Ich bin verzweifelt!

Dieses Thema im Forum "Infektion" wurde erstellt von Heutefragich, 6. Januar 2012.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. Heutefragich

    Heutefragich Neues Mitglied

    allo,

    Ich hatte vor drei Jahren RK.
    Einmal oralverkehr mit Aufnahme und einmal gleichgeschlechtlichen Kontakt mit massivem gegenseitigem mit der Hand befriedigen etc.
    Ersteres war 8 Wochen, letzteres zwei Wochen vor den folgenden Symptomen

    Fieber zwei Tage, ca 39,5 keine erkältungsanzeichen wie Schnupfen oder Husten. Hautausschlag wie Nesselfieber am zweiten Tag (schob es darauf, mich verschwitzt in die Sonne setzte).
    Wochenlang Fremdkörpergefühl im Hals.
    Dann nichts mehr.
    Seit einem Jahr im Gesicht Unterlagerungen (früher nie Unreinheiten), Müdigkeit...hormonell nichts auffälliges.
    Ich muss mich bei einem der Risikokontakte mit HPV angesteckt haben. Wurde ca halbes Jahr später das erste mal festgestellt. Ist aber nun verschwunden. Kann auch HPV Ansteckung Fieber bringen?
    RK haben auch häufiger andere sexpartner und ich würde ihr generelles Verhalten (sehr offen) auch als gefährdet fürHIV deuten!

    Mein Mann hatte ein Jahr nach mir auch unerklärliches Fieber, beide hatten wir es um nicht dafür typische Jahreszeiten und niemanden in der umgebung der auch krank war oder wurde (also Grippe)
    Danke und lieben Gruß
     
  2. AlexandraT

    AlexandraT Moderator HIV-Symptome.de Team

    Hallo

    Haben Du und Dein Mann zu Beginn eurer Beziehung nie einenHIV-Test gemacht? Oder waren Deine RKs während der Beziehung?

    Befriedigung mit der Hand ist safe. Du bist weiblich? Dann ist gleichgeschlechtlicher Kontakt safe ohne Regelblutung.

    OV mit Aufnahme birgt ein geringes Risiko.

    Alles in allem... macht zusammen einenHIV-Test.
     
  3. Heutefragich

    Heutefragich Neues Mitglied

    Hallo,

    Also wenn wirklich zwischen Frau und Frau sehr viel Vaginalsekret untereinander "ausgetauscht" wird (richtig feuchte Hände wandern zwischen den Geschlechtsteilen, teils mit viel Reibung hin und her) ist es safe? Sorry für die dumme Beschreibung ;)

    Zum Test, nein Anfang der Beziehung fünfzehn Jahre her ohne vorherige wirkliche RK, kein Test. Zwischenzeitlich aber getestet, letztmalig vor sechs Jahren)

    Letzter RK von beiden während der Partnerschaft!

    Dank dir
     
  4. AlexandraT

    AlexandraT Moderator HIV-Symptome.de Team

    HIV ist keine Schmierinfektion....Pettings ist safe.

    Wenn Du allerdings Sperma schluckst ist ein Risiko vorhanden. Von daher empfehle ich Dir den Test.


    Und in Zukunft solltest ihr Risiken lassen. In einer Partnerschaft sollte man sich vertrauen könnnen. Ansonsten zumindest mit Kondom.

    Geht beide zum Test... dann wisst ihr beide, dass ihr neg. seid und könnt damit abschliessen. Und ansonsten.... "Im Minimum ein Gummi drum".
     
  5. Heutefragich

    Heutefragich Neues Mitglied

    Ich danke nochmal,

    Sperma wurde ausgespuckt, dann hab ich jetzt verstanden, bleibt ein kleines Risiko!

    Nur verstehe ich zwar nicht ganz, warum fremdes Vaginalsekret auf den Schleimhäuten anderer Frauen keine Infektion verursachen kann. Aber es auf männliche Partner übertragen wird.
    Gut, Schmierinfektion ist es sicherlich nicht. Aber starker Austausch der Körperflüssigkeiten.

    Hmmmm. Würde ich mich zum Test trauen, hätte ich schon einen gemacht. Auf Syphilis und hep habe ich mich nach ca einem Jahr testen lassen. NurHIV trau ich mich einfach nicht!

    LG
     
  6. AlexandraT

    AlexandraT Moderator HIV-Symptome.de Team

    Ein wenig Vaginalsekret an der Hand reicht nicht für eine Infektion. Vaginalsekret hat weniger Viren als Sperma... und die Menge an Sekret würde nicht reichen.

    Du brauchst einenHIV-Test..... nicht nur wegen Dir... sondern auch weil wenn Du pos. wärst sich Dein Mann bei Dir infizieren kann. Also... ab zum Gesundheitsamt und nen Test machen.
     
  7. Heutefragich

    Heutefragich Neues Mitglied

    Danke, ja ich werde mir aber etwas suchen, wo ich einen schnelltest machen kann.
    Das ist nicht gerade eben bei uns in der Nähe!

    Ich bin nur noch am überlegen ob ich nicht besser eine berufsunfähigkeitsversicherung u.ä. im Vorfeld abschliessen sollte. Das ist ein ernster Gedanke von mir.

    Und ich weiß ebenso, dass mein Mann es nervlich auf keinen Fall verkraften würde.

    LG
     
  8. AlexandraT

    AlexandraT Moderator HIV-Symptome.de Team

    Mach einfach mal den Test.... das Risiko ist gering. Und dann kannst Du Dir immer noch weiter Gedanken machen. Es bringt aber nichts sich irre zu machen und dann ist doch nichts.
     
  9. Heutefragich

    Heutefragich Neues Mitglied

    Ok,

    da du dich ja hier gut auskennst! Gibt es denn im Forum Fälle vonHIV Infektion nach Sperma "Aufnahme"?
    Ist das Risiko bei Besuchen in Clubs an jemanden mit HIV zu geraten nicht viel höher als im "normalen" Leben?

    LG
     
  10. matthias

    matthias Moderator HIV-Symptome.de Team

    1) Spermaaufnahme ist ein Risiko ... aber es ist letztlich immer eine Frage der Wahrscheinlichkleit. Und die lässt sich nicht mit Zahlen oder Einzelfällen belegen.

    2) Nein. Das »wahre« Leben ist oft viel grausamer. Und das Böse dieser Welt findet nicht nur hinter verschlossenen Türen statt.
     
  11. Heutefragich

    Heutefragich Neues Mitglied

    Hallo,

    Ich wollte nicht damit ausdrücken, dass ich meine im normalen leben nicht angesteckt werden zu können. Nur mein RK war halt in einem Club. Und dadurch denkt man, die prozentuelle Wahrscheinlichkeit ist evtl. Höher?!

    LG
     
  12. AlexandraT

    AlexandraT Moderator HIV-Symptome.de Team

    Es ist egal woher jemand kommt. Entweder es gibt ein Infektionsrisiko oder nicht.
     
  13. matthias

    matthias Moderator HIV-Symptome.de Team

    Im Alltag = »normalen Leben« ist die Chance, sich mitHIV zu infizieren so gut wie NULL.

    Und in Clubs ist die Chance, einen positiven Menschen zu treffen, der seine Infektion nicht kennt oder verschweigt genauso groß wie bei jedem Kneipenaufriss.

    Nu ist aber mal gut mit diesen Mutmaßungen ... nur weil da vielleicht ein schlechtes Gewissen (trotz aller angeblichen Offenheit) existiert, muss man nicht gleich übers Ziel hinausschießen ...
     
  14. Heutefragich

    Heutefragich Neues Mitglied

    Ja klar!

    Ich kenne natürlich auch Kneipen und nicht nur Clubs.
    Aber es geht nun mal anders zu. Wenn man nun auf jemanden trifft (der halt nun gerne soviel wie möglich an einem Abend pop.... will und auch von sich aus nicht unbedingt auf Verhütung achtet, den Gummi in dem Moment vorm ejakulieren runter zieht, nur um dir in den Mund zu spritzen), der hat ein höheres RisikoHIV zu haben, als mein Nachbar der mal ab und an normalen Sex hat!
    Das ist meine Meinung!

    Und ICH persönlich wär natürlich genauso anstecken (obwohl ich mehr normalen Sex habe), wie er, der jede Woche woanders drin steckt!

    Versteht ihr was ich meine. Schon alleine, wie man merkt ohne Angst, so unterwegs zu sein, halte ich für einen Verdacht!

    LG
     
  15. Heutefragich

    Heutefragich Neues Mitglied

    Außerdem habe ich z.B. wenn ich mal nen pickeligen ausdrücke seit neuestem direkt kleine blutunterlaufene stellen. Hatte eine Staphylokokken Infektion auf der Haut und im letzten Jahr eine Grippe, die so schwer verlief, wie nie in meinem Leben.
    Meinem Mann juckt seit einem Jahr ständig die Haut und ist trocken, f
    Das hatte ersuch NIE vorher.
    Hab drei Wochen gebraucht um auskuriert zu sein.
    Da macht man sich halt Gedanken!
    Und für mich ist halt der schwere Schritt, einen Test zu machen.
    Aberwenn dann werde ich vom Ergebnis berichten!

    LG
     
  16. matthias

    matthias Moderator HIV-Symptome.de Team

    Ganz ehrlich: Ohne Test kein Ergebnis. Und ohne Ergebnis keine Ruhe. Wie lange willst Du noch mit der Unsicherheit rumlaufen?
     
  17. Heutefragich

    Heutefragich Neues Mitglied

    Ja Recht hast du,

    die Panik ist auch erst zwei Wochen wirklich da.
    Bin nach nem Mittagsschlaf aufgeschreckt und "wusste" POSITIV!

    LG
     
  18. Heutefragich

    Heutefragich Neues Mitglied

    Falls wirklich das Fieber damals einer Ansteckung nachging, welcher Kontakt ist den dann wahrscheinlicher gewesen, der elf Tage vorher oder der acht Wochen vorher? Von den Angaben her eher der kürzere abstand oder?

    LG
     
  19. matthias

    matthias Moderator HIV-Symptome.de Team

    Es wird Dir im Moment vielleicht nicht helfen, aber die meisten Menschen, die fest daran glauben, dass sie positiv sind, bekommen ein negatives Testergebnis.

    Und dann fängt der Mist erst an: Entweder haben sie sich so dermaßen auf das positive Ergebnis versteift, dass sie mit der eigentlich doch sehr schönen Diagnose »negativ« überfordert sind - oder aber sie zweifeln dieses und alle folgenden Testergebnisse an und mache sich so das Leben zur Hölle.

    Möchtest Du das für Dich erleben? Ich denke, wohl eher nicht ...
     
Die Seite wird geladen...
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. Unser HIV Forum nutzt Cookies. Details zur Nutzung von Cookies auf unseren Seiten findest Du hier und unter "Weitere Informationen":

    Information ausblenden