Infektionsgefahr? Kopfzerbrechen...

Dieses Thema im Forum "Infektion" wurde erstellt von Ithadtobedone, 16. Dezember 2015.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. Ithadtobedone

    Ithadtobedone Neues Mitglied

    Guten Abend,

    ich hoffe, dass mir jemand helfen kann!

    Ich hatte vor ca 4 Wochen einen Kontakt mit einer Transsexuellen, bei dem es zu einer gefährlichen Situation kam.

    Ich will diese Situation schildern und bitte um realistische Einschätzungen.

    Zunächst einmal:
    Ich muss davon ausgehen, dass der besagte Sexualpartner oft wechselnde Partner hat. Ob "gewerblich", weiß ich nicht. Ich zahlte nichts.

    Jedenfalls kam es zu folgenden sexuellen Situationen:
    Wir haben uns geküsst.
    Wir hatten Oralverkehr, ohne Kondom. Die TS bei mir lange, ich nur kurz bei ihr, vielleicht 10 Sekunden lang.
    Wir hatten Analverkehr (ich aktiv) mit Kondom. Beim Verkehr kam es dazu, dass die TS stark aus der Rosette geblutet hat. Ich hatte weiterhin ein Kondom an. Ich habe das Kondom auf Beschädigungen gecheckt, es war völlig intakt. Außen war jedoch Blut vorhanden.
    Schnell zog ich mir das Kondom ab, jedoch ohne 100%ig aufzupassen, dass nicht evtl doch Blutpartikel auf meinem Penis gelandet sind!
    Das Kondom war nicht Blutgetränkt, jedoch waren schon kleinere Blutspuren (vermischt mit Gleitgel) zu entdecken.
    Zudem hatte ich eine Aphte im Mund.

    Besteht eine Gefahr der Übertragung, wenn die TS positiv war?
    Soweit ich weiß, können Kondome nur ganz kaputt gehen ... kleine Beschädigungen sind nicht möglich oder?

    Ich beschäftige mich lange damit und brauche Gewissheit von Profis. Weitere qualvolle Wochen auf einen validen Test zu warten halte ich nicht mehr aus.

    Diesen Kontakt bereue ich sehr, aber leider dachte ich nicht mit dem Hirn sondern ... ihr wisst schon.

    Ich bitte um eine Einschätzung ....

    Vielen lieben Dank!
     
  2. AlexandraT

    AlexandraT Moderator HIV-Symptome.de Team

    Nicht bereuen..... als Erfahrung annehmen.

    Blut auf dem Penis ist keine Gefahr solange es nicht die Eichel ist. Ich sehe in Deiner Erzählung kein Risiko fürHIV.
     
  3. Ithadtobedone

    Ithadtobedone Neues Mitglied

    Hallo Alexandra!
    Vielen Dank für deine Einschätzung. Das hilft mir schon mal sehr.
    Das Problem ist, ich weiss nicht, ob direkt Blut auf meine Eichel kam.
    Auf dem Kondom war wahrscheinlich ein Blut-Gleitgel-Gemisch, wenn auch nicht direkt Blut erkennbar war.
    Beim Abziehen vom Kondom wäre es schon möglich, dass meine Eichel mit dem Gemisch in Berührung kam ... Das ist so meine grösste Sorge ... Abgesehen davon sollte ich hoffentlich gar nicht mit dem Blut in Berührung gekommen sein (nirgendwo am Glied ...)

    Diese Ungewissheit macht mich echt fertig.
     
  4. AlexandraT

    AlexandraT Moderator HIV-Symptome.de Team

    Man kann sich auch was einreden. Ein Gemisch und Gleitgel tropft nicht in der Gegend rum..... undHIV ist keine Schmierinfektion. Es braucht eine Gewisse Menge an Blut mit entsprechender Virenzahl.

    Dein Problem ist eher, dass Du mit dem Kontakt irgendwie nicht klar kommst und es bereust.... und dadurch steigerst Du Dich nun in diese HIV-Angst rein.
     
  5. devil_w

    devil_w Poweruser Poweruser

    Blut-Gleitgelgemisch ist keine Gefahr. OV birgt ohne Spermaaufnahme oder viel frischem Blut keine Gefahr fürHIV.
    Andere STI sind möglich.
     
Die Seite wird geladen...
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. Unser HIV Forum nutzt Cookies. Details zur Nutzung von Cookies auf unseren Seiten findest Du hier und unter "Weitere Informationen":

    Information ausblenden