Infektionsmöglichkeit

Dieses Thema im Forum "Infektion" wurde erstellt von Anonymous, 28. Juli 2009.

  1. Anonymous

    Anonymous Gast

    Infektionsm
     
  2. Unser Tipp Frage jetzt einen Arzt! HIV-Symptome.de

  3. AlexandraT

    AlexandraT Moderator HIV-Symptome.de Team

    Nein, eine Infektion ist so nicht möglich.

    Lieben Gruss
    Alexandra
     
  4. Anonymous

    Anonymous Gast

  5. AlexandraT

    AlexandraT Moderator HIV-Symptome.de Team

    Du schusterst Dir da wirklich was zusammen.

    Diese Blutmenge würde nicht ausreichen für eine Infektion.

    Ich weiss nicht was Du mit Reibung meinst. Blut muss entweder direkt auf eine offene Wunde oder auf Schleimhäute gelangen. Nur dann kann eine Infektion stattfinden.

    Lieben Gruss
    Alexandra
     
  6. Marion

    Marion Administrator HIV-Symptome.de Team

    Du kannst also ganz beruhigt sein!
     
  7. Anonymous

    Anonymous Gast

  8. Marion

    Marion Administrator HIV-Symptome.de Team

    Danke silver für diesen interessanten, wenn auch zugleich amüsanten Einblick in eine Phobie! :D
     
  9. Anonymous

    Anonymous Gast

    Gerne! :wink:

    LG
    silver
     
  10. Marion

    Marion Administrator HIV-Symptome.de Team

    Bockelhart! :lol: :lol: :lol:
     
  11. Jacky_DA

    Jacky_DA Bewährtes Mitglied

    Mmh.. wenn Du wirklich an einer Phobie leidest, dann bringen Dir auch tausende Antworten auf solche Fragen, die alle sagen, das eine Infektion auf solchem oder ähnlichem Weg unmöglich ist, nichts.

    Kann auch sein, dass das nur eine Phase ist, die wieder vorbei geht. Ich hatte auch mal solch eine Phase (allerdings nicht mit solch abstrusen Ideen, da gings schon um GV), die ist wieder vorbei gegangen.

    Wenn das nicht vorbei geht, dann ist psychologische Hilfe angeraten.
     
  12. Marion

    Marion Administrator HIV-Symptome.de Team

    Auf jeden Fall. Je mehr man sich in sowas reinsteigert, desto schädlicher ist es ja auch für einen. Was sich vordergründig lapidar anhört, kann sich im Endeffekt auch sehr negativ auf einen auswirken. Ich war früher auch eher Phobikerin und habe mich in Dinge ähnlich wie von silver dargestellt reingesteigert - kann also sehr gut nachvollziehen, was man in solch einem Fall durchmachen muss, aber mal ganz im Ernst: ich bin mir auch sicher, dass ab einem gewissen Grad entweder eine Kehrtwende durch einen selbst geschehen muss oder, dass man eben zu einem Profi (Psychologe oder Psychiater) gehen sollte, denn dafür gibt es sie!
     
  13. Anonymous

    Anonymous Gast

  14. Anonymous

    Anonymous Gast

  15. Anonymous

    Anonymous Gast

  16. Anonymous

    Anonymous Gast

  17. Anonymous

    Anonymous Gast

    Ach ja, und wegen seinem Hippie-Haar... 8) Das sagt ja nun wirklich nichts aus. Ich mag Hippie-Klamotten, kommt wohl daher, dass ich auch aus den 70-ern stamme... :wink:

    silver
     
  18. Anonymous

    Anonymous Gast

  19. Marion

    Marion Administrator HIV-Symptome.de Team

    Das ist das beste Anzeichen dafür, dass Du an einer Psychose leidest! Auch wenn es sich "blöd" anhört, aber ich bin mir sicher, dass Dir ein Psychologe aktiv dabei helfen kann, dass Du Dein Leben wieder genießen kannst! Ich kenne übrigens einige Studenten, die aufgrund von "Rundum-Druck" (Studiengebühren, Erfolgszwang, Präsenzzwang, Berufs- und Zukunftsängste etc.) zu solchen Phobien geneigt waren! Das ist ja auch kein Wunder bei dem, was man heutzutage den Studis zumutet! Von daher: bitte beherzige meinen Rat - versuche es zumindest einmal ... und mach einen Termin bei einem Profi. Wenn das Ganze nach ein paar Sitzungen was gebracht hat, wirst Du selbst merken, dass es Dein Leben massiv verbessert!
     
  20. Jacky_DA

    Jacky_DA Bewährtes Mitglied

    Jo, Marion hat recht. Psychologen unterliegen übrigens wie Ärzte auch der Schweigepflicht.
     
  21. Anonymous

    Anonymous Gast

Die Seite wird geladen...
  1. Unser HIV Forum nutzt Cookies. Details zur Nutzung von Cookies auf unseren Seiten findest Du hier und unter "Weitere Informationen":

    Information ausblenden