Im After fingern

Dieses Thema im Forum "HIV Phobie" wurde erstellt von dardevil, 16. Februar 2016.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. dardevil

    dardevil Neues Mitglied

    Guten Tag

    Hätte da leider auch mal wieder eine spezielle Frage.

    War bei einer Prostituierten, mit einem Latexhandschuh habe ich ihr einen Finger in den Po eingeführt, ca. 1 Minute rein und raus.
    Danach habe ich den Latexhandschuh ausgezogen. Die Dame hat dann das selbe bei mir gemacht.

    Nun weiss ich leider nicht, ob die Dame für mich den gleichen Handschuh verwendet hat wie ich bei ihr. Wäre das ein Risiko fürHIV, wenn die Dame mir mit dem gleichen Handschuh und den gleichen Finger in den Po gesteckt hat wie ich davor bei ihr ???
     
  2. LottchenSchlenkerbein

    LottchenSchlenkerbein Poweruser Poweruser

    KEIN !!! Risiko fürHIV

    Mach Dich mal über Übertragungswege schlau !! So ist eine HIV-Infektion ausgeschlossen !
     
  3. dardevil

    dardevil Neues Mitglied

    Hallo LottchenSchlenkerbein

    Danke für deine Einschätzung.

    Kannst du mir das irgendwie begründen, warum du so felsenfest davon überzeugt bist?

    Wenn die Dame den gleichen Handschuh / Finger verwendet hat, könnte daran ja Sekret und auch Blut gehaftet haben. Die Dauer zwischen der Verwendung von ihr zu mir war auch nicht wirklich lang, ca. 1-2 Minuten maximal.

    Sorry, aber ich bin da mal wieder völlig durch den Wind ...
     
  4. LottchenSchlenkerbein

    LottchenSchlenkerbein Poweruser Poweruser

    WeilHIV keine Schmierinfektion ist !

    Ist die Dame HIV+ mit einem hohem Virenload, war eine erhebliche Menge Blut aus frisch blutenden grossen Wunden im Spiel ?

    Nein !! Also HIV ist ausgeschlossen !
     
  5. AlexandraT

    AlexandraT Moderator HIV-Symptome.de Team

    Immer noch nicht weiter? Immer noch nicht die Infektionswege nachgelesen? Wieso gehst Du denn zu einer Prostituirten wenn Du mit solchen Sachen schon nicht klar kommst?
     
  6. dardevil

    dardevil Neues Mitglied

    ja, Alexandra, da hast du wohl definitiv recht, werde das in Zukunft entgültig sein lassen.

    Habe bei dem Date eigentlich auf "alles" geachtet was nicht safe ist.
    Ausser eben diese Situation .....

    Aber, wenn ihr sagt, kein Risiko, dann wird es wohl kein Risiko sein.
    So wie ich mich aber kenne, werde ich nun wieder 12 Wochen phobisch sein...

    Werde jedoch euch nicht mehr "belästigen" habe hier eine klare Aussage bekommen.

    Habt eine gute Zeit ..
     
  7. dardevil

    dardevil Neues Mitglied

    Zwischenbericht aus dem Leben eines Phobikers

    guten Tag allerseits

    leider drehe ich mich im Kreis, müsste wohl eher im Thema Phobie schreiben.

    Nach eueren Antworten "musste" ich noch bei weiteren Stellen betreffend Risiko anfragen, mit folgendem Ergebnis:

    - Aidshilfe Salzburg (Leo Lust); Risiko! kleinster Tropfen Blut oder Analsekret reichen für eine Infektion aus!
    - Aidshilfe Deutschland; kein Risiko
    - Aidshilfe Schweiz; geringes Risiko wenn Blut im Spiel

    Fazit, Risiko vs. kein Risiko 2:2 !

    Damit beginnt offensichtlich beim Phobiker das Hirn anders zu denken wie bei einem "normalen Menschen".

    .. und der Testmarathon hat ebenfalls gestartet:

    - 16 Tage nach Risiko war ich nicht ganz zufällig geschäftlich in D unterwegs (bin ja Schweizer), Abstecher in ein Labor nach Karlsruhe,HIV-PCR 1& 2 sowie 4.Gen.Test, alles negativ.

    - 4 Wochen nach Risiko, 4.Gen.Test in einem Labor in CH, negativ, der Laborarzt ist Deutscher, sagt aus, dass mindestens 8 Wochen für sicheren Ausschluss sein müssen. Auf meine Frage betreffend 6 Wochen in D sagt er aus, dass sich die Fachärzte in D diesbezüglich noch nicht wirklich einig seien!

    - 6 Wochen nach Risiko, 4.Gen.Test im selben Labor in CH, negativ. Anderer Laborarzt, sagt aus, dass in CH offiziell 12 Wochen für sicheren Ausschluss gelten, mein 6 Wochen Test aber sicher sei, Sie hätten eigene Studien mit xtausend Testen gemacht und zwei Wochen nach Risiko noch keine Infektion verpasst.

    Nun wollte ich das bezüglich diagnostischem Fenster in der CH etwas genauer wissen, per Mail vier ausgewiesene Infektologen angeschrieben, Aussagen;
    - 1er sagt 6 Wochen reichen aus
    - 1er sagt 8 Wochen ...
    - 1er sagt 10 Wochen ...
    - 1 er sagt 12 Wochen ...

    Übrigens, habe ich schon tageweise mit googeln nach Risiken, Test's, ..... verbracht, bin mittlerweile ein richtiger Profi auf diesem Gebiet, trotzdem habe ich keine Ahnung vom Ganzen.

    Ob diesen vielen unterschiedlichen Aussagen über Risiko, Test ... wird mein Testmarathon weiter gehen, 8, 10 und dann 12 Wochen werden folgen.

    Wie ein Hamster im Rad, nur wird der wohl eher an einem Magengeschwür sterben, als dass ein kommender Test positiv ausfallen wird.
     
  8. AlexandraT

    AlexandraT Moderator HIV-Symptome.de Team

    Such Dir nen Therapeuten....das ist der einzig richtige Weg.

    Und alles andere haben wir hier so oft erklärt. Denkst Du, dass wir in der Schweiz andere Tests verwenden oder was? Die 6 Wochen reiche naus... also beende alles.
     
  9. devil_w

    devil_w Poweruser Poweruser

    und somit ist der Latexhandschuh unbrauchbar. Den kann man nicht nochmal anziehen.
    Also KEIN Risiko fürHIV oder sonstige Krankheiten.
    Dieser Laborarzt soll bitte eine Fortbildung in SachenHIV-Test Wartezeiten machen.
    Das Robert Koch Institut in Deutschland sagt definitiv 6 Wochen sind für den Labortest 4te Generation ausreichend.
    Die haben jahrelang Testergebnisse, Testzeiten der verschiedensten Gesundheitsämter, Schwerpunktpraxen, Aidshilfen, Labore, etc verglichen und ausgewertet und sind DANN zum dem Schluss gekommen, dass 6 Wochen für ein sicheres Ergebnis ausreichend sind.
    Du hast jetzt drei Möglichkeiten.
    1. negatives Ergebnis annehmen, mit der Sache abschließen und das Leben genießen.
    2. das Testergebnis anzweifeln und weiter unnötig rumtesten und somit den Geldbeutel schmälern.
    3. gegen deine HIV-Phobie therapeutische Hilfe suchen und annehmen um aus dem Teufelskreis rauszukommen.
     
  10. matthias

    matthias Moderator HIV-Symptome.de Team

    Mit anderen Worten: Wir können Dir nicht mehr helfen. Unsere Antworten werden sich nicht ändern.
     
  11. dardevil

    dardevil Neues Mitglied

    so, wieder mal ich

    Keine Ahnung wie man hier zitiert, aber devil_w hat folgendes geschrieben;

    und somit ist der Latexhandschuh unbrauchbar. Den kann man nicht nochmal anziehen.
    Also KEIN Risiko fürHIV oder sonstige Krankheiten


    ich kann dir versichern, dass waren keine Wegwerf-Latex-Handschuhe, sondern spezielle, schwarze, welche man (Frau) längere Zeit und mehrmals verwenden kann.

    In der Schweiz (sorry, bin ich eben) äussert sich wenigstens mal eine Institution öffentlich und schriftlich über dieses 6 Wochen Zeitfenster.

    http://infekt.ch/2016/03/das-zeitfenste ... ach-risiko

    Nun habe ich eben nochmals einen Labortest nach 8 Wochen gemacht, wieder negativ .....
     
  12. devil_w

    devil_w Poweruser Poweruser

    selbst mit wiederverwendbarem Latexhandschuh bestand fürHIV kein Risiko. Der Test konnte also nur negativ ausfallen.
    In Deutschland wurde die Wartezeit schon im Juli 2015 ganz offiziell auf 6 Wochen verkürzt
     
  13. AlexandraT

    AlexandraT Moderator HIV-Symptome.de Team

    Kein Risiko ist kein Risiko und aus.... egal ob bei uns in der Schweiz oder in Deutschland.
     
Die Seite wird geladen...
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. Unser HIV Forum nutzt Cookies. Details zur Nutzung von Cookies auf unseren Seiten findest Du hier und unter "Weitere Informationen":

    Information ausblenden