Ich will nun noch einmal hier ganz recht herzlich Hallo sagen!

Dieses Thema im Forum "Vorstellungen" wurde erstellt von Maddy, 26. Februar 2018.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. Maddy

    Maddy Neues Mitglied

    Hallo meine Lieben!!

    Ich bin die Maddy, und bin zur Zeit an zwei Orten daheim, einmal im Hochschwarzwald, mal in der Schweiz. Jetzt zur Zeit befinde ich mich gerade im Hochschwarzwald, da ich diese Woche sehr viel Termine in Freiburg habe. Heute war ich bei meinem Arzt und besprach mit Ihm über meine weitergehenden Operation, die nun bald anstehen. Ich bin Transsexuell von Mann zu Frau und bin verdammt stolz, diesen Weg bis hier her geschafft zu haben. Es war kein einfacher und beinhaltete alles, was man sich nur vorstellen kann. Das ich dies bis hier her schaffen konnte, ist auch durch die Unterstützung meiner Familie, so wie vor allem meiner lieben Frau zu verdanken, die mir zweimal dass Leben gerettet hat, als ich im Begriff war, mich zu suizidieren.

    Nun dies hatte mit derHIV- Infektion nicht im geringsten zutun, vielleicht spielte diese bereits als Depression mit hinein. Weil man ja sagt, dass HIV+ Menschen auch vermehrt unter Depression leiden, ich wusste es jedoch zu diesem Zeitpunkt noch nicht einmal, ganz im Gegenteil, ich dachte ja, dieser Kelch wäre an mir vorüber gezogen.
    Nein es war einfach dieses Leben, welches ich als Mann nicht mehr, eigentlich noch nie wollte. Mann sein, wurde von mir von Anfang an als Krankheit angesehen, (nicht dass ich was gegen Männer hätte, bestimmt nicht!) aber mir als meine eigene innere Person wurde dieses Mann- sein aufgezwungen und bin jetzt froh darüber, den Mann gemimt zuhaben welcher ich nie sein wollte, sonst hätte ich doch nicht eine so schöne und liebe Frau und so wunderbare Söhne mit einer süssen angehenden Schwiegertochter aus Neuseeland, wo ich im nächsten Jahr mit einem Frachtschiff hin reisen will. (Das ist ein Ziel, ob es sich verwirklichen lässt, steht noch in den Sternen, aber es wird von mir als Ziel angepeilt, ansonsten eben mit dem Flugzeug aber Schiff würde mich ehr reizen, weil ich mal als "Junger" Mensch auf dem Schiff unterwegs war).

    Geboren wurden meine Frau und ich in Sachsen- Anhalt bei Magdeburg. Ja wir sind dann viel herum gekommen. Mein Slogan!: Weltoffen und tolerant für andere sein, für mich zählt der Mensch, nicht wie er aussieht, was für eine Hautfarbe oder was auch immer sooft für Vorurteile bei manchen existent sind, sollte irgendjemand anders als die "Norm" sein.

    Wenn mich jetzt einer fragen würde, wie ich zu HIV gekommen bin, da kann ich sagen, durch einen ungeschützten sexuellen Kontakt mit einem Mann. Wurde meine Frau auch infiziert? Nun dadurch, dass wir immer offen und ehrlich über alles gesprochen haben, es mir leicht gefallen wäre vieles zu ertragen, aber nie ein Doppelleben führen zu müssen, und es mir möglich war mit meiner Frau auch über dies zureden, wurde sie somit geschützt, weil sie wusste was zu tun war damit sie sich falls, nicht auch infizierte, dass bei ihr keine Infektion stattgefunden hat, macht mich sehr sehr glücklich.
     
  2. Unser Tipp Teste Dich anonym! HIV-Symptome.de

  3. haivaupos

    haivaupos Poweruser Poweruser

    Interessante Vorstellung :cool:
    Willkommen im Forum, auch gern hier noch mal :)
    Ist es zu indiskret da nachzuhaken? Ich finde "sowas" rasend interessant :)

    Wir lesen uns :cool:
     
  4. Maddy

    Maddy Neues Mitglied

    Es ist auf keinen Fall indiskret nach zuhaken, wir sind hier in einem Forum, wo man jedoch stark in den Verdacht kommen könnte, dass viele die sich hier als Gast tummeln, nicht ehrlich mit sich selbst und den anderen "Offiziellen" sind. Wenn ich Betreiber dieser Seite wäre, würde es den Gastmodus nicht geben, wenn man sich überHIV und AIDS informieren möchte, dann nicht in dem man andere auf irgendwelchen Foren unentdeckt und anonym als "Gast" ausspioniert.

    Natürlich gibt es auch Heute noch Stellungen im Beruf, wo man eventuell geistig, auf dem Scheiterhaufen verbrannt werden würde, wüsste die KollegenInnen, dass man HIV+ ist. Nun gut, dass ist immer ein Katz und Maus-spiel, irgendwie kommt es dann doch ans Tageslicht. Dabei gibt es gerade im medizinischen Bereich, durch aus schlimmer Dinge, als HIV+ zusein. Denken wir nur mal daran, wieviel Ärzte in den USA Drogen oder/und Alkoholabhängig sind.

    Natürlich könnte man auch an meiner Stelle so tun, als ob man zu HIV gekommen ist, wie die Jungfrau zum Kinde, aber dass stimmt nicht, dies wäre ein Selbstbetrug, welcher daraus hinauslaufen könnte, sich eine weiters Mal mit HIV zu infizieren und ja, man kann sich auch ein zweites Mal mit HIV infizieren, in dem man sich mit einem Erreger infiziert, der gegen die bisherige Medikation bereits Resistenzen gebildet hat. In der Ukraine gibt es bereits einen multiresistenten Erreger, der gegen viele antivirale Medikament resistent ist und jetzt hier nach Mitteleuropa überzuschwappen droht. Dieser würde eine ganze jahrelange wissenschaftliche Arbeit zunichte machen.

    Dies könnte bedeuten, Das jemand der sich mit diesem HI-Virus infiziert, wieder, wie bis Anfang der neunziger zum Tode verurteilt wäre. Darum verstehe ich auch nicht den Slogan, "Behandelt =Safer" dass ist der größte Quark, den ich jemals gehört habe. Dies könnte in Ausnahmefällen für heterosexuelle Paare gelten, wo einer von beiden HIV+ ist, die Viruslast unter die NG. gedrückt wurde und somit die Zeugung eines gesunden Kindes zu 98% oder von mir aus zu 99,9% nichts im Wege steht, aber sonst ist dies großer Käse. Natürlich wird durch die Medikation HIV- positiver die Ausbreitung der Virus behindert! Behindert!! Aber keines Falls zu einhundert Prozent verhindert. Und von Safer sollte man da doch lieber nicht sprechen, weil dies nach meiner Meinung (und ich als Leihe werde dort nicht allein stehen), ein ganz falscher und immer noch lebensgefährlicher Eindruck vermittelt werden könnte.

    Leute die betroffen sind und sich mit diesem Thema intensiv befassen, quasi mit dem behandelnden Arzt an einem Strang ziehen, sind eventuell in der Lage, diesen Schachpunkt in der Aufklärung über HIV und AIDS zu erkennen. Mit diesem Slogan Behandelt= Safer versucht man höchstwahrscheinlich, die Leute mit eventuellen RK zum Test zu bewegen, um die 90-90-90 Quote bis 2020 zu erreichen, der Schuss könnte nach hinten losgehen. Es wäre besser, in den Köpfen der Menschen, jenes hinein zu hämmern, dass Menschen mit HIV wo auch immer, absolut keine Gefahr darstellen und es schwerwiegende Krankheiten in vielen Berufsgruppen gibt, die mehr geächtet werden müssten, wie ZB. Drogen und oder Alkoholsucht, weil diese eine wirkliche Gefahr für Leib und Leben Anderer darstellen. Gehört dies mit dazu, zum Hallo sagen? Ja ich denke schon, dann weiss man, wie ich ganz persönlich über das eine oder ander nachdenke.
     
  5. Marion

    Marion Administrator HIV-Symptome.de Team

    Das sehe ich etwas anders. Es gibt bei uns keinen "Gastmodus". Schreiben kann nur, wer sich registriert. Lesen kann natürlich jeder, denn die Grundintention unseres Forum ist seit 10+ Jahren unverändert, dass wir das Wissen rund um HIV & AIDS einer breiten Öffentlichkeit zur Verfügung stellen.

    UnsereForenregeln sind sehr ausgeklügelt. "Ausspionieren" könnte man nur User, die z.B. Realnamen angeben - dagegen ist natürlich kein Kraut gewachsen. Eine grundsätzliche Medienkompetenz müssen wir natürlich voraussetzen, haken dennoch perForenregeln dort ein, wo es potentiell kritisch werden kann. Hierdurch sind genau diese Szenarien eigentlich unmöglich bzw. soweit möglich minimiert.

    ... ein Restrisiko - das wissen wir alle - gibt es natürlich immer, aber das ist halt so im Leben. Ich wollte nur festhalten, dass wir es Trollen & "Spionen" eben alles andere als leicht machen und es dennoch schaffen, breitbandig aufzuklären und zu informieren.
     
  6. AlexandraT

    AlexandraT Moderator HIV-Symptome.de Team

    Man könnte zwar den Vorstellungsbereich so schliessen, dass er nur für Mitglieder sichtbar ist. Fände ich nicht schlecht....
     
  7. Marion

    Marion Administrator HIV-Symptome.de Team

    Dann könnten wir auch gleich eine WhatsApp Gruppe gründen. ;) Spaß beiseite - wir sind und bleiben ein öffentlich zugängliches Forum.
    Viele Threads erschließen sich den Lesern (auch zukünftig!) nur dann, wenn sie den Vorstellungsbereich einsehen können.
    Hierdurch können viele Missverständnisse präventiv vermieden werden und das ist gut so.

    Persönliche Daten etc. haben hier generell nichts verloren - das wäre auch bei einem geschlossenen Vorstellungsbereich der Fall.
    Zudem würden viele User dann hier und da eben doch spezifische Daten posten und ich hätte wieder 10 Mails pro Tag von Usern, die um irgendeine Löschung oder Korrektur bitten. Von daher wäre ein "Verstecken" des Vorstellungsbereichs hochgradig kontraproduktiv. Die Mailflut tue ich mir auch nicht mehr an. Dafür sind mir meine Sehnenscheiden zu alt & schwach. ;)

    LG
     
  8. haivaupos

    haivaupos Poweruser Poweruser

    Dankeschön für dein ausführliches Statement, auch wenn ich persönlich genau gegenteiliger Meinung zu diesem Thema bin :D
    Das soll jetzt aber nicht in eine Grundsatzdiskussion ausarten. Ist auch gar nicht nötig. Verschiedene Meinungen sind das Salz in der Suppe. Wären wir alle gleich gestrickt, die Welt wäre furchtbar fade :cool:

    Weswegen ich aber eigentlich nachhaken wollte, war das Thema mit deiner/deinen...
    :p
     
Die Seite wird geladen...
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. Unser HIV Forum nutzt Cookies. Details zur Nutzung von Cookies auf unseren Seiten findest Du hier und unter "Weitere Informationen":

    Information ausblenden