Infektion durch Nahrungsaufnahme

Dieses Thema im Forum "Infektion" wurde erstellt von MalNachgefragt, 8. November 2021.

Status des Themas:
Dieser Beitrag wurde geschlossen. Bitte stelle Deine Frage in einem neuen Thema.
  1. MalNachgefragt

    MalNachgefragt Neues Mitglied

    Hallo Zusammen,

    mich beschäftigt ein Vorfall der mich nicht loslässt.

    Kurze Beschreibung:

    Ich war mit meinem Sohn (5 Jahre), in einem Geschäft. Dort bekam er von der Verkäuferin ein unverpacktes Traubenzuckerleckerchen aus einer Dose geschenkt, welches er sich auch direkt in den Mund steckte, ohne das ich es zu Gesicht bekam.

    Kurz danach bemerkte die Verkaüferin, dass sie an der Fingerkuppe blutet. Und versorgte zunächst Ihren Finger bevor sie mich weiter bediente.

    Nun meine Frage, das Blut war ja nur im Sekundenbereich an der Luft! Bleibt das Blut da nicht infektiös? (Falls sie schon geblutet hat als sie die Süßigkeit weitergab und Blut daran haften blieb).
    Zudem bekommt mein Sohn seine Backenzähne, ist dies eine geeignete Eintrittspforte?

    Ich habe die anderen Beiträge im Forum bezüglich Schmierblutung usw. gelesen. Aber verzeihen sie mir das ich trotzdem besorgt bin da es hier um meinen Sohn geht. Und diese besondere Gegebenheiten aufeinander treffen: neue Backenzähne & direkte Weitergabe


    Vielen Dank dafür das sie sich die Zeit für eine Antwort nehmen.

    PS:

    Ich habe neulich etwas darüber gelesen das es wohl zu Übertragungen bei vorgekauten Kindernahrung zwischen Mutter und Kind kam. Heisst das, man kann indirekte Übertragungen
    doch nicht pauschal ausschließen?
    Wie deutet Ihr das? Oder habt ihr von dem Fall noch nichts gehört?

    Beste Grüße
     
  2. matthias

    matthias Moderator HIV-Symptome.de Team

    Guten Tag,
    Ich hoffe, es hat ihm geschmeckt. Das wäre nämlich das einzige »Risiko«, was hier existieren könnte … dass er es dann doch nicht mochte.
    Nein … auf diese Weise hat es noch nie eine Übertragung gegeben und wird es auch nie, denn so kann manHIV nicht weitergeben. Wo hast Du das gelesen? Und wer hat es geschrieben? Und von wann stammt diese »Erkenntnis«?
     
  3. MalNachgefragt

    MalNachgefragt Neues Mitglied

  4. matthias

    matthias Moderator HIV-Symptome.de Team

    In der Tat … der ist schon etwas älter. Etwa 13 Jahre :)
    Und ich finde keine andere Meldung dazu. Da ich viel mit Schwerpunktärzten zu tun habe, aber noch nie davon gehört habe, gehe ich davon aus, dass es sich vielleicht um ein oder zwei Fälle handelt, bei denen dieser Übertragungsweg vermutet, aber nie verifiziert wurde.

    Wo findet man eigentlich solche »Meldungen«? ;) Wonach hast Du denn gegoogelt?

    BTW: Ich musste gerade herzlich lachen: Die Seite wird von dem KInderärzteverband betreut, dessen Präsident einer meiner Klassenkameraden ist. Den werde ich mal darauf ansprechen … :)
     
  5. MalNachgefragt

    MalNachgefragt Neues Mitglied

    Ok wenn du magst wäre ich bzgl. meiner ursprünglichen Frage dankbar wenn du mir trotzdem noch beschreiben könntest warum kein Risiko bestand. Und ob gar kein Risiko oder nur ein sehr geringes Bestand!

    Falls du aber keinen Bock hast drauf zu schreiben weil hier im Forum ja scheinbar sehr viele unterwegs sind die schwer vom Begriff sind, verstehe ich das auch und bedanke mich für die bereits geschriebene Antwort!
     
  6. MalNachgefragt

    MalNachgefragt Neues Mitglied

     
  7. MalNachgefragt

    MalNachgefragt Neues Mitglied

    Anderer Zusammenhang, vergiss es
     
  8. MalNachgefragt

    MalNachgefragt Neues Mitglied

    Das war mit dem anderen Zusammenhang gemeint…. Wusste nur das ich es mal irgendwann und irgendwo gelesen hatte!
     
  9. matthias

    matthias Moderator HIV-Symptome.de Team

    Es gibt nur zwei definitive Übertragungswege: Ungeschützter Verkehr oder Übertragung durch frisches, warmes Blut tief in die Vene wie bnei intravenösem Drogengebrauch bei gemeinsamer Spritzenbenutzung. Anders ist keine Übertragung möglich.

    Du bist wahrscheinlich der früheren Lesart aufgesessen, dass Blut als infektiöse Körperflüssigkeit per se ein Risiko bedeuten würde. Dem ist aber mitnichten so … es kommt auf die Menge und die »Frische« an. Und es darf nicht mit Luft in Kontakt kommen, denn den Luftsauerstoff mag das Virus (wenn es denn überhaupt vorhanden ist!) überhaupt nicht … und es reagiert auch sehr sensibel auf den veränderten pH-Wert der Luft.

    Insofern mag das Erlebnis zwar unhygienisch sein – aber mangelnde Hygiene ist definitiv kein Übertragungsweg fürHIV.
     
  10. matthias

    matthias Moderator HIV-Symptome.de Team

    Nachtrag: Um eineHIV-Infektion weitergeben zu können, muss erst einmal eine vorliegen. Und da von den 90.700 Menschen, die in Deutschland mit HIV leben, bereits 80% dank der antiretroviralen Therapie das Virus nicht mehr weitergeben können, ist die Chance, auf einen Menschen zu stoßenl der HIV-positiv, frisch infiziert, unbehandelt und mit einer hohen Viruslast lebt, ausgesprochen gering.
     
  11. matthias

    matthias Moderator HIV-Symptome.de Team

    @MalNachgefragt

    Noch ein Nachtrag: Ich habe gerade bei meinem Klasenkameraden nachgefragt. Dr. Thomas Fischbach ist ja Präsident des Deutschen Kinder- und Jugendärzteverbands. Der wunderte sich doch sehr ob dieser Meldung, da er noch nie etwas davon gehört hatte. Er macht sich kundig und gibt mir Bescheid. Wir sind aber beide der Auffassung, dass das keine verifizierten Fälle sind. Wahrscheinlich hat da irgendeiner was gelesen und gleich eine Meldung draus gemacht, ohne die Relevanz nachzuprüfen. Das passiert leider gar nicht mal so selten …
     
    devil_w gefällt das.
  12. AlexandraT

    AlexandraT Moderator HIV-Symptome.de Team

    Und was davon würde denn auf Deinen Sohn zutreffen? Hatte es die Dame im Mund und gab es Deinem Sohn? Denn um dies geht es in dem Link. Was Kinder allgemein so einkassieren ist das Herpesvirus was als Erstinfektion eine heftige Schleimhautentzündung hervorrufen kann. Aus dem Grund würde ich keinen Löffel ablecken und einem Kind danach in den Mund stecken. Danach zeigt sich das Virus als Lippenherpes gerne wieder.

    Und im Leitfaden stünde auch, dass eine Schmierinfektion kein Risiko ist... ebenso wenig Speichel.
     
  13. MalNachgefragt

    MalNachgefragt Neues Mitglied

    Das bzgl. des Berichtes mit dem Vorkauen hatte sich garnicht auf meine Situation bezogen. Sie stand nur im Widerspruch mit dem was ich sonst so im Forum über Übertragungswege gelesen hatte.
     
  14. matthias

    matthias Moderator HIV-Symptome.de Team

    Das haben wir ja nun geklärt … ;)
     
  15. MalNachgefragt

    MalNachgefragt Neues Mitglied

    Was ich nicht erwähnt hatte, weil es hier auch eigentlich keine Rolle spielt, ist das die Verkäuferin im Ort keine Unbekannte ist und das sie eine harte Drogenvergangenheit hat. Dies hat natürlich die Ängste zugegebenermaßen befeuert.
     
  16. MalNachgefragt

    MalNachgefragt Neues Mitglied

    Danke für die Erklärung.
     
  17. matthias

    matthias Moderator HIV-Symptome.de Team

    … und es ist ein Beleg für Vorurteile. Sei mir nicht böse … aber muss so etwas heute noch sein?
     
  18. MalNachgefragt

    MalNachgefragt Neues Mitglied

    Deswegen hatte ich es ja auch ursprünglich nicht erwähnt. Ich bin natürlich nicht böse, aber eine statistische höhere Wahrscheinlichkeit kannst du mir auch nicht absprechen.

    Vielen Dank jedenfalls. Ihr macht einen tollen Job und sorgt mit eurer Aufklärungsarbeit für mehr Transparenz! Viele Grüße
     
  19. matthias

    matthias Moderator HIV-Symptome.de Team

    Doch. Von 90.700 Menschen, die in Deutschland mitHIV leben, haben sich nicht einmal 10% durch intravenösen Drogenkonsum infiziert. Und auch in dieser Gruppe wird erfolgreich die antiretrovirale Therapie verabreicht.
    https://www.hiv-symptome.de/forum/threads/aktuelle-zahlen-zu-hiv.10342/

    Ansonsten: Danke!
     
  20. MalNachgefragt

    MalNachgefragt Neues Mitglied

    Guten Abend,
    wollte Fragen ob mir Jemand noch der Vollständigkeit halber erklären kann, ob geschwollenes Zahnfleisch weil neue Zähne kommen, ein erhöhtes Risiko darstellen? Oder ist die Art der Verletzung der Schleimhaut zu marginal?
    Ich beziehe das jetzt nicht unbedingt auf meine Situation, das mit der Schmierinfektion habe ich verstanden… Ich würde es nur gerne im Allgemeinen verstehen.

    Vielen Dank und schönen Abend!
     
Die Seite wird geladen...
Status des Themas:
Dieser Beitrag wurde geschlossen. Bitte stelle Deine Frage in einem neuen Thema.
  1. Unser HIV Forum nutzt Cookies. Details zur Nutzung von Cookies auf unseren Seiten findest Du hier und unter "Weitere Informationen":

    Information ausblenden