Infektion durch Blut

Dieses Thema im Forum "Infektion" wurde erstellt von Tim, 10. Februar 2017.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. Tim

    Tim Neues Mitglied

    Hallo liebes Forum,

    Mich beschäftigt in letzter Zeit viel das ThemaHIV. Mein "Risiko" war eigentlich gar keins, nämlich OV passiv.

    Denn soweit ich weiß ist theoretische eine Übertragung nur möglich, wenn beispielsweise Blut im Speichel, der aktiven Person, beigemischt wäre. Nun bin ich mir ziemlich sicher, dass dort auch kein Blut im Spiel war, dennoch meine Frage:

    wie viel Blut ist denn eigentlich erforderlich, um eine Infektion zu ermöglichen? Wäre diese Menge mir aufgefallen, beispielsweise beim Küssen oder genauerer Betrachtung? Und wie sieht das eigentlich mit einer Beschneidung aus - Ich habe gelesen, dass das das Risiko verringern kann, stimmt das?

    Danke für eure Mühen, Tim
     
  2. matthias

    matthias Moderator HIV-Symptome.de Team

    Hallo Tim,

    zunächst einmal: Richtig. Dein »Risiko« war keines. Gut erkannt. Und ja: Blut ist eine infektiöse Körperflüssigkeit.

    Aber: Um beim OV oder beim Küssen ein überhaupt nur theoretisches Übertragunsgrisiko zu haben, müsste der positive Partner den Mund voller Blut haben – und in dieser Situation macht weder OV noch Küssen Spaß. Dazu kommt, dass man fremdes Blut schmecken würde.

    Kleinere Wunden, z.B. Zahnfleischbluten oder so sind dagegen kein Problem, da der Speichel eine eventuelle Virenkonzentration deutlich verdünnt – und für eine Übertragung eine ordentlich große Viruslast notwendig ist.

    Wenn das Glied beschnitten ist, sinkt die Gefahr einer Übertragung, da die Penishaut dicker und damit undurchlässiger geworden ist – und der Anteil der Schleimhaut deutlich reduziert wurde.
     
  3. devil_w

    devil_w Poweruser Poweruser

    ich kann mich Matthias Worten nur im vollen Umfang anschließen.
     
  4. Tim

    Tim Neues Mitglied

    Okay, vielen vielen Dank für eure Schnellen Antworten!

    Das klingt ja gut, eine Blutung die einem solchen Umfang erforderlich wäre, entsteht ja nicht einfach so, wie zum beispiel auf die Lippe beißen, richtig?

    Die Situation hat mich einfach so durcheinander gebracht, dass ich anfangs ziemlich sicher war, dass überhaupt kein Blut da war & je mehr ich dran gedacht habe, ich mir unsicherer wurde. :?

    Interessant wie was der Kopf da mit einem so anstellen kann. :shock:

    Edit: Nach wiederholtem lesen, hab ich es begriffen. Die Sache mit der Lippe hattest du ja schon erwähnt, sorry dafür :p

    Tim
     
  5. matthias

    matthias Moderator HIV-Symptome.de Team

    Nix »sorry dafür«

    Wenn Du begriffen hast, wann man sich Sorgen machen sollte, ist das Dank genug.

    HIV ist sehr viel schwieriger zu kriegen, als die meisten Menschen denken. Genau deswegen sind wir da: Um Unsicherheiten zu klären.
     
Die Seite wird geladen...
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. Unser HIV Forum nutzt Cookies. Details zur Nutzung von Cookies auf unseren Seiten findest Du hier und unter "Weitere Informationen":

    Information ausblenden