Infektion per Zungenkuss? + Frage zu OV

Dieses Thema im Forum "Infektion" wurde erstellt von liter, 31. Oktober 2011.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. liter

    liter Neues Mitglied

    Hallo,

    ich hätte da mal eine vorbeugende Frage bezüglich eines Infektionsrisikos bei einem Zungenkuss.

    Ich habe schon lange eine Wunde an der Innenseite meiner Unterlippe.
    Mit lange meine ich ca. 2 Monate, da sie leider immer wieder beim Kauen aufgeht frage ich mich nun ob ich mich bei einem Zungenkuss infizieren kann, wenn die Wunde offen bzw. geschlossen wäre?
    besteht nur ein Risiko wenn meine Wunde blutet? oder reicht die geschlossene Wunde (da geschädigte Schleimhaut) zur Aufnahme von positivem Viren per Speichel oder Blut? Oder müsste meine Wunde offen sein und die Partnerin müsste auch eine blutende Wunde im Mund haben?

    Da ich schon beim Thema bin, ich habe zusätzlich Narben am Zahnfleisch an den Backenzähnen von den Weissheitszähnen. Ist sowas eine Eintrittspforte?

    Heisst offen = blutend? oder was ist damit eigentlich gemeint? liest man oft im Internet.

    Meine 2. Frage zum OV wäre ob ich ein Risiko habe wenn ich(männl.) mich ungeschützt oral befriedigen lasse? (bin unbeschnitten)

    Danke
     
  2. AlexandraT

    AlexandraT Moderator HIV-Symptome.de Team

    Hallo

    Wenn beim Zungenkuss Deine Wunde blutet wäre das Risiko für den anderen gross und nicht für Dich. Im Mund sind Schleimhäute und man sollte kein Blut auf Schleimhäute bekommen. Aber da reicht ein wenig Zahnfleischbluten nicht. Der Speichel selbst hat nicht genug Viren um infektiös zu sein.

    Auch ohne Narben wäre die Blutaufnahme ein Risiko. Eine Narbe ist allerdings verschlossenes Gewebe.

    Offen heisst, dass es blutet oder direkt aufgehört hat und somit dem Virus die Möglichkeit gibt in den Kreislauf zu gelangen. Schleimhäute müssen allerdings keine Verletzungen aufweisen und es ist trotzdem ein Risiko.

    Wenn Du Dich oral verwöhnen lässt wäre es für die Dame ein Risiko wenn sie Dein Sperma aufnimmt. Wenn sie nicht den Mund voller Blut hat, sodass es an Deinem Penis sichtbar ist besteht keine Gefahr.
     
  3. aqua

    aqua Neues Mitglied

    verstehe ich das richtig, dass man davon ausgehen kann das alles im grünen Bereich ist, dass wenn man spuckt und keine sichbare Menge Blut im Spuckefleck ist, auch keine ausreichend grosse Risikowunde im Mund ist?

    mfg aqua
     
  4. AlexandraT

    AlexandraT Moderator HIV-Symptome.de Team

    Ja, das ist richtig. Küssen ist safe solange der kein Blut spuckt.

    Allerdings braucht es keine Wunde damit man sich mit Blut infizieren würde.... im Mund sind Schleimhäute.
     
  5. aqua

    aqua Neues Mitglied

    Hallo AlexandaT sorry aber ich verstehe nicht ganz was du damit meinst?? "
    Allerdings braucht es keine Wunde damit man sich mit Blut infizieren würde.... im Mund sind Schleimhäute."
    Meinst du damit, dass es reicht wenn der "Zungenkusspartner" eine blutende Wunde im Mund hat oder wie ist das gemeint?
     
  6. niemehrwieder

    niemehrwieder Poweruser

    Wenn es ne ordentliche blutende WUnde wäre ja. Und bei solch einer Wunde will kein Mensch mehr küssen.
     
  7. aqua

    aqua Neues Mitglied

    ok danke erstmal!

    aber eine kleine nicht mehr blutende Wunde an beispielsweise der Lippe reicht nicht zur Infektion, wenn der Partner etwas im Mund bluten sollte oder? da an der Stelle die Mundschleimhaut ja eigentlich geschädigt ist
     
  8. niemehrwieder

    niemehrwieder Poweruser

    Wenn küssen infektiös wäre , dann wäre wohl 90% der WeltbevölkerungHiv Positiv .
     
  9. matthias

    matthias Moderator HIV-Symptome.de Team

    Also blutet es jetzt oder nicht? Basteln wir uns gerade etwas zusammen oder nicht?
     
Die Seite wird geladen...
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. Unser HIV Forum nutzt Cookies. Details zur Nutzung von Cookies auf unseren Seiten findest Du hier und unter "Weitere Informationen":

    Information ausblenden