Ich glaube ich habe eine Phobie

Dieses Thema im Forum "HIV Phobie" wurde erstellt von Pererpaneberlin, 28. November 2019.

  1. Pererpaneberlin

    Pererpaneberlin Neues Mitglied

    Hi ich glaube ich habe eine Phobie.
    Hab Angst mich überall anzustecken und hab mir schon 525543 Mal den Grundlagenfaden durchgelesen und es kommg im Kopf nicht an.
    Z.B. war ich einkaufen und dort auf einer öffentlichen Toilette.
    Hab nur die Türklinken angefasst von der Tür draußen und der Klotür. Hab dann nicht gepinkelt und hab dann Hände desinfiziert und bin raus.
    Therapieplatz dauert noch, bin auch nicht 100% ganze Zeit panisch.
    Eine Infektion war so net möglich wa?
    Habt ihr noch Tipps im Umgang?
    Bete schon den Leitfaden immer hoch und runner.
    Bitte antwortet.
     
  2. haivaupos

    haivaupos Poweruser Poweruser

    Nein. Niemals. Unter keinen Umständen :cool:
    Eine Infektion mitHIV ist nicht das Problem bei dir. Das liegt völlig offensichtlich ganz woanders...
     
    Pererpaneberlin gefällt das.
  3. LottchenSchlenkerbein

    LottchenSchlenkerbein Poweruser Poweruser

    Ja... nichtHIV ist Dein Problem, sondern Angst.. und für Angst sind wir nicht zuständig. Angsterkrankungen gehören in die Hände eines Therapeuten.

    Eine HIV-Infizierung im Alltag ist unmöglich.
     
    Pererpaneberlin gefällt das.
  4. Pererpaneberlin

    Pererpaneberlin Neues Mitglied

    Danke...
    Das vermute ich ja auch...
     
  5. Pererpaneberlin

    Pererpaneberlin Neues Mitglied

    Herzlichen Dank dir!
     
  6. Pererpaneberlin

    Pererpaneberlin Neues Mitglied

    Hab gerade n Dreher im Passwort gehabt und wäre fast nicht mehr rein gekommen.

    Also so ist eine Übertragung nicht möglich und auch nicht über Alltag z.b. über Nahrung?

    Und hole mir ja Hilfe.

    Aber hat keiner mit Phobie ein Tipp wie ich bis dahin klar komme?
     
  7. matthias

    matthias Moderator HIV-Symptome.de Team

    NEIN!

    Die einzigen Übertragungswege sind ungeschützer Sex und intravenöser Drogengebrauch bei gemeinsamer Spritzenbenutzung.

    Die Zeiten, als Türklinken, Gläser, Salate oder Hustenreize verdächtigt wurden, sind 30 Jahre vorbei! Warum hat jemand, der ein einer Zeit aufgewachsen ist, als man schon hätte Bescheid wissen können, Ängste, die seit 30 Jahren nicht mehr notwendig sind? Du bist 23 Jahre alt … ich bin seit 28 Jahren positiv … und Du kommst mit dem alten Scheiß? Was ist da passiert? Warum weißt Du das nicht? Und vor allem: Warum nicht in Berlin? Die Insel der Glückseligen … mit der besten Abdeckung an medizinischer Versorgung, an Selbsthilfe und an … sowieso … dem »wir wissen alles«-Gen? Ich wohne in Charlottenburg … ich kann das beurteilen …

    Warum weiß das jemand wie Du nicht, der in einer Zeit groß geworden ist, als man schon so viel zum Thema wusste, dass man die Angst vergessen konnte …

    Ich meine das ehrlich … denn ich möchte wissen, an welcher Stelle die Prävention versagt hat.
     
    Pererpaneberlin gefällt das.
  8. Pererpaneberlin

    Pererpaneberlin Neues Mitglied

    Guten Abend Matthias.
    Erstmals danke für die deutliche Formulierung.
    Vielleicht benötige ich eine solche.

    Aber wie kommst du auf Berlin? Ich komme aus der Region Hannover.

    Euren Leitfaden hatte ich gelesen.
    Bis dato hatte ich mich kaum bis gar nicht mit dem ThemaHIV beschäftigt, bin auch noch total neu und ungeoutet schwul.
    Auf weiteren Recherchen fand ich immer mal wieder das Szenario durch kleine Kratzer o.ä. versuchte aber auch nicht alles zu glauben.
    Und möchte gesund bleiben und seitdem achte ich so extrem auf Situationen bzw. mein Verhalten ändert sich.

    Über HIV wusste ich nur, nimm Gummi, Junge! Von zu Hause und aus der Schule.
    Und natürlich dass das total gefährlich ist.
    Gepaart mit den Infos aus dem Netz in panischer Recherche ist glaube ich das raus gekommen.

    Keine Angst, ich nehme deine Antwort ja auch ernst.

    Vielleicht ist es etwas ersichtlicher.
     
  9. haivaupos

    haivaupos Poweruser Poweruser

    Aehm, tschuldige matthias, das werden bald eher 40...
    Jaja, wir werden alle nicht jünger :D

    Tja, mein junger Padawan, das Leben lebensgefährlich ist. Damit leben lernen du musst :cool:
     
  10. devil_w

    devil_w Poweruser Poweruser

    Wohl anhand Deines Nicknamens.
    Die zwei tatsächlichen Übertragungswege die es gibt, hat Matthias Dir ja schon genannt.
    HIV ist sehr schwer übertragbar.
    Aber es gibt immer wieder ein paar Idi...., die sich einen Spaß daraus machen, die Leute zu verunsichern. Da tauchen z.B. auf Facebook immer wieder mal so Horrorstories auf.
    Der absolute Blödsinn, aber es gibt genug Phobiker oder uninformierte Menschen, die darauf reinfallen.
    Die versagt an den meisten Schulen. Hier bei uns wurde sogar vor ein paar Jahren am Gymnasium in der 8ten Klasse der Sexualunterricht verboten. War echt der Hammer, aber die Schüler haben sich aufgelehnt und den Deutschunterricht zur Aufklärung missbraucht.
    Sie mussten in Deutsch Referate halten und haben kurzerhand jeder zwei vorbereitet. Eins zum eigentlichen Thema und eins zum Thema Sexualkunde.
    Und da war dann auch HIV ein großes Thema. Dank dieses Referates (mein Nachhilfemädel hat es gehalten) wurde dann die AIDS Hilfe für einen ausführlichen Vortrag eingeladen und es wurde zur Pflichtveranstaltung für alle Schüler ab der 7ten Klasse.
     
  11. LottchenSchlenkerbein

    LottchenSchlenkerbein Poweruser Poweruser

    Das Leben ist generell lebensgefährlich. gewöhn Dich dran !
     
  12. matthias

    matthias Moderator HIV-Symptome.de Team

    Ich vermute halt im Nicknamen immer Bezüge … sorry :)
    Aber auch in der Region Hannover wusste man das damals schon :)

    Korrektur: Es sind bald 40 Jahre seit 1981 … aber es hat länger gedauert, bis man die unsinnigen Infektionsübertragsvermutungen angegangen ist. Daher stimmen die 30 schon ;)

    Das wünsche ich Dir von Herzen … aber das geht auch ohne Panik. Ich bin übrigens auch gesund … ich habe nur ein paar Viren zuviel. Zur Info: Beim letzten Check war die Viruslast bei 1 Kopie/ml …

    Das ist grundsätzlich immer noch richtig. Nur gibt es mittlerweile weitere Möglichkeiten (TasP, PrEP), die aber das Kondom nicht abgelöst haben!
    Das Kondom ist überhaupt nicht gefährlich. Wie kommst Du denn da drauf? Es bietet einen weitreichenden Schutz vor Vielem auch jenseits von HIV … aber eben keine 100%-ige Sicherheit.

    Ich habe da keine Angst. Deine Antwort zeigt ja, dass Du wesentlich mehr geradeaus denken kannst, als so manch Anderer … Und ich finde es gut, dass Du hier her gefunden hast. Ich bin nur etwas überrascht, dass die alten Klamotten wieder hochkochen … nicht nur bei Dir … daher die Frage, wo die Prävention nachgeschärft werden muss. Ich bin ja z. B. viel in Schulklassen unterwegs …
     
  13. AlexandraT

    AlexandraT Moderator HIV-Symptome.de Team

    Kopien? Immer nur Kopien? Hast Du keine Originale? :D
    Sorry... ich konnte es nicht lassen... aber echt klasse der Wert.
     
Die Seite wird geladen...
  1. Unser HIV Forum nutzt Cookies. Details zur Nutzung von Cookies auf unseren Seiten findest Du hier und unter "Weitere Informationen":

    Information ausblenden