Infektionsrisiko?!

Dieses Thema im Forum "Infektion" wurde erstellt von nachdenklich, 30. September 2011.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. nachdenklich

    nachdenklich Neues Mitglied

    Hallo,

    Ich (männlich) habe zwei Fragen zu einem möglichen Risiko:

    Fall 1: Ich bekam ungeschützten Oralverkehr von einem Mann. Soweit kein Risiko. Danach hatten wir kurz geschützten Analverkehr, wobei ich der Aktive war. Allerdings dauerte das nur sehr kurz (vl. 30 Sekunden), da ich Kotreste am Kondom gesehen habe.
    Also hat mich der Mann ohne Kondom mit der Hand befriedigt.
    Was, wenn Kotreste (Darmsekret) an der Hand waren, mit der er mich befriedigt hat?!?

    Fall 2: Habe den Kitzler einer Prostituierten in Spanien berührt.
    Was, wenn ich mit demselben Finger danach unbewusst in mein Auge oder in meinen Mund bzw auf meinen Penis gefasst hätte?!


    Besteht bei diesen zwei Fällen Ihrer Meinung nach ein Risiko?

    Ich bekam eine Halsentzündung 1 1/2 - 2 Wochen danach, und auch jetzt (7 Wochen danach) hab ich wieder Halsschmerzen - außerdem hatte ich 2 Tage leicht erhöhte Temperatur (nach 1 1/2 Wochen) und ab der 5. Woche bekam ich ein paar Pickel am Rücken, die für mich eher untypisch sind, und welche auch jetzt noch da sind.


    2 1/2 Wochen und 5 1/2 Wochen nach diesen Risiken hatte ich jeweils einen NEGATIVEN 4. GenerationHIV Duo Test....
     
  2. niemehrwieder

    niemehrwieder Poweruser

    Wie sollen denn bitte Kotreste an die Hand gekommen sein? Ich sehe bei keiner von dir beschriebenen situation ein Risiko.
     
  3. nachdenklich

    nachdenklich Neues Mitglied

    Wie?
    Indem er mit der Hand aufs Kondom gefasst hat, auf dem Kotreste klebten, bevor ich es abgerollt habe...
     
  4. niemehrwieder

    niemehrwieder Poweruser

    Ich seh trotzem kein Risiko.Kot ist auch nicht infektiös.
     
  5. nachdenklich

    nachdenklich Neues Mitglied

    Kot nicht - Darmsekret lt. diversen Aidshilfen schon. Und nachdem ich nicht weiß, ob Darmsekret dabei war, mache ich mir eben Gedanken...

    Und die immer wiederkehreden Halsschmerzen spielen meiner Psyche natürlich auch einen Streich.
     
  6. niemehrwieder

    niemehrwieder Poweruser

    Mt den Halsschmerzen gehst du am besten mal zum Hno Arzt.Das ist für mich alles ein bischen weit her geholt für ne infektion. Dabei kann nix passiert sein.Das ist "zu wenig" Und als erstes müsste dein Sex Partner ja auch Positiv sein. Und das ist schon mal eher unwahrscheinlich.
    Wenn du dein Gewissen beruhigen willst , dann mach 8-12 Wochen nach dem Kontakt einen Test. Ich kann dir aber jetzt schon sagen das der Negativ ausfällt wenn kein anderes Risiko bestanden hat.
     
  7. nachdenklich

    nachdenklich Neues Mitglied

    Die zwei von mir angsprochenen Fälle waren meine einzigen Risiken.

    Die Halsschmerzen sind grundsätzlich schon weit hergeholt, zumal ich sowieso ein Mensch bin der relativ oft Erkältungen hat
    Aber in der Wartezeit von Vorfall bis sicheres Testergebnis bildet man sich halt so manches ein und denk gleich an das Schlimmste....

    Ich werde auch in 1 1/2 Wochen, also rund 8 bzw. 8 1/2 Wochen nach meinen zwei "Risikokontaken" zur Aidshilfe gehen und einenHIV Test machen.

    Sollte dieser dann negativ ausfallen, werde ich bis zum endgültigen Ergebnis 12 Wochen nach den Vorfällen wohl beruhigter sein.
     
  8. nachdenklich

    nachdenklich Neues Mitglied

    Noch eine zusätzliche Frage:

    Ich hab von einer Testsicherheit nach erst 6 Monaten bzw gar einem Jahr gelesen. Aber diese Aussagen sind schon völlig überholt und veraltert, stimmts?!

    Sprich: Nach einem negativen Test 12 Wochen nach Risiko kann man absolut sicher sein,HIV negativ zu sein?! (Auch bei einem schwachen Immunsystem, Alkoholabhängigkeit oder Drogenkonsum!?)

    [Ich bin zwar oft erkältet, muss aber keine Medikamente für mein Immunsystem nehmen. Ich trinke am Wochenende wenn ich ausgehe Alkohol, sprich einmal wöchentlich - bin also kein Alkoholiker. Drogen nehme ich auch keine.]
     
  9. AlexandraT

    AlexandraT Moderator HIV-Symptome.de Team

    Das mit den 6 Monaten ist eigentlich nur versicherungstechnisch wichtig bei Berufsunfällen. Ein Test nach 12 Wochen ist sicher. Ausnahmen sind nur Menschen mit stark immunreduzierenden Medis (da die Testsicherheit mit dem behandelnden Arzt besprechen) und Menschen die seit x Jahren starke Drogenkonsumenten oder Alkoholiker sind.
     
  10. nachdenklich

    nachdenklich Neues Mitglied

    Erstmal Danke für die Aufklärung wegen der "Diagnostischen Lücke"- Also ihr seid der Meinung, ein Test (in meinem Fall ein Test der 4. Generation) ist, wenn ich ihn nach 8 Wochen mache, schon als "so gut wie" sicher anzusehen?!

    Wenn ich bzgl meiner Risikokontake nachhaken darf. Beziehungsweise hake ich nur bei meinem 1. Risiko nach, da ich beim 2. ja nur den Kitzler berührt habe und da ist mir bewusst dass zu wenig Menge an Vaginalsekret dabei ist.

    Warum ist es kein Infektionsrisiko, wenn mich der Partner mit der Hand befriedigt und er vorher mit seinem Kot (somit möglicherweise auch mit Darmsekret, kann ja dabei sein) in Berührung gekommen ist?! Diese Körperflüssigkeit soll ja hochinfektiös sein (laut den meisten Aidshilfen; ein Berater der Aidshilfe Wien hat mir allerdings gesagt, es gibt keine Bestätigungen dass Darmsekret wirklich infektiös ist, und sie es bei der nächsten Aktualisierung als "infektiöse Flüssigkeit" von ihrer Homepage entfernen werden).

    Wäre die Menge Darmsekret die indirekt von der Hand beim Handjob evtl. in die Harnröhre bzw auf die Eichel gerieben wird einfach zu gering um sich zu infizieren?

    Vielen Dank
     
  11. AlexandraT

    AlexandraT Moderator HIV-Symptome.de Team

    Man hat Dir doch alles schon beantwortet. Mehrfaches nachfragen macht die Antworten nicht besser.

    Du hattest kein Risiko und ein Test nach 5 1/2 Wochen ist nicht ganz sicher. Da aber kein Risiko bestand kannst Du Dir den Test schenken.
     
  12. nachdenklich

    nachdenklich Neues Mitglied

    Okay, danke. Ich hab gewusst dass ein Handjob mit Vaginalsekret an den Händen kein Risiko ist, da es wenig infektiös ist. Aber bei Darmsekret dachte ich, es besteht sehr wohl ein Risiko...
     
  13. nachdenklich

    nachdenklich Neues Mitglied

    Hey Leute, eine Frage habe ich noch. Ich hab mir am Mittwoch meinen negativen 9 Wochen Test abgeholt und war happy und beruhigt, aber seit gestern denke ich wieder zu viel anhiv ...
    Ich hab mir an einem Imbiss Stand eine Leberkäse-Semmel gekauft. Als ich nur noch ein Stück übrig hatte, bemerkte ich etwas Rotes an Semmel und Leberkäse. Angenommen es war Blut, bestand ein Risiko? Es war trocken, also nicht flüssig und somit wohl nicht frisch (falls es Blut war). Danke (hab keinen Bock wieder 8-12 Wochen zu zittern)
     
  14. matthias

    matthias Moderator HIV-Symptome.de Team

    Bitte nicht schon wieder diese Imbiss-Nummer. Das war kein Blut.
     
  15. nachdenklich

    nachdenklich Neues Mitglied

    man kann ja nie wissen ;)
     
  16. AlexandraT

    AlexandraT Moderator HIV-Symptome.de Team

    Ne, bitte nicht wieder eine seitenlange Diskussion über sowas. Man infiziert sich nicht beim Essen und das war mit Sicherheit kein Blut.
     
  17. nachdenklich

    nachdenklich Neues Mitglied

    Keine Angst, es gibt keine seitenlange Diskussion ;) na dann hoffe ich mal dass es kein Blut war.
    Ich habe eine andere Frage (aus Interesse). Hab gehört Kortison kann eine AK Bildung verzögern. Eine kortisonhaltige Salbe/Creme (z.b. Hädensa) enthält aber zu wenig Kortison, um eine AK Bildung zu verzögern, richtig?!
     
  18. niemehrwieder

    niemehrwieder Poweruser

Die Seite wird geladen...
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. Unser HIV Forum nutzt Cookies. Details zur Nutzung von Cookies auf unseren Seiten findest Du hier und unter "Weitere Informationen":

    Information ausblenden