Hypodesensibilisierung und HIV-Test

Dieses Thema im Forum "HIV-Test" wurde erstellt von Pia, 23. Januar 2019.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. Pia

    Pia Neues Mitglied

    Hallo,

    ich habe einenHIV-Labortest beim Gesundheitsamt machen lassen und warte nun auf das Ergebnis.
    Ich bin beim stöbern im Forum auf ein paar Beiträge gestoßen, bei denen der Test nicht eindeutig war etc.
    Ich bekomme aktuell eine Hypodesensibilisierung (Immuntherapie gegen Allergie) und frage mich, ob die eventuell den Test beinflussen kann?
    Kennt sich da zufällig jemand mit aus und kann mit weiterhelfen? Hab im Internet nichts dazu gefunden.
     
  2. LottchenSchlenkerbein

    LottchenSchlenkerbein Poweruser Poweruser

    Dein Test wird eindeutig sein und auch eindeutig sicher ... fang gar nicht erst an, dran zu zweifeln, dann geht der Weg noch schneller zum Therapeuten, als es jetzt schon angebracht wäre.

    Und.. den Test beeinflusst gar nichts .. wenn, dann lies richtig.

    Wenn, dann wird die Bildung von Antikörpern beeinflusst ... ABER... bei Dir sind 18 Monaten vergangen.. Deine AK-Bildung wird durch gar nichts mehr beeinflusst.


    Ein wirklich gut gemeinter Rat - lass den PC aus bis morgen nach dem Testergebnis.. Du manövrierst Dich hier in eine Abwärtsspirale hinein.. aus der es ohne professionelle Hilfe nur schwer wieder hinausgeht.
     
    haivaupos, Pphat und Pia gefällt das.
  3. devil_w

    devil_w Poweruser Poweruser

    seit wann, fährt eine Desensibilisierung das Immunsystem herunter?
    Das ist ja ganz was Neues.
    Aber wie schon erwähnt, kann bei Dir Nichts verzögert werden, da Dein Nicht-RK schon lange zurückliegt.
     
    haivaupos und Pia gefällt das.
Die Seite wird geladen...
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. Unser HIV Forum nutzt Cookies. Details zur Nutzung von Cookies auf unseren Seiten findest Du hier und unter "Weitere Informationen":

    Information ausblenden