Infektionseinschätzung

Dieses Thema im Forum "Infektion" wurde erstellt von Betta810, 31. Juli 2014.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. Betta810

    Betta810 Neues Mitglied

    Hallo

    würde gerne wissen, wie hoch ihr das Risiko einschätzt, sich mitHIV bei Fish Spa anzustecken. Ich meine den Kangalfisch, bei dem man die Füße in ein Becken hängt und dieser dann Hautschuppen abknabbert. Man liest im Internet, dass eine Infektion über diesen Fisch/Wasser möglich ist.
    War im Ausland (Türkei) und hatte meine Füße für 20 min in so einem Becken, wie oft dort das Wasser gewechselt wird (Hygiene) weiß ich nicht, sicher nicht vergleichbar wie hier in Deutschland.

    Danke im Vorraus!

    Grüße!
     
  2. matthias

    matthias Moderator HIV-Symptome.de Team

    Hallo Betta,

    bei dem Thema musste ich erst einmal - sogar mehrfach - stutzen, denn davon habe ich bislang noch nie gehört. Ich habe nun auch mal das Internet befragt, und bin auf gar nicht so eindeutige Quellen gestoßen, was das Risiko betrifft.

    Tatsache ist, dass das HI-Virus im feuchten Milieu aktiv bleibt, und dass auch Wasser ein durchaus feuchtes Milieu ist. Trotzdem halte ich eine Übertragungswahrscheinlichkeit für ausgesprochen gering, wenn sie denn überhaupt gegeben ist. Denn: Für eine »erfolgreiche« Übertragung der Infektion ist eine bestimmte Anzahl von Viren unabdingbar; im Wasser sinkt die Konzentration aber deutlichst.

    Ich glaube auch nicht – das ist aber nur ein Gefühl – dass die Fische die Haut bis auf den Knochem abknabbern, wie das in einigen Artikeln zu lesen war. Es ist wohl vielmehr so, wie Du schreibst: Es werden Hautschupppen abgetragen; auch Hornhaut wird angeknabbert. Das bleibt aber alles im oberen Bereich der Hautschicht, so dass dadurch keine klassische Eintrittspforte entstehen kann.

    Übrigens: Mit Hygiene hatHIV nicht viel zu tun. Die Übertragungswahrscheinlichkeit ist nicht von Sauberkeit oder dergl. abhängig. Mangelnde Hygiene kann aber natürlich andere Krankheiten begünstigen. Allerdings würde ich nicht pauschal behaupten wollen, dass die Hygiene in der Türkei schlechter sei als in Deutschland. Das ist ein überholtes Vorurteil; gerade weil die Türkei ein beliebtes Urlaubsland ist, ist der Anspruch an die Sauberkeit meiner Erfahrung nach auf einem hohen Level. Und in Deutschland ist auch nicht alles Gold, was glänzt ...

    Lange Rede – kurzer Sinn: Ich sehe da keine Übertragungswahrscheinlichkeit.
     
  3. Betta810

    Betta810 Neues Mitglied

    Vielen Dank für deine Einschätzung Matthias!

    Ich konnte bis jetzt auch keinen bestätigten Fall finden, bei dem es zu einer Übertragung durch den Kangalfisch kam.
    Jedoch mehrere Seiten, die hier eindeutig zwecks Infektion warnen.
    Angenommen wir gehen vom schlimmsten Fall aus, und jemand mit offener Wunde (HIV pos.) war kurz vor mir im Becken, ich hätte eine offene Stelle am Fuß (durch Reibung) und das Blut der Person ist in das Becken eingetreten, wie hoch ist die Wahrscheinlichkeit sich jetzt mit dem HI Virus anzustecken? Man liest, dass der Fisch das Virus übertragen kann, da er evtl. an der "blutigen Stelle" der Person vor mir gefressen hat.
    Andere Frage: Wie lange überlebt das Virus im Wasser?
    Reden wir jetzt von einer Wahrscheinlichkeit vom Blitz getroffen zu werden, oder von einem eindeutigen Risiko um sich auf HIV (andere Infektionen) testen zu lassen?
    Ich bin ein Mensch, der die maximale Sicherheit benötigt um sicher zu sein.

    Grüße!
     
  4. AlexandraT

    AlexandraT Moderator HIV-Symptome.de Team

    Hast Du die Frage nicht auch schon bei Med1.de gestellt und man hat Dir geschrieben, dass es kein Risiko gab? Wenn Du googelst findest Du unter anderem auch die Seite des Teams um Dr. Leo Lust und der sagt wie wir, dass kein Risiko bestand.
     
  5. Betta810

    Betta810 Neues Mitglied

    Nein, ich habe meine Frage nicht bei Med1.de gestellt, bin in diesem Forum nicht angemeldet. Danke für deinen Tipp, dann werde ich nach der Seite des Teams von Dr. Leo Lust suchen und dort recherchieren

    Grüße!
     
  6. matthias

    matthias Moderator HIV-Symptome.de Team

    Hallo Betta,

    »maximale Sicherheit« gibt es im Höchstfalle nur zu 99,9%, denn das einzige, was zu 100% sicher ist, ist, dass wir alle mal sterben werden.

    Ich verstehe Dein Streben nach Sicherheit, aber ich habe schon oft genug elebt, dass sich Menschen wegen der 0,01% Restunsicherheit, die es in allen Lebensbereichen gibt, das Leben unnötig schwer und »unlebenswert« gemacht haben, anstatt sich über die 99,9% zu freuen.

    Kleiner Tipp: Pass' also auf, dass Du Dir mit dem Sicherheitsbestreben nicht – um mit den Fischen zu sprechen – in den eigenen Fuß beißt. :)
     
  7. Betta810

    Betta810 Neues Mitglied

    Habe die besagten Seiten gefunden und durchgelesen. Danke für die Hilfe!
    Grüße
     
Die Seite wird geladen...
Ähnliche Beiträge in unserem Forum:
  1. Acol
    Antworten:
    3
    Aufrufe:
    411
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. Unser HIV Forum nutzt Cookies. Details zur Nutzung von Cookies auf unseren Seiten findest Du hier und unter "Weitere Informationen":

    Information ausblenden