In einer Panikspirale

Dieses Thema im Forum "Infektion" wurde erstellt von servas, 25. Juni 2020.

  1. servas

    servas Neues Mitglied

    Hallo zusammen,

    Ich muss mal meine Seele fallen lassen und hoffe, dass ich die eine oder andere nette Antwort bekomme :) ich entschuldige mich jetzt schon mal für den langen Text.

    Die letzten Monaten habe ich unruhige Nächte und mache mich wahnsinnig mit der Tatsache, dass ich mich eventuell angesteckt haben könnte. Ich schaue ständig bei Google nach Bildern und vergleiche diese mit den „möglichen“ Symptomen.

    ja ich weiß - es klingt vielleicht albern und nicht vernünftig. Aber es treibt mich etwas in den Wahnsinn.

    Ich lebe in eine polyamore Beziehung. Es klappt wunderbar und wir haben natürlich für uns ausgemacht Safer Sex zu haben (wenn wir es haben!). Im April diesen Jahres hatte ich Sex gehabt und war da passiv gewesen, wo das Gummi geplatzt war - man es recht „spät“ festgestellt hatte. Diese Person ist nicht in mir gekommen. das blöde ist natürlich ich habe keinen Kontakt mehr zu dieser Person... es war eher ein ONS... aber versicherte mir, er wäre auf Prep. Für mich kein Grund hier jemanden zu vertrauen.

    Vor ein paar Wochen ist mir aufgefallen, dass meine Lymphknoten angeschwollen waren und aktuell immer noch sind. Nicht zu sehen, aber fühlbar. Die im Nacken sind schon einige Jahre angeschwollen (zu der Zeit hatte ich nie ein RK) gehabt. Aufgefallen ist es mir am Unterkiefer - verschiebbar, hart und teils mit schmerzen.... also was mache ich? Genau, Google konsultieren, weil ich für einen Test eh warten müsste, so der Arzt.

    Ich mein okay könnte ja sein, dass es durch die Erkältung im März übrig geblieben ist, aber da fiel mir wieder das geplatzte Gummi ein. Zwischenzeitlich hatte ich auf dem Oberkörper und da wo Behaarung ist, rote Flecken, die mal da sind und wieder gehen. Dieses „brennen“ unter der Haut (ohne Flexken). Wieder eine Situation - Dr. Google fragen.

    Bis auf die übliche Wehwechen mit Schlappheit bei dem aktuellen Wetter und wenn ich zu viel Milch schlürfe, sind mir nicht aufgefallen. Joa und der Pilz aus dem letzten Jahr, wo der Test eindeutig negativ war (beim GA machen lassen auch in der Zeit, die angegeben ist auch wenn es kein RK gab).

    Ich hasse mich teilweise dafür, dass ich in dieser Panik selbst nach Antworten suche und mich noch wahnsinniger mache. Und habe Angst vor einem positiven Ergebnis, wenn ich morgen zur AIDS Hilfe gehe (vermute mal, dass ich auf die Ergebnis ein paar Tage warten muss).

    Klar gibt es keine eindeutigen Symptome. Aber ich habe es so verstanden - wenn, kommt kein Symptom allein?!
     
  2. auguardoflight

    auguardoflight Bewährtes Mitglied

    @servas

    Hallo erstmal und herzlich willkommen! :)

    Also, wie du wahrscheinlich schon durch das Lesen diverser Fäden gelernt hast, gibt es kein einziges „Symptom“, das direkt auf den HI-Virus hindeutet. Das kann eine Million verschiedener Ursachen haben, unter anderem vor allem die Psyche.

    Woher ich das weiß?

    Ich habe mich vor gar nicht einmal so einer langen Zeit selber in einer ähnlichen Spirale wiedergefunden wie du und wäre wohl heute in der Klapsmühle, wenn ich nicht durch das Forum hier „schocktherapiert“ worden wäre. Allerdings war meine Angst (im Gegensatz zu deiner, da du ja wirklich ein tatsächliches Risiko hattest) komplett unbegründet und paranoid. Hab geglaubt dass benutzte Spritzen an Türklinken in der U-Bahn montiert würden und dass ich mich daran gestochen hatte bzw. auch weiter stechen könnte. Das solche Gedankengänge vollkommen paranoid und gestört sind brauche ich wohl nicht zu erwähnen. Meine Eltern (durch die ich auch hier gelandet bin btw :D) haben wirklich ganz schön was mitgemacht mit mir in der Zeit. :oops::rolleyes:

    Was ich dir mit diesen Zeilen zu vermitteln versuche ist folgendes:

    Wenn du zu oft „Dr. Symptomatis Google“ konsultierst, wird sich das in Kombination mit der Angst mit der Zeit in eine Paranoia verwandeln, die du unter Umständen nicht mehr selber loswerden kannst. Denn die Psyche ist wirklich allmächtig, unsere stärkste aber auch unsere schlimmste Waffe, die wir zum Einsatz bringen können (vor allem gegen uns selbst).

    Aber gut dass du morgen zum Test gehst, dann ist auf jeden Fall Klarheit geschaffen.

    Und ganz wichtig: Bitte auch die anderen STI‘s nicht vergessen, die Wartefristen findest du im Grundlagenfaden (der ist direkt hier im Unterforum angepinnt). Denn die kann man durchaus extrem schnell bekommen, da sie viel infektiöser sind als der HI-Virus.

    Und: Bis du das Resultat hast nicht mehr Dr. Symptomatis Google zu Rate ziehen...Außer er verweist auf dieses Forum hier. ;):D
     
  3. AlexandraT

    AlexandraT Moderator HIV-Symptome.de Team

    Dumme Idee.... Dr. Google ist ein mieser Berater.
     
  4. matthias

    matthias Moderator HIV-Symptome.de Team

    Guten Morgen!

    Nein, die bekommst Du nicht, Du bekommst nur ehrliche Antworten – alles andere würde Dir nicht helfen.
    Schön für Dich – aber unwichtig.
    Damit ist en Risiko schon einmal so gut wie nicht vorhanden – und die Wahrscheinlichkeit ist noch kleiner. Es braucht schon Sperma für eine Übertragung – ohne klappt das nämlich nicht … ;)
    Kann passieren, muss aber mitHIV nichts zu tun haben. Hat es übrigens in 99,9% aller Fälle auch nicht. Wie – aber das nur am Rande – alle sogenannten »Symptome« …
    Spannender ist, was Du seitdem offensichtlich nicht gemacht hast: einen Test. Morgen gehst Du zur AIDS-Hilfe? Da gibt es üblicherweise Schnelltests – für die benötigt man eine Wartezeit von 12 Wochen. Wenn es ein Labortest ist ist, wäre die notwendige Wartezeit von 6 Wochen vorbei.

    Aber:
    Du hast es erkannt.
    Und:
    Warum? HIV ist heute eine gut behandelbare Infektion, mit der man lange und gesund leben kann. Oder hast Du Angst vor dem gesellschaftlichen Abseits? Das kommt daher, weil man Angst vor dem Testergebnis hat …

    Mach Deinen Test – wenn es ein Labortest ist. Ein Schnelltest ist zum jetzigen Zeitpunkt nicht aussagekräftig – außer, er wäre positiv. Aber das willst Du ja eben nicht …

    Melde Dich dann wieder …
     
  5. LottchenSchlenkerbein

    LottchenSchlenkerbein Poweruser Poweruser

    Warum sollte derjenige lügen ?

    Was sicher doof ist - aber nicht das Ende der Welt bedeutet.

    So So .... lebt ihr auf einem anderen Planeten.. weil zu dem Zeitpunkt war hier überall Corona-Lockdown und somit jeder Kontakt außerhalb der eigenen Familie (die zudem in einem gemeinsamen Haushalt leben mussten) verboten.
    Von daher
    hätten Deine Gedanken vielleicht eher in diese Richtung gehen sollen ... aber das kam Dir natürlich nicht in den Sinn.

    Und auch die anderen klassischen STI können viel möglicher sein, als eineHIV-Infektion !


    Aha... was weißt Du denn über HIV ?
     
    Zuletzt bearbeitet: 26. Juni 2020
  6. servas

    servas Neues Mitglied

    Ich kann leider eure nicks nicht taggen, wahrscheinlich weil ich mit dem Handy unterwegs bin :D
    (Edit: sollte ich es mal mit @ probieren am Rechner)


    Ja zum einen habt ihr Recht „Dr Google“ ist nicht vertrauenswürdig und dann auf der anderen Seite nein ich erwarte keine in den Popo schleimende Worte - sondern ehrlich-freundlich

    Punkto Tests stelle ich mir die Frage:
    Am 6.7 wären die 12 Wochen vorbei - wäre ein Schnelltest o. Heimtest tatsächlich erst dann möglich? Ja klingt blöd, dass ich frage und tut mir leid

    genau heute werde ich zur AIDS Hilfe gehen und dann weiß ich eh mehr...
     
    Zuletzt bearbeitet: 26. Juni 2020
  7. LottchenSchlenkerbein

    LottchenSchlenkerbein Poweruser Poweruser

    Wenn Du Deiner Handhabung beim Anwenden eines Heimtests und dem anschließenden Ergebnis vertraust.. kannst Du einen Heimtest machen ab 06. Juli.
    Wir werden Dir bei der Auswertung nicht helfen, wir sind schließlich nicht dabei.
     
  8. matthias

    matthias Moderator HIV-Symptome.de Team

    Ja … glaubst Du denn, wir erzählen Mist?
    • Ein Labortest gibt erst ab dem 43. Tag nach dem RK ein sicheres Ergebnis – zumindest, wenn es negativ ist. Positive Ergebnisse können auch schon mal vorher angezeigt werden.
    • Ein Schnell- oder ein Heimtest (der ja ein Schnelltest ist) gibt erst ab dem 85. Tag nach dem RK ein sicheres Ergebnis – zumindest, wenn es negativ ist. Positive Ergebnisse können auch schon mal vorher angezeigt werden.
    Allerdings sehe ich – wie gesagt – trotz Kondomplatzer kein bzw. ein hochgradig vernachlässigbares Risiko, weil es keine Ejakulation gab.
     
Die Seite wird geladen...
  1. Unser HIV Forum nutzt Cookies. Details zur Nutzung von Cookies auf unseren Seiten findest Du hier und unter "Weitere Informationen":

    Information ausblenden