Infektion durch Magenflüssigkeit

Dieses Thema im Forum "Infektion" wurde erstellt von Bruchpilot112, 4. April 2012.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. Bruchpilot112

    Bruchpilot112 Neues Mitglied

    Hi ich hab ein kleines Problem und zwar war ich vor 2 Wochen im Urlaub und hab dort eine Person aufgrund eines Herzstillstandes auf offner Straße Wiederbeleben müssen und konnte mich aufgrund der Situation nicht vor Magenflüüsigkeit bei der Beatmung schützen.
    Ich war gestern beim Arzt aber der sagt ein Test ist erst in 2 - 3 Wochen möglich bis dahin muss ich jetzt warten und hab halt ein "komisches Gefühl".
    Kann mir bitte jemand sagen ob es überhaupt wahrscheinlich ist sich so zu infezieren ( Wunden waren keine im Gesicht).

    Vielen Dank
     
  2. antje82

    antje82 Mitglied

    einliebes hallo......


    aus meinen erfahrungen kann ich dir sagen,dass eine ansteckung auszuschließen ist.......da man sich ja auch beim küssen nicht anstecken tut......aber vorrausgesehen das beide keine verletzungen im mundbereich hatten und stark geblutet haben.......

    und zumal müßte die andere person erstmal positiv sein.......aber zu deiner sicherheit(mehr für die pyhsche)mach einen test nach ca 8wochen und dir wird es dann besser gehen....

    lg antje+keks
     
  3. matthias

    matthias Moderator HIV-Symptome.de Team

    Was ist denn bitte »Magenflüssigkeit«? Ich kenne nur Magensäure, auch Magensaft genannt. Wie kommt man damit bei einer Mund-zu-Mund-Beatmung in Kontakt? Meinst Du nicht eher Speichel? Der wäre nicht infektiös.

    Übrigens: Chapeau! Toll, dass Du helfen konntest!
     
  4. AlexandraT

    AlexandraT Moderator HIV-Symptome.de Team

    Hallo

    Erstmal Danke, dass Du den Menschen reanimiert hast. Ich hoffe, dass es mit Erfolg gekrönt war.

    Vom Beatmen ohne Hilfsmitteln kommt man bei den Ersthelfern weg. Auch mittels Herzmassage bekommt ein kritischer Patient genug Luft. Aus Eigenschutz nicht beatmen bei fremden Personen - eben wegenHIV, Hepatitis B und C etc. Wenn die zu beatmende Person nun bereits blutigen Mundausfluss hatte wegen des Kreislaufzusammenbruchs besteht die Gefahr von HIV und Hepatitis C. War nur es Magensekret bzw. Speichel ist würde ich durchaus noch eine Gefahr in Sachen Hepatitis B sehen.

    Ich hab gelernt, dass man nur mit Hilfsmittel beatmet und ansonsten diese weg lässt. So wie es die neuen Richtlinien aus sagen.

    Du kannst bereits jetzt einePCR machen lassen auf HIV 1. Kostet leider an die 150 Euro. In Sachen Hepatitis würde ich erst testen lassen falls Beschwerden auftreten. Den Ak-Test kannst Du informativ mal in 4 Wochen machen und in 6 Wochen ist er sicher.

    Nochmals Danke, dass Du Erste Hilfe geleistet hast. Als Ersthelfer bist Du ein absolut wichtiges Glied in der Rettungskette.... ohne euch braucht es uns Fachleute auch nicht mehr. :wink:
     
Die Seite wird geladen...
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. Unser HIV Forum nutzt Cookies. Details zur Nutzung von Cookies auf unseren Seiten findest Du hier und unter "Weitere Informationen":

    Information ausblenden