Immer wieder der Gedanke an HIV

Dieses Thema im Forum "HIV-Test" wurde erstellt von weissbescheid, 23. September 2015.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. weissbescheid

    weissbescheid Bewährtes Mitglied

    Hallo alle miteinander.
    Ich habe wahrscheinlich schon eine kleine Phobie aber würde mich trotzdem über eine fachliche Antwort freuen.
    Hatte einem Kontakt mit einer gewerblichen Dame, nur vaginal und geschützt.
    Trotzdem bekam ich nach einer Woche eine Rötung an meiner Eichel.
    Zig Test's auf Geschlechtskrankheiten beim GA und Urologen brachten kein Ergebnis.
    HIV hatte ich nach 13 Wochen beim GA ( Labortest 4. Generation ) und Schnelltest nach 17 Wochen ebenfalls beim GA testen lassen.
    Da ich immer noch "Symptome" habe und jetzt nach 5 Monaten auch noch eine Grippe bekommen habe, mache ich mir weiterhin Sorgen bezüglich HIV.
    Sollte ich nochmals einen Test machen?
    Dank im Vorraus für eure Antworten
     
  2. weissbescheid

    weissbescheid Bewährtes Mitglied

  3. matthias

    matthias Moderator HIV-Symptome.de Team

    Moin moin,

    mit einer kleinen Phobie beginnt die Spirale und Dein Nick sagt ja auch schon 'was aus.

    Geschützter Verkehr ist safe. Die Rötung der Eichel kann durch die Verwendung eines zu kleinen Kondoms entstanden sein. Es gibt Größen zwischen 47 und 69 mm Durchmesser ... und ein Kondom sollte gut, aber nicht einschnürend sitzen.

    Eine Grippe ist in 99,9% der Fälle – egal wie viele Tage, Wochen oder Monate nach einem Sexualkontakt sie auftritt – eine Grippe und nichts anderes.

    Medizinisch brauchst Du keinen Test (mehr). Aber alleine der Nick und die Frage als solche sagen, dass Du es schwarz auf weiß brauchst. Du hast es aber schon schwarz auf weiß: 13 bzw. 17 Wochen sind mehr als genug, um ein Testergebnis als sicher zu bezeichnen.

    Ergo:HIV isses nicht.
     
  4. weissbescheid

    weissbescheid Bewährtes Mitglied

    Hallo Matthias.
    Vielen Dank für die schnelle Antwort.
    Ich versuche ja endlich mit dem Thema abzuschließen nur habe ich in den letzten Monaten sehr viel im Internet zum ThemaHIV gelesen. Da stehen auch Sachen wie: Test nach 6 Monaten und verzögerte Antikörperbildung. Wenn ich mal die so genannten "Symptome", die nach diesem Kontakt aufgetreten sind und auch immer noch da sind (Rückenschmerzen, Schmerzen rechte Schulter und Taubheitsgefühl rechte Hand), los werden würde, hätte ich womöglich schon abgeschlossen.
    Es bedarf also keines weiteren Test's als Abschluss oder evt.PCR?
     
  5. matthias

    matthias Moderator HIV-Symptome.de Team

    Großer Fehler. Je mehr man liest, umso weniger weiß man. Und vor allem weiß man nie, welche Informationen nun von kompetenten Leuten eingestellt wurden oder ob sie überhaupt noch aktuell sind.

    Da geht's schon los. Die 6-Monate-Regel gilt nur für die Meldung von mit HIV verbundenen Arbeitsunfällen an die Berufsgenossenschaft und hat mit einem sicheren Testergebnis nichts zu tun, da es hier lediglich Bürokratie ist. Heute reichen im Normalfall für einen Labortest 6 Wochen, um ein sicheres Ergebnis zu erhalten.

    »Verzögerte AK-Bildung« gibt es im Prinzip nur bei einer ärztlich definierten Alkoholkrankheit, bei Drogenabhängigkeit oder bei einer Transplantationsnachbehandlung mit Immunsuppressiva. Auch Kortisoneinnahme in hohen Dosen über einen längeren Zeitraum (mehr als 4 Wochen) können (nicht müssen!) sich auf die AK-Bildung auswirken. Das war's aber schon. Passt da irgendwas bei Dir?

    Was haben diese »Symptome« mit HIV zu tun? Nichts. Das Taubheitsgefühl kommt von den Nerven und für die Schmerzen gibt's den Orthopäden. Eventuell brauchst Du Einlagen für die Schuhe. Oder Du hast die falsche Matratze. Aber kein HIV.

    Nein. EinePCR sowieso nicht, die macht man 6-12 Tage nach einem Risikokontakt und müsste sie ohnehin durch einen AK-Test bestätigen lassen. Und auch ein weiterer AK-Test wird wieder negativ ausfallen. Der hat nach Deiner Vorgeschichte überhaupt keine andere Möglichkeit ...
     
  6. weissbescheid

    weissbescheid Bewährtes Mitglied

    Also Kortisoneinnahme und Organtransplantation scheidet bei mir aus. Nach der Arbeit trinke ich abends schon meist ein Bier oder zwei und am Wochenende auch schon mal eins mehr ☺. Seltener mal ein leichter Konsum von Marihuana.
    Sind dies Einflussfaktoren oder kann ich schlichtweg die Sache zu den Akten legen?
    Ein gutes hatten diese 5 schlimmsten Monate in meinem Leben:
    Ich habe sehr viel über die chronische KrankheitHIV gelernt.
     
  7. matthias

    matthias Moderator HIV-Symptome.de Team

    Och Mann ... lies doch einfach mal. Es nervt, wenn Leute einfach nur mit Scheuklappen rumlaufen. Bin ich denn nur von Blödheit umgeben? Sorry, wenn es jetzt Dich erwischt ... aber ich versuche, Dir ein klares Bild zu zeichnen, das auch dem letzten Doofí zeigen soll, dass seine Phobien völlig unbegründet sind – und dann kommt so'n Scheiß ...

    Wieviel hat das wohl mit einer, wie ich schrieb, ärztlich definierten Alkoholkrankheit oder Drogenabhängigkeit zu tun?

    Du machst Dir aber auch das Leben nur selbst schwer. Magst Du Dich nicht? Wofür willst Du Dich bestrafen? Und warum bestrafst Du mich?
     
  8. weissbescheid

    weissbescheid Bewährtes Mitglied

    Entschuldige bitte. Das war nicht meine Absicht. Möchte auch nicht weiter Zeit in Anspruch nehmen, da es sicher genügend andere Fälle gibt, die wesentlich mehr Ünterstützung benötigen, als ich Paniker.
    Trotzdem vielen Dank für die "strengen", klaren Antworten.
    Wenn jetzt noch meine Beschwerden verschwinden werde ich wohl endlich wieder zum Alltag übergehen können.
    Nochmals Danke Danke Danke
    Hast mir wahnsinnig geholfen
     
  9. matthias

    matthias Moderator HIV-Symptome.de Team

    Manchmal muss es eben die Peitsche sein. Manche verstehen es nicht anders. Und manchmal muss man Leute mit der Nase auf die Dinge stoßen, die direkt vor ihnen liegen, die sie aber aus irgendwelchen Gründen nicht sehen wollen.

    Du darfst so viel Zeit in Anspruch nehmen, wie Du willst ... aber eben nicht immer mit denselben Fragen und vor allem nicht, wenn Du die gegebenen Antworten nicht liest. Sollte ich unverständlich geschrieben haben, sieht die Sache natürlich anders aus.

    Aber: Wenn's hilft, war's gut. :)
     
  10. weissbescheid

    weissbescheid Bewährtes Mitglied

    Es war alles klar verständlich. Nur ist es wahrscheinlich bei mir wirklich so, dass ich die Dinge zu sehr hinterfrage und dabei die Fakten aus den Augen verloren habe.
    Natürlich steckt da auch ein schlechtes Gewissen dahinter.
    Trotzdem möchte ich mit dem ThemaHIV nicht komplett abschließen (was meine Sache betrifft natürlich schon).
    Ich habe wie schon geschrieben sehr viel gelernt und bin auch auf viel Unwissenheit (die ehrlich gesagt auch bei mir vorhanden war) gestoßen.
    Daher möchte ich jetzt Zeit vergehen lassen, um wieder richtig fit zu werden, und mich später auch in irgendeiner Form dem Thema widmen und zu helfen.
     
  11. weissbescheid

    weissbescheid Bewährtes Mitglied

    Hallo Matthias.
    Entschuldige das ich mich doch noch einmal melde.
    Eine Frage beschäftigt mich noch ein bisschen. Falls es eine Wiederholung einer vorausgegangenen Frage ist Bitte ich um Entschuldigung und erwarte auch keine Antwort.
    Du sagtest ein weiterer AK Test würde bei mir ebenfalls negativ ausfallen und das er gar keine andere Möglichkeit hätte bei meiner Vorgeschichte .
    Beziehst du dies auf die Test's oder die Art des Verkehrs (vaginal mit Kondom)???
    Je länger ich mich nämlich mit dieser Situation versucht habe auseinander zu setzen, umso mehr habe daran gezweifelt das, das Kondom nicht möglicherweise doch abgerutscht ist o.ä. (hatte ja von der Rötung erzählt, die jetzt nach 5 Monaten immer noch nicht verschwunden ist).
    Hatte ja vom schlechten Gewissen ebenfalls berichtet und möchte meine Partnerin einfach nicht irgendeiner Sache aussetzen für die sie nichts kann.
    Danke im Vorraus
    PS: Wie gesagt falls es eine unsinnige Frage ist, bitte ich das zu entschuldigen
     
  12. weissbescheid

    weissbescheid Bewährtes Mitglied

    Hallo Matthias.
    Entschuldige schon einmal im Vorraus das ich noch einmal nachfrage.
    Wenn es sich um eine, durch meine Dummheit nicht verstandene, Frage handelt die beantwortet wurde, erwarte ich keine Antwort.
    Du hattest mir gesagt das ein weiterer AK Test bei mir ebenfalls negativ ausfallen würde und er aufgrund meiner Vorgeschichte auch keine andere Wahl hätte.
    Hast du dies auf meine durchgeführten Test's oder den Kontakt (vaginal mit Kondom) bezogen?
    Je länger ich mich nämlich mit der Situation auseinandergesetzt habe, umso unsicherer bin ich mir nämlich geworden ob doch eventuell das Kondom abgerutscht ist o.ä. ( hatte ja von meiner Rötung erzählt, die nach jetzt 5 Monaten immer noch nicht verschwunden ist)
    Vom schlechten Gewissen hatte ich ja erzählt. Ich möchte eimfach meine Partnerin nicht irgendeinem Risiko aussetzen, wofür sie nichts kann.
    Danke im Vorraus
    PS: Wie gesagt, falls ich wiederholte Fragen stelle bitte ich es mir nachzusehen.
     
  13. matthias

    matthias Moderator HIV-Symptome.de Team

    Aaaaaalso,

    wenn ein Kondom abrutscht, rötet sich deswegen nicht die Eichel. Aber wenn es zu eng sitzt, schon.

    Des Weiteren müsste die Dame erst einmal positiv und unbehandelt sein, und es müsste tatsächlich eine Übertragung stattgefunden haben. Das sind drei Dinge, die im Raume stehen – die ich von hier aus nicht hinreichend klären kann. Aber mit jedem Punkt sinkt zwar nicht das evtl. Risiko, aber doch die Wahrscheinlichkeit.

    Und meine Erfahrung sagt mir, dass sich viele Menschen unnötig einen Kopf machen, weil nicht der Verkehr das Problem ist, sondern das »Drumherum«. Du glaubst gar nicht, in wieviel Köpfen ein Kondom abgerutscht oder gerissen ist, obwohl es tatsächlich bis zum Ende des Verkehrs vollständig, unbeschädigt und an der richtigen Stelle saß.

    Vorschlag: Mach einen Test. Vorher gibt's Du ja eh keine Ruhe. :wink:
     
  14. weissbescheid

    weissbescheid Bewährtes Mitglied

    Also meinst du ich sollte trotz der 2 Test's nach 13 und 17 Wochen noch einen abschließenden Test machen?
    Wie gesagt, habe einfach Angst meiner Partnerin gegenüber etwas falsch zu machen (das moralische meine ich damit nicht).
     
  15. matthias

    matthias Moderator HIV-Symptome.de Team

    Aus medizinischer Sicht brauchst Du keinen weiteren Test. Aber das willst Du uns ja nicht glauben.

    Lies Dir Deine eigenen Fragen und Zweifel hier im Thread nochmal durch – Du wirst feststellen, dass Dir nur ein weiterer Test aus der Spirale helfen wird. Zumindest wünsche ich es Dir.
     
  16. weissbescheid

    weissbescheid Bewährtes Mitglied

    Nein Matthias. Du hast Recht. Ich muss jetzt einfach so klar kommen, sonst werde ich wahrscheinlich jeden Monat wieder zu einem Test laufen. Es ist einfach nur diese Funke Angst, aufgrund meiner beschriebenen Symptomatik, meine Partnerin zu gefährden. Das lässt mich einfach nicht so richtig loslassen.
     
  17. matthias

    matthias Moderator HIV-Symptome.de Team

    Du gefährdest Deine Partnerin doch nicht mit Symptomen, sondern nur mit einer Infektion. Und die hast Du nicht.
     
  18. weissbescheid

    weissbescheid Bewährtes Mitglied

    Besten Dank Matthias.
    Es ist bemerkenswert das du dich überhaupt noch mit meiner Problematik auseinander gesetzt hast und keineswegs standardmäßig geantwortet hast sondern immer detailliert auf meine Fragen eingegangen bist. Ich glaube es hat jetzt *klick* gemacht.
    Die Herangehensweise die du an den Tag legst (damit meine ich nicht nur dieses Forum) ist gigantisch und wird noch sehr vielen Menschen Mut und Hoffnung geben.
    Alles Gute und vielen vielen Dank
     
  19. matthias

    matthias Moderator HIV-Symptome.de Team

    Immer wieder gerne!

    Es ist auch für mich schön, wenn ich dazu beitragen kann, die Spirale im Kopf zu lösen. Und das gilt genauso auch für meine Mitstreiter.
     
  20. weissbescheid

    weissbescheid Bewährtes Mitglied

    Hallo Matthias und natürlich auch ein Hallo an alle anderen Nutzer.
    Durch deine Antworten, Matthias, habe ich endlich mal wieder etwas Normalität und Ruhe in mein Leben bekommen.
    Leider, es ist aber nur ein winziger Gedanke *hoffe ich*, beschäftigt mich seit heute morgen eine Sache.
    Ich hatte ja bereits von meiner Rötung im Intimbereich und meinen Rücken-bzw. Gelenkproblemen berichtet. Meine Ärztin hat nun doch einen Verdacht auf Morbus Reiter.
    Dieser müsste, wenn es tatsächlich so ist, durch den von mir beschriebenen Kontakt durch Chlamydien o.ä. entstanden sein.
    Ich weiß du hattest mir die Ausnahmen für verspätete AK Bildung genannt Matthias. Zählt dies auch zu den Ausnahmen?
    Testzeiträume hatte ich ja ebenfalls erwähnt.
    Danke im Vorraus und nicht böse sein falls ich anstrengend bin
     
Die Seite wird geladen...
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. Unser HIV Forum nutzt Cookies. Details zur Nutzung von Cookies auf unseren Seiten findest Du hier und unter "Weitere Informationen":

    Information ausblenden