Infektion wahrscheinlich?

Dieses Thema im Forum "Infektion" wurde erstellt von anni123, 11. Januar 2016.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. anni123

    anni123 Neues Mitglied

    Hallo ihr Lieben,

    panisches Rumgooglen hat mich in dieses Forum getrieben ;)
    Ich hatte in der Silvesternacht seeehr betrunken einen ONS mit einem Bekannten von mir. Dabei ist es zu mehreren Situationen gekommen, bei der eine Ansteckung theoretisch möglich war.
    Das erste war, als er ohne Kondom versuchte, in mich einzudringen, mich dabei aber am Scheideneingang verletzt hat, sodass ich stark am Bluten war. Allerdings wären hier ja maximal Lusttropfen im Spiel gewesen...
    Danach hatten wir Oralverkehr, wobei ich aktiv war und leider leider auch geschluckt habe (aus dem Gedanken heraus, dass ich es nicht auf den Klamotten haben wollte.....). Allerdings hab ich sofort runtergeschluckt und danach meinen Mund mit Wasser ausgespült, ich hatte auch keine Verletzungen oder Entzündungen im Mund.

    Etwas später hatten wir dann noch Sex mit Kondom, allerdings ist er dadurch nicht gekommen und deshalb hatten wir nochmal Oralverkehr, wobei er wieder in meinem Mund kam. Hier hab ich etwa nach einer Minute erst meinen Mund ausgespült, allerdings auch direkt geschluckt.
    Leider war ich während dem Sex sehr trocken, weshalb wohl das Kondom gerissen (oder vielmehr geplatzt) ist. Das hab ich allerdings erst ca. 8 Stunden später (nach dem Schlafen) bemerkt, da ich ein Fetzen des Kondoms in der Toilette gefunden habe. Daraufhin panisch den Müll durchwühlt und das benutzte Kondom untersucht, riesen Loch darin :shock:

    Eigentlich bin ich relativ gut informiert mittlerweile, jedoch kommt mehrmals am Tag dennoch Panik auf, die sich auch sehr schwer abschütteln lässt leider, da sie ja auch durchaus begründet ist :(

    Ich frage mich jedoch, wie wahrscheinlich es überhaupt ist, dass ich mich angesteckt haben könnte.
    Dafür müsste er (24, hetero, eigentlich in einer Beziehung...) ja zuerst einmalHIV-positiv sein. Wenn er schon länger in Behandlung wäre, würde ja auch die Viruslast sehr viel geringer sein? Und falls er wissentlich positiv wäre, wer würde dann ungeschützten Sex haben?
    Ich weiß, dass ihr das alles auch nicht beantworten könnt :) Vielmehr musste ich mir das alles mal von der Seele schreiben, da ich nicht darüber sprechen kann (bin fremdgegangen, aber das ist nicht das Thema. Meine Angst kommt wirklich vor einer möglichen Infektion)

    Ist die Risikoeinschätzung wirklich so hoch, dass ich einePCR machen sollte? Bin Studentin und habe nicht wirklich Geld übrig und die soll ja sehr teuer sein?

    Insgesamt bin ich nicht übermäßig panisch, ich denke nicht jede Minute des Tages daran, aber habe trotzdem große Angst...
    Vielleicht könnt ihr sie mir etwas nehmen oder mir zu einem Test raten.

    Liebe Grüße
    Anni
     
  2. AlexandraT

    AlexandraT Moderator HIV-Symptome.de Team

    Das Runterschlucken beim OV war ein Fehler.... genau hier ist das Risiko d.h. die Ansteckungsgefahr. Sie ist nicht riesig.... aber sie ist da.

    Wenn er nicht in Dir gekommen ist besteht kein grosses Risiko. Aber wenn Du sehr trocken bist nächstes Mal ein kondomtaugliches Gleitgel verwenden.

    EinePCR muss ebenfalls mit einem Ak-Test bestätigt werden und man müsste theoretisch diePCR auf HIV1 und 2 machen. Um einen Ak-Test kommst Du nicht drum rum. Und bis ein neg.HIV-Test da ist nur Sex mit Kondom mit dem Partner. Und dran denken, es gibt nebenHIV einiges an leichter übertragbaren Geschlechtskrankheiten an denen der Partner ebenfalls keine Freude hat und die teils auch nicht heilbar sind.

    Ich kann Dir nur sagen, dass es nicht gerade eine kluge Aktion war... aber schütze den Partner bis Du einen neg. Test hast.
     
  3. anni123

    anni123 Neues Mitglied

    Danke für die schnelle Antwort.

    Mir ist natürlich völlig klar, dass das eine mega dumme Aktion war, aber rückgängig kann ich sie leider nicht mehr machen.

    Ab wann lässt sich denn der AK Test machen? Ich hab von mehreren Tests gelesen, teilweise stand da etwas von 6 Wochen und bei anderen 12 Wochen?
     
  4. AlexandraT

    AlexandraT Moderator HIV-Symptome.de Team

    Einen Labortest kann man nach 6 Wochen machen. Vorausgesetzt man ist nicht Alkoholiker, Drogenkonsument seit Jahren oder hat Medikamente die das Immunsystem reduzieren. Einen Schnelltests kann man ab 8 Wochen machen. Die 12 Wochen sind für die oben genannten Ausnahmen bzw. auch Wartezeiten von früher.
     
  5. Brantl

    Brantl Mitglied

    Hallo Anni,

    ich gebe auch einmal meinen Senf dazu und versuche dich etwas zu beruhigen! Die Wahrscheinlichkeit das dein ONS Partner tatsächlichHIV positiv ist und sich nicht in Behandlung befindet ist erstmal sehr sehr gering in Deutschland! HIV infizierte, die sich in konsequenter Behandlung befinden sind nicht mehr infektiös!

    Weiterhin ist die Übertragungswahracheinlichkeit beim OV deutlich geringer als beim Anal oder Vaginalverkehr. Dennoch: wie Alexandra schon angemerkt hat ist ein deutlich geringeres Risiko eben nicht kein Risiko! Allerdings besteht natürlich auch nur dann dieses geringe Risiko wenn dein ONS Partner auch positiv ist! Vllt würde es dich schon etwas beruhigen, wenn du nochmal mit ihm über deine Ängste sprichst. Eventuell geht es ihm gerade genau so wie dir! Viel wahrscheinlicher als HIV ist, dass du dich mit einer anderen STI angesteckt hast! Oftmals verlaufen Geschlechtskrankheiten symptomlos, daher solltest du dich auf jedenfall beim Arzt untersuchen lassen, dir und deinem Partner zur liebe!

    ZumPCR Test: ich habe damals einenPCR Test gemacht, da ich sehr verzweifelt bzw. panisch war. Ich wollte eine erste "Beruhigungungspille" haben oder alternativ zumindest die quälende Unwissenheit bezüglich einer Infektion umgehen. Mir hat der negativePCR Test auf HIV I für eine gewisse Zeit Beruhigung verschafft, allerdings nur bis ich dummerweise wieder angefangen habe nach testsicherheiten und wahrscheinlichkeiten einer HIV II Infektion zu googlen! Schlussendlich war ich wieder in der Angstspirale!

    Zusammenfassend:

    Positiv war, dass der Test mir zumindest ein gewisses Gefühl der Sicherheit gegeben hat und ich bei einer Panikwelle wieder auf die Ergebnisse schauen konnte, was mich mal mehr, mal weniger beruhigt hat.

    Negativ war hingegen, dass der Test sehr teuer war (ich meine ich habe 140€ bezahlt) und mir meine Angst schlussendlich nicht gänzlich nehmen konnte, da HIV II nicht getestet wurde und es zudem sehr selten zu falsch negativen Ergebnissen kommt. Die Angst konnte mir erst der AK labortest vom Arzt nach 6 1/2 Wochen nehmen! Ebenfalls negativ!

    Du solltest also gut überlegen, ob dir der Test das Geld wirklich wert ist bei dem geringen Risiko! Falls du dich zu einemPCR Test entscheidest, dann beachte auch hier die 14 Tage Frist. Erst nach mindestens 14 Tagen ist derPCR Test reliabel! EinPCR Test auf HIV II halte ich hingegen für nicht sinnvoll, dieser wird sowieso nur von sehr wenigen Labors angeboten und HIV II Einzelinfektionen sind in Deutschland nicht nur selten, sondern verschwindend gering! Beachte Bitte, dass diePCR kein Abschlusstest ist, sondern noch durch einen AK Test bestätigt werden muss. Der AK Test schließt dann auch aus eine HIV II Infektion sicher aus! Diesen kannst du entweder nach 6 Wochen durch einen labortest beim Arzt oder bei einem Labor direkt machen lassen oder nach mindestens 8 Wochen durch einen AK schnelltest beim Gesundheitsamt ( vorausgesetzt du bist nicht Drogen oder Alkoholabhängigkeit oder musst große Mengen an Kortison nehmen. Falls eine dieser Sachen auf dich zutrifft gilt sowohl für den Labor- als auch Schnelltest die 12 Wochen Regel).

    Abschließend vllt. noch eines: den Freund zu betrügen ist sicherlich nicht die feine englische Art! Ich habe selber mal erfahren müssen wie weh so etwas tun kann! Ich hoffe das es ein einmaliger Ausrutscher bleibt und du bis zu deinem Test deinen Freund schützt, indem du nur mit einem Kondom mit ihm schläfst! Falls du Schuldgefühle haben solltest, dann verwechseln diese Bitte nicht mit der Angst vor HIV! Wie gesagt das Risiko ist wirklich sehr gering und ich bin mir sehr sicher, dass du die Sache in ein paar Wochen schon als schlechte Erfahrung abhaken kannst!

    LG Brantl
     
  6. anni123

    anni123 Neues Mitglied

    Danke dir für deine ausführliche Antwort, ich fühle mich tatsächlich etwas beruhigter jetzt :)

    Natürlich werde ich meinen Partner schützen, das steht außer Frage. Das ist eigentlich nicht so meine Art, aber ich kann es leider nicht rückgängig machen :(
    Ich glaube einfach, dieses geplatzte Kondom hat bei mir einfach eine Heidenangst ausgelöst, obwohl die eigentliche Risikosituation ja gar nicht dadurch war....

    Ich denke, wenn das Risiko nicht so hoch eingeschätzt wird, werde ich auf diePCR verzichten und in einem Monat einen Labortest beim Arzt machen lassen. Was kommen da für Kosten auf mich zu?
    Kann jeder Arzt diesen Test machen lassen? Allerdings würde ich ungern zu meinem Hausarzt damit gehen, da er meine ganze Familie seit Anbeginn der Zeit kennt, das wäre mir etwas peinlich :?
    Ich hab gegooglet und gesehen, dass es hier bei uns aber auch eine Praxis gibt, in der 4 Ärzte arbeiten, die bei http://www.dagnae.de gelistet sind. Kann ich auch bei denen diesen Labortest machen oder ist das eher was für den Fall einer positiven Diagnose? Da wäre es mir nicht so unangenehm, die werden damit ja öfter zu tun haben, nicht wie mein Wald-und-Wiesen-Hausarzt :?

    Vielen Dank für die Antworten und auch für den kleinen Tritt in den Hintern wegen meiner nicht so feinen Aktion.... :wink:
     
  7. Marion

    Marion Administrator HIV-Symptome.de Team

    Hallo anni123,

    theoretisch kannst Du zu jedem Allgemeinmediziner oder Schwerpunktmediziner gehen und Dich dort testen lassen, aber es ist dann eben nicht anonym.

    Die Kosten sind beim Arzt unabhängig von der Versicherung wirklich gering, variieren jedoch. Es gibt z.B. Privatversicherungen, bei denen Du an ein Hausarztprinzip gebunden bist (und wenn Du Dich eben nicht daran hältst, mehr oder alles zahlen musst ...), verschiedene Labore etc. ==> pauschal wird Dir das daher niemand sagen können.

    An Deiner Stelle würde ich daher zum Gesundheitsamt, denn da ist der Test kostenlos und anonym UND die machen das jeden Tag. ;)

    Von daher: Kopf hoch! Das Risiko ist gering und es spricht für Dich, dass Du Dich damit beschäftigst.

    LG
    Marion
     
Die Seite wird geladen...
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. Unser HIV Forum nutzt Cookies. Details zur Nutzung von Cookies auf unseren Seiten findest Du hier und unter "Weitere Informationen":

    Information ausblenden