Hiv und Blutspende

Dieses Thema im Forum "HIV-Test" wurde erstellt von Anonymous, 27. September 2010.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. Anonymous

    Anonymous Gast

  2. Marion

    Marion Administrator HIV-Symptome.de Team

    Das gilt beim Blutspenden nicht! Eine Blutspende darf nur dann abgegeben werden, wenn eben kein Risikokontakt bestand - wir einem auch ausführlich mitgeteilt - man unterschreibt das sogar!

    Man bekommt aber keinen Bescheid, ob das eigene Blut nun verwendet wurde oder ob es noch eingelagert ist. Sprich: man kann sich eben nicht sicher sein, ob manHIV negativ ist, nur weil man Blut spenden geht.

    Eine HIV Infektion kann nach 12 Wochen sicher diagnostiziert werden. Das gilt aber nur insofern, als das zwischen dem letzten (!) Risikokontakt und dem Test (!) 12 Wochen vergangen sein müssen. Man kann aufgrund der Testverfahren und Einlagerungen von Blutkonserven eben nicht einfach 12 Wochen nach der Blutspende sagen, dass man sicher HIV negativ ist.

    Nochmals: die Blutspende sollte NICHT alsHIV-Test genutzt werden. Im Gegenteil: man möchte ja Menschen helfen und diese nicht noch der Gefahr einer HIV Infektion aussetzen. Wer sich über seinen Status unklar ist, kann auch beim Gesundheitsamt einen kostenlosen, anonymen Test machen dessen Ergebnis auch persönlich mitgeteilt wird.
     
Die Seite wird geladen...
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. Unser HIV Forum nutzt Cookies. Details zur Nutzung von Cookies auf unseren Seiten findest Du hier und unter "Weitere Informationen":

    Information ausblenden