Infektion durch prostata massage

Dieses Thema im Forum "HIV Phobie" wurde erstellt von Honk, 23. März 2019.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. Honk

    Honk Neues Mitglied

    Hallo,
    ich habe Hämorriden und wohl dadurch kleine Wunden am After die sich täglich durch Blut und schmerzen am After bemerkbar machen.

    Mir wurde nun bei einer Tantra Massage auch eine intensive Prostata Massage gegeben. Ich habe große Angst, dass die Masseurin mich mit etwas an ihrer Hand angesteckt haben könnte. Entweder durch eine Wunde an ihrer Hand oder vielleicht durch Sekrete mit denen sie vorher mit der Hand im Kontakt war und an denen vielleicht noch etwas von einem vorherigen Kunden gewesen sein könnte.

    Nun weiß ich, dass gesagt wird das viel infizierte Sekrete oder Flüssigkeiten im Spiel sein müssen und das die Viren nur im Körper überleben können und so eine Infektion eigentlich nicht möglich sein sollte, allerdings frage ich mich dann warum eine spritzennadel noch Tage nach der Benutzung infektiös sein kann (da sind ja auch nur winzige, vielleicht nichtmal sichtbare Mengen vorhanden) und warum Analsex auch ohne „innen Ejakulation“ infektiös ist. Wo ist da der Unterschied?

    Vielen Dank im Voraus für hilfreiche Antworten.
     
  2. matthias

    matthias Moderator HIV-Symptome.de Team

    Eine Spritzennadel ist ein fast in sich abgeschlossenes Gebilde, das nur sehr wenig Luft Zutritt gewährt. Daher besteht hier – zumindest theoretisch – die Möglichkeit, dass sich infektiöses Material hält. Es besteht die Möglichkeit – ich bitte, die Wortwahl zu berücksichtigen. Du selbst schreibst ja, dass die Nadel infektiös sein kann – und das heißt eben nicht, dass sie es auch unbedingt ist.
    Weil die Viren nicht nur im Sperma sitzen können, sondern auch in den Schleimhäuten. Da Glied und Darm beide Schleimhäute besitzen, wäre hier eine Übertragung möglich. Auch hier wieder: wäre möglich.

    Tatsächlich die die Übertragung einerHIV-Infektion weitaus schwieriger, als sich das die meisten User vorstellen können oder wollen. Es ist aber auch Tatsache, dass es keinen Automatismus gibt, kein wenn … dann. Daher müssen in der Beratung auch Restrisiken oder geringste Wahrscheinlichkeiten immer mitgenannt werden – speziell, wenn die Beratung in der Schriftform (Webseite, Broschüre) stattfindet oder der Absender eine staatliche Stelle (Gesundheitsamt, AIDS-Hilfe) ist. Denn hier gilt im Falle des Falles eine Regresspflicht.

    In einem Forum wie diesem widmen wir uns aber sehr bewusst Einzelfällen. Deswegen gehen wiir auch nicht auf »was wäre, wenn …«-Szenarien ein, sondern befassen uns mit tatsächlichen Fällen, um deren möglichst genaue Schilderung wir bitten. Keiner von uns war nämlich dabei, als dem User X oder der Userin Y dieses oder jenes passiert ist … daher können wir uns nur auf die gemachten Angaben stützen.

    Trotzdem gehen auch wir grundsätzlich vom »worst case« aus, d.h. wir geben nicht leichtfertig Entwarnung, sondern nur dann, wenn es definitiv kein Risiko – außer im Kopf des Users oder der Userin – gegeben hat.

    Zu Deinem Fall: Auch Deine Angst resultiert aus einem »vielleicht« oder »hätte sein können«. das sind aber keine Übertragungswege. Gehen wir mal praktisch davon aus, dass es wirklich eine Wunde gegeben hat. Dann hätte sie derart bluten müssen, dass man Reste des Blutes gesehen hätte. Denn nicht die Wunde ist ansteckend, sondern das Blut. Und nicht ein wenig Blut, sondern viel. Zumindest so viel, dass man es nicht ignorieren kann.

    Was die Sekrete betrifft: Hier besteht für HIV keine Gefahr. Das Virus wird, wenn es an die Luft kommt, sehr schnell inaktiv und kann keine Übertragung mehr auslösen. Und ich nehme an, dass die Masseurin zwischen den Kunden ihre Hand aus dem Analbereich der jeweiligen Herren wieder herausnimmt …

    Was Dich befremdet, ist eher eine Hygienefrage. Aber mangelnde Hygiene ist kein Übertragungsweg. Tatsächlich wären andere STIs auf diese Weise und vor allem sehr viel leichter zu übertragen. Aber auch hier gilt: Bloß weil jemand Geld für eine Dienstleistung nimmt, heißt es nicht, dass er oder sie alle Krankheiten besitzt (oder gar überträgt), die der liebe Gott erfunden hat …
     
    Pphat und Wyoming gefällt das.
  3. Honk

    Honk Neues Mitglied

    Verstehe ich das richtig, das bei jederhiv Infektion „eine nicht ignorierbare Menge“ Blut im Spiel gewesen sein muss? Ich bin wirklich kein Experte auf dem Gebiet, aber ich kann mir das irgendwie nicht vorstellen..
     
  4. matthias

    matthias Moderator HIV-Symptome.de Team

    Im Wesentlichen ja – also wenn die Infektion durch Blut zustande gekommen ist. Wir reden grundsätzlich von tiefen, offenen Wunden, in die infektiöses Material (also z.B. auch Sperma) eintreten kann.

    Für eine HIV-Infektion müssen verschiedene Faktoren zusammenkommen: Es muss infektiöses Material vorliegen, es muss eine Eintrittspforte geben, es muss einen Übertragungsweg geben … und selbst dann gibt es noch keine »Garantie«. Wie gesagt: Es ist nicht einfach, sich mit HIV zu infizieren, aber das soll natürlich nicht heißen, dass man Schutzmaßnahmen außer Acht lassen darf. Die Geschichte lehrt, dass sich Menschen bei einem einzigen Kontakt infiziert haben, andere aber trotz sehr vieler ungeschützter Kontakte negativ geblieben sind. Das ist das Fiese an HIV. Es lässt sich nicht in Schubladen packen …

    Übrigens gelten Wunden mittlerweile als so seltene Übertragungswege, dass sie in offiziellen Statistiken nicht mehr auftauchen. Aber auch hier: Das heißt nicht, dass es den Übertragungsweg nicht gäbe. Aber er findet nur noch ausgesprochen selten statt. Offensichtlich auch, weil Menschen hier besser aufpassen …
     
    Pphat gefällt das.
  5. haivaupos

    haivaupos Poweruser Poweruser

    Hast du die Hämorriden vorher nicht gehabt? Ich frage deswegen weil ich mich frage warum du vorher keine...
    ...hattest, dich mit...
    ...zu werden :rolleyes:
     
Die Seite wird geladen...
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. Unser HIV Forum nutzt Cookies. Details zur Nutzung von Cookies auf unseren Seiten findest Du hier und unter "Weitere Informationen":

    Information ausblenden