Infektion?

Dieses Thema im Forum "Infektion" wurde erstellt von R2D2, 6. Juni 2016.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. R2D2

    R2D2 Neues Mitglied

    Hallo zusammen,

    ich habe Angst mich mitHIV oder anderen STI's angesteckt zu
    haben.

    Zu meiner Geschichte:

    Letztes Jahr im Juni war ich mit einigen Freunden in Hannover auf einer Messe. Nach der Messe ging es Abends noch in einige Bars.
    Wir haben einiges getrunken und sind von Bar zu Bar.
    In einer dieser Bars musste ich schließlich auf Toilette und begab mich zu dieser. Ich öffnete die Tür und mir kamen zwei Typen entgegen die mich schon etwas erstaunt anschauten. Naja egal, ich ging an das Pissoir, wollte mich mit der Hand an dem Absatz über dem Pissoir abstützen und schon War es passiert... ich griff mit meinem Handgelenk in eine benutzte Spritze die auf diesem Absatz abgelegt wurde...! Ich zog sie aus meiner Hand und schmiss sie in den Müll! Meine Hand wusch ich gründlich unter fließendem Wasser ab, da es blutete und weh tat.
    Da ich angetrunken war machte ich mir keine Großen Gedanken darüber und habe weiter gefeiert.
    Einige Wochen später bemerkte ich eine Schwellung eines Lymphknoten am Hals. Da ich so etwas noch nie hatte Googelte ich dummerweise und prompt kam HIV, Syphilis und natürlich viele andere Krankheiten...
    Dann kamen Panikattacken und viele andere Symptome hinzu...!
    Ich rief bei der AIDS-Beratung an die mir mitteilte, dass es durchaus schon Fälle gab in denen sich Personen so angesteckt haben!
    Gut also zum Gesundheitsamt,HIV Schnelltest, dieser War negativ, allerdings sagte mir die Dame dort das dieser erst nach 3 Monaten 100%ige liefert, (Waren nicht ganz 3 Monate) es aber schon ziemlich sicher sei.
    Naja gut ich dachte mir nichts dabei und habe auf das Ergebnis vertraut bis Anfang des Jahres, Muskel- und Gelenkschmerzen dazu kamen ich dauernd erkältet war, immer wieder Aphten und hin und wieder eine Zahnfleischentzpndung dazu kamen...! Ich weiß durchaus, dass es keine spezifischen HIV-Symptome gibt, bin aber trotzdem verunsichert.
    Habe letzte Woche nochmals einen HIV-Blutest und auch einen Testbericht auf Syphilis gemacht, weil es mir seitdem jeden Tag nicht so gut geht.

    Meine Angst ist einfach auch, dass ich meine Freundin mit HIV oder Syphilis angesteckt haben könnte. Sie weiß darüber Bescheid und jetzt heißt es warten bis am Donnerstag die Blutergebnisse zurück sind.
    Was mich sehr missmutig stimmt sind zum einen die beiden Typen die vor mir auf der Toilette waren und so komisch geschaut haben als ich rein kam (ohne was unterstellen zu wollen) und das die Spritze halt tief in der Hand steckte...!

    Hab wahnsinnige Angst.
     
  2. AlexandraT

    AlexandraT Moderator HIV-Symptome.de Team

    Ich würde mir weder umHIV noch um Syphilis Gedanken machen... Hepatitis B wäre viel wahrscheinlicher.

    Ein Schnelltest ist nach 8 Wochen bereits sicher und nicht nach 12 Wochen. Dein Test ist also sicher.

    Alles dumm gelaufen.... aber reg Dich ab. Du hast irgendwas anders diesen April gehabt.
     
  3. LottchenSchlenkerbein

    LottchenSchlenkerbein Poweruser Poweruser

    Unangenehme Geschichte .. sich über eine benutzte Spritze bzw lediglich die Nadel anzustecken mitHIV geht nur, wenn die Spritze mit frischem warmem Blut gefüllt ist und dieses direkt und ohne Umwege in Deine Blutbahn gespritzt wird.. solche Fälle hat es tatsächlich gegeben.. diese Menschen haben aber vorsätzlich und in krimineller Ansicht gehandelt sowie zielgerichtet auf einen speziellen Menschen, um diesem direkt zu schaden.

    Lediglich die Nadel in der Hand ist sicher kein schönes Gefühl.. sich mit HIV/HEP so anzustecken, ist nicht möglich... die Blutmenge reicht einfach nicht aus.

    Die Dame vom Gesundheitsamst war wohl nicht ganz auf der Höhe, zum Zeitpunkt Deines Tests galten 8 Wochen als sicher... waren diese rum, sind die Testergebnisse sicher. Die 12 Wochen gelten nur für bestimmte Personengruppen wie zB schwerst Alkoholkranke oder Drogenabhängige.

    Wie Du bereits erkannt hast.. HIV-Symptome gibt es nicht.. also müssen sie wohl woanders herkommen... Deine Angst spielt dabei ganz sicher eine wesentliche Rolle.

    Mehr als warten kannst Du bzw könnt Ihr im Moment nicht, bis die Testergebnisse habt.
     
  4. matthias

    matthias Moderator HIV-Symptome.de Team

    Moin moin,

    erstens: Willkommen!

    Zwitens: Ein Schnelltest liefert ein aussagekräftiges Ergebnis bereits nach 8 Wochen – außer die Antikörperproduktion wird durch Alkoholismus, Drogenabhängigkeit oder die längere und hochdosierte Einnahme von Cortison verzögert.

    Drittens: Ja, man kann sich über Spritzen infizieren. Dazu muss infektiöses Blut in die eigene Blutbahn appliziert werden. Bei Spritzen funktioniert das üblicherweise durch Hineinpressen des Spritzeninhalts. Dies war bei Dir aber nicht der Fall. Selbst unter der Voraussetzung, das infektiöses Blut an der Spritzenspitze gewesen ist, wäre die Menge mit an Sicherheit grenzender Wahrscheinlichkeit zu gering, um für eine Infektion auszureichen.

    Viertens: Lymphknoten haben gelegentlich die Eigenart, anzuschwellen. Das bedeutet, dass ein wie auch immer gearteter Infektionsherd im Körper erkannt wurde, der durch die vermehrte Produktion von weißen Blutkörperchen (daher das Anschwellen) bekämpft werden soll. Die meisten Infektionsherde bekommt man ansonsten gar nicht mit, weil das Immunsystem funktioniert. Und ja: Es gibt ein ganzes Buch voller Krankheiten, und nicht alle heißenHIV.

    Also: Deinem Testergebnis – wenn denn seit der Spritzengeschichte 8 Wochen oder mehr vergangen waren – kannst Du vertrauen. Natürlich kannst Du auch nach 3 Monaten einen Test machen, und nach 4 und nach 5 und nach 6. Die Erfahrung lehrt, dass sich das Ergebnis nicht mehr verändert.

    Die Angst vor HIV ist deutlich größer als die Infektionswahrscheinlichkeit. Das ist einerseits gut, weil sie das Bewusstsein stärkt, andererseits aber schlecht, weil sie sich sehr leicht verselbständigt – besonders bei Menschen, die negativ sind und das nicht glauben wollen.

    Andere STI sind eine andere Baustelle. Hier heißt es: Testergebnis abwarten. Aber nicht in vorauseilendem Gehorsam schon an eine Infektion glauben und sich das Leben selbst vermiesen.
     
  5. R2D2

    R2D2 Neues Mitglied

    Vielen Dank für eure Antworten.

    Gegen Hepatitis bin ich geimpft.

    Die Leute von Gesundheitsamt und AIDS-Beratung
    erklärten mir das es möglich sei und das macht mir eben Angst.
    Dazu kommen noch die beiden Typen...
    Ich weiß das es echt blöd laufen müsste, aber ich bin so ein
    prädestinierter Kandidat für sowas, da mir dauernd aus "tolpatschigkeit"
    irgendein Mist passiert oder in meinem Umfeld was passiert. Aber das is ein anderes Thema.

    Aber Syphilis zum Beispiel ist doch auch relativ leicht übertragbar
    und kann ja auch ziemlich übel enden...!? :/
    Wisst ihr ob es bei Syphilis immer diese Ausschläge und diesen Primäraffekt gibt?
    Und so angeschlagen bin ich wirklich erst seit dem Vorfall...
    Dachte immer das ich psychisch relativ stabil bin aber das hat mich voll runtergezogen...
     
  6. matthias

    matthias Moderator HIV-Symptome.de Team

    Bei Syphilis ist der Ausschlag bereits die 2. Phase und die kommt garantiert und vor allem relativ schnell. Kann ich Dir aus eigener Erfahrung bestätigen. Ich hatte sie 1998 und lebe immer noch :)

    Hast Du keinen Ausschlag, hast Du auch keine Syphilis. Übrigens kann Ausschlag, wenn er denn da wäre, auch ganz andere Ursachen haben (Allergien etc.) …
     
  7. R2D2

    R2D2 Neues Mitglied

    Okay, ja das stimmt!

    Vielen vielen Dank für eure aufbauenden Worte!!
    Ich hoffe ihr habt Recht!

    Wenn ich das Ergebnis habe, geb ich nochmal Bescheid! :)

    Schön das es so Plattformen wie diese gibt mit Personen wie
    euch mit Erfahrungen und dem nötigen Einfühlungsvermögen.
     
  8. matthias

    matthias Moderator HIV-Symptome.de Team

    Wir liegen sehr oft sehr richtig :)

    Danke für das Kompliment und lass uns wissen, was herausgekommen ist. Es wird etwas »Negatives« sein, und das ist ja positiv (ist die Sprache nicht bekloppt?) … :)
     
  9. AlexandraT

    AlexandraT Moderator HIV-Symptome.de Team

    Die von der Aidsberatung sollten sich mal richtig informieren.

    Wenn ich mich im Beruf mit einer Kanüle steche die ich vorher bei einemHIV-Patienten mit hohem Virenload eingesetzt habe besteht bei HIV gerade mal 0.2% Risiko. Also in Deinem Fall noch weniger bis 0. Früher hat man gleich hyperventiliert wenn sich jemand mal gestochen hat. Bei Hepatitis B braucht es sehr viel weniger Blut... von daher wäre da ein Risiko... aber durch Deine Impfung bist Du geschützt und HIV ist durch den bereits vorhandenen Test ausgeschlossen.
     
  10. Angst2015

    Angst2015 Mitglied

    Kann eine Syphilis nicht auch ganz ohne Symptome verlaufen?

    Und wird Sie wirklich mit nur einer Spritze Penicillin behandelt?

    Tut mir leid für die vielen Fragen.

    Ich weiß wir sind imHIV Forum, aber wenn ihr schon mal bei diesem Thema seit.
     
  11. devil_w

    devil_w Poweruser Poweruser

  12. matthias

    matthias Moderator HIV-Symptome.de Team

    Nein, definitiv nicht. Man kann natürlich Symptome nicht erkennen oder sogar verleugnen, aber das passiert im Höchstfalle in der ersten Phase. Spätestens in der zweiten Phase, wenn der Ausschlag kommt, wirst Du freiwillig zum Arzt gehen. Glaube mir, ich habe das durchgemacht.

    Ja. Und diese Spritze sorgt für ein Chaos im Körper im Sinne eines dramatisch ansteigenden Fiebers. Fieber ist immer ein Zeichen dafür, dass »gut« gegen »böse« kämpft. Und mit diesem Kampf werden die Erreger besiegt. Und dann geht das Fieber wieder runter. Die Infektion ist damit beendet, aber ein sog. »Marker« bleibt im Blut nachweisbar. Der zeigt allerdings nur, dass es mal eine Infektion gegeben hat und bedeutet nicht, dass eine Infektion akut ist.
     
  13. Angst2015

    Angst2015 Mitglied

    Danke für die schnelle Antwort

    Da ich ja bei Syphilis im Gegensatz zuHIV doch einen RK hatte, beschäftigte ich mich mit diesem Thema sehr lange.
     
  14. R2D2

    R2D2 Neues Mitglied

    Hallo zusammen,

    heute gab es die Ergebnisse der BlutuntersuchungHIV & Syphilis.
    Beides negativ, wie ihr es Prophezeit habt!
    Bin wirklich froh, dass diese doch sehr unangenehme und blöde
    Situation ein gutes Ende genommen hat.
    Wahnsinn wie einem die eigene Psyche da reinspielt und
    alles durcheinander bringen kann...!

    Wollte mich auf diesem Weg auch nochmal für euer gutes Zureden
    und - vor allen Dingen aber auch für die sehr kompetente und zielgerichtete
    Einschätzung ohne "Kommentare bzw. Vorurteile auf diesen doch ziemlich bescheuerten Vorfall danken!!

    Vielen Dank für eure Unterstützung und macht weiter so! Die Welt braucht Menschen wie euch mit dem nötigen Sachverstand, der Ruhe und Geduld und vor allem der Menschlichkeit und Erfahrung die ihr - unter Anderem auch als Betroffene vermittelt!!! Toll das es euch gibt!!

    Wünsche euch noch eine gute Zeit und einen schönen Abend!!!
    :wink: :)
     
  15. LottchenSchlenkerbein

    LottchenSchlenkerbein Poweruser Poweruser

    Wir haben es Dir ja gesagt :wink: Danke für die Rückmeldung, Dir Alles Gute
     
  16. Angst2015

    Angst2015 Mitglied


    Habe noch eine frage zur Syphilis.

    LautHIV&More wird auf ihrer Internetseite folgendes beschrieben:

    "Wichtig ist zu beachten, dass kein direkter oder indirekter negativer Erregernachweis eine Syphilis ausschließt."


    Das verwirrt mich jetzt ein wenig.
    Kann das bedeuten das -
    4x SyphilisElisa
    2x VDRL
    1x TPHA
    1x RPR Tests falsch negativ sein könnten?
     
  17. matthias

    matthias Moderator HIV-Symptome.de Team

     
Die Seite wird geladen...
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. Unser HIV Forum nutzt Cookies. Details zur Nutzung von Cookies auf unseren Seiten findest Du hier und unter "Weitere Informationen":

    Information ausblenden