Ich habe Angst

Dieses Thema im Forum "Infektion" wurde erstellt von sensitive87, 27. April 2011.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. sensitive87

    sensitive87 Neues Mitglied

    Hi,
    ich hatte letzten Dienstag ungeschützten Geschlechtsverkehr mit einem Kommilitonen. Der Sex dauerte ziemlich lange und ich hatte noch ganz leicht meine Tage, d.h. ich habe ein klein wenig geblutet. Er hat aber nicht in mir ejakuliert. Wie hoch ist das Risiko, dass etwas passiert ist? Ich schäme mich so, dass ich trotz aller Vernunft in dem Moment nicht konsequent war. Er meinte zwar, dass er nichts hat, aber oft genug wissen dass die Betroffenen ja auch nicht.
    Ich wäre euch sehr dankbar, wenn ihr eine Ahnung abgeben könntet, wie gefährlich das war. Kann ja den sicheren Test erst in drei Monaten machen und bis dahin dreh ich durch...
     
  2. ChrisLDK

    ChrisLDK Poweruser

    Hallo,

    grundsätzlich ist jeder ungeschützter Geschlechtsverkehr nicht ohne Gefahren, denn es gibt ja noch mehr Krankheiten ausserHIV. Aber bei einem einmaligen ungeschützten Verkehr ist die Gefahr nicht besonders hoch, aber auch nicht ausgeschlossen.

    Sicherheit bringt Dir dann wirklich nur ein Test. Bis dahin mußt Du Dich leider gedulden, mehr kann ich Dir dazu leider nicht raten.

    LG
    Chris
     
  3. sensitive87

    sensitive87 Neues Mitglied

    Danke Chris! Darf ich dich mal was fragen? Vielleicht auch über Email, wenn das hier zu öffentlich ist, aber inwieweit ist dein Leben denn das "Alte" geblieben seit der Diagnose? Hat sich viel verändert und denkst du jeden Tag daran? Wahrscheinlich schon, oder...?
     
  4. matthias

    matthias Moderator HIV-Symptome.de Team

    Ich bin zwar nicht Chris - aber ich kann Dir nach fast 20 Jahren »positiv« auch antworten: Das Leben bleibt zum größten Teil dasselbe wie vorher. Man muss halt bei allem, was mit Sperma, Blut oder Körperflüssigkeiten zu tun hat, besser aufpassen - und man sollte seine Werte regelmäßig checken lassen ... und wenn man die Mediamententherapie begonnen hat, auch brav regelmäßig seine Pillen nehmen. That's it.

    Wie viele Gedanken über Dein zukünftiges Leben würdest Du Dir machen, wenn Dir Dein Arzt heute erklärte, Du littest an Diabetes? Du würdest versuchen, das Wissen um die Krankheit in Dein tägliches Leben einzubauen - aber Du würdest niemals Dein Leben um die Krankheit herum bauen, oder? Warum sollte das also beiHIV - das mittlerweile auch »nur noch« eine chronische und behandelbare, allerdings ebenso wie Diabetes auch unheilbare Krankheit ist - anders sein?
     
Die Seite wird geladen...
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. Unser HIV Forum nutzt Cookies. Details zur Nutzung von Cookies auf unseren Seiten findest Du hier und unter "Weitere Informationen":

    Information ausblenden