihr ähnliche Fragen habt, so öffnet bitte einen neuen Beitrag ... der Übersicht halber ... :)


    Liebe Grüße,
    Marion
     
Die Seite wird geladen...
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. Unser HIV Forum nutzt Cookies. Details zur Nutzung von Cookies auf unseren Seiten findest Du hier und unter "Weitere Informationen":

    Information ausblenden