Infektion durch s.c. Nadelstichverletzung möglich ?

Dieses Thema im Forum "Infektion" wurde erstellt von jane81, 11. Juli 2017.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. jane81

    jane81 Neues Mitglied

    Ich bin Arzthelferin u. bei der allabendlichen Müllentsorgung habe ich mich an einer Nadel zur subkutanen Injektion am Fuss geratscht, weil ich den Müllbeutel mit dem Bein stabilisieren wollte. Eine Kollegin hatte aus Versehen nach der s.c. Injektion in den Bauch des Pat. die Schutzkappe der Spritze nicht ganz einrasten lassen. Es entstand ein kl. Schnitt/Kratzer (kein Pieks) der auch gleich ziemlich blutete. Ich habe die Blutung sofort noch mehr angeregt u. anschl. mit Schleimhautdesinfektion alles desinfiziert. Wir konnten rekonstruieren wer der Pat. gewesen ist. Es handelt sich um einen 84-jährigen Mann mit leerer Anamnese bezgl. Hep. A/B/C u.HIV. Verbandbucheintrag etc. wurden gleich veranlasst. Mein Chef meinte, dass eine Ansteckung mit HIV gleich null sei, wenn dann schon eher mit Hep. C - sehen Sie das auch so ? Die Spritzengabe erfolgte am Morgen u. die Müllentsorgung ca. 6-7 St. später. War bis dahin nicht eh alles schon geronnen u. eingetrocknet, so dass eh kein Risiko bestand ???!
     
  2. AlexandraT

    AlexandraT Moderator HIV-Symptome.de Team

    Wenn, dann Hep B und da gehe ich davon aus, dass Du geimpft bist.

    Da ich aus der Schweiz bin...was ist ein Verbandsbucheintrag? Wir kennen das so bei uns nicht.
     
  3. jane81

    jane81 Neues Mitglied

    Ja, gegen Hepatitis B bin ich geimpft. Im sogenannten Verbandbuch wird der Vorfall dokumentiert. Also wg.HIV u. Hep. C müsste ich mir keine Sorgen machen, oder wie war das gemeint ?
     
  4. -triplex-

    -triplex- Poweruser

    Lies mal bitte alles Fäden zuum them "Infektion durch nadelstich)

    a.)HIV kann nicht durch trockenes Blt übertragen werden,
    b.) HIV kann nur übertragen werden werden wenn der Träger einen sehr hohen Virenload hat und reichlich an Blut gelossen ist , ein kleiner pieker ( wie auch immer dieser passieren soll, da Spritzen , Kanülen, Braunülen etc etc alles nach gebruch in einen Aabwurfbehälter entsorggt werden, und diese Abends oder nach VOLL sein in einen weiteren KUNSTOFF behälter gefüllt werden und nicht in einen gelben sack entsorgt werden ..

    Also informier dich bitte ordentlich un unterstelle euren Patienten keine krankheiten :)
     
  5. AlexandraT

    AlexandraT Moderator HIV-Symptome.de Team

    Ach so....nein, dieses Buch haben wir nicht. Bei uns muss ein Rapport ausgefüllt werden.

    Nein, ich sehe da keinen Grund mir in SachenHIV und Hepatitis Sorgen zu machen. Aber rein für Deine Psyche würde ich einen Test machen lassen. Denn wie ich sehe beschäftigt Dich das Thema HIV in Deinem Job.
     
  6. devil_w

    devil_w Poweruser Poweruser

    Sorry,
    aber als Arzthelferin solltest Du wissen, WIEHIV übertragen wird. Das ist Lehrstoff des ersten Lehrjahres.
    Und wie Hep übertragen wird, ebenso.
    Nein, kein Risiko für HIV und gegen Hep B bist Du geimpft.
    Und wenn Du zum Thema HIV mal was lernen möchtest, dann empfehle ich Dir unseren Leitfaden unter Infektion. Der ist oben als erster Faden angepinnt.
     
Die Seite wird geladen...
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. Unser HIV Forum nutzt Cookies. Details zur Nutzung von Cookies auf unseren Seiten findest Du hier und unter "Weitere Informationen":

    Information ausblenden