HIV über Stechgerät

Dieses Thema im Forum "Infektion" wurde erstellt von motfan, 5. Mai 2010.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. motfan

    motfan Neues Mitglied

    Guten Tag liebes Forum,

    ich habe gehört, dass es AIDS-Hilfen in Deutschland gibt, bei denen man einenHIV-Schnelltest machen kann. Dort wird Blut abgenommen, indem mit einem mechanischen Stechgerät, wie es Zuckerkranke verwenden, den den Finger der zu testenden Personen gestochen wird.

    Kann dadurchHIV übertragen werden? Immerhin wird ja die Nadel in diesem Gerät nicht bei jeder Person ausgewechselt.

    Vielen Dank für Ihre Antworten
     
  2. AlexandraT

    AlexandraT Moderator HIV-Symptome.de Team

    Doch, auf jeden Fall wird die "Nadel" nach jedem Patient verworfen. Es wird niemals etwas dieser Art mehrfach verwendet.
     
  3. motfan

    motfan Neues Mitglied

    Wirklich?

    Und was wäre, wenn die Nadel nicht ausgetauscht werden würden?
     
  4. matthias

    matthias Moderator HIV-Symptome.de Team

    Nadeln WERDEN ausgetauscht. Es macht doch keinen Sinn, sich immer wieder Horroszenarien auszudenken, die mit der Realität 00,0% gemein haben ...
     
  5. AlexandraT

    AlexandraT Moderator HIV-Symptome.de Team

    Ja, müssen sie. Denn das Gerät lässt sich nur spannen mit einer neuen Stechhilfe drin. Und auch wenn eine Lanzette mehrfach verwendet werden würde - was nie der Fall ist - passiert nichts da es keine Hohlnadel ist und sie nicht direkt in ein grosses Blutgefäss geführt wird.
     
Die Seite wird geladen...
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. Unser HIV Forum nutzt Cookies. Details zur Nutzung von Cookies auf unseren Seiten findest Du hier und unter "Weitere Informationen":

    Information ausblenden