HIV trotz PEP

Dieses Thema im Forum "Leben mit HIV" wurde erstellt von WurmTopf, 6. Dezember 2015.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. WurmTopf

    WurmTopf Neues Mitglied

    Hallo liebe Mitglieder,

    ich habe erst vor kurzem dieses Forum gefunden und wollte meine Geschichte hier erzählen. Vor ca. zwei Monaten hatte ich geschützen Geschlechtsverkehr bei dem leider das Kondom riss. (An dem Abend hatte ich eh schon so ein ungutes Gefühl und wusste nicht so recht, ob ich mich mit dem Typen treffen sollte. Na ja letztendlich habe ich es doch getan und bereue dies jetzt zu tiefst.)

    Er wollte erst vertuschen, dass das Kondom gerissen ist, aber irgendwie hab ich ihm angemerkt, dass etwas nicht stimmt. Als ich dann das gerissene Kondom gesehen hab, hat sich mein Puls schlagartig erhöht. Ich hab ihn natürlich erst einmal die Frage gestellt, ob er den wisse ob er irgendwelche Krankheiten hätte. Nachdem er das mehrmals verneinte zog ich mich rasch an und wollte nur noch heim. Daheim angekommen sind mir einige unregelmäßigkeiten in seinen Aussagen aufgefallen. Ich entschloss mich dann sofort ins Krankenhaus zu fahren (da es Freitag Nacht war) und mit einer PEP zu starten. Die Ärtze in der Notaufnahme haben mich erst einmal 4h warten lassen, obwohl ich auf die dringlichkeit hingewiesen habe. Hauptsache andere Patienten sind vor mir drangekommen, die kleine Schnittverletzungen hatten und wurden geröngt etc. Nachdem ich dann dran kam ging alles recht schnell. Ich hab den Arzt innerhalb von 1 min erklärt was passiert ist und ganze 2 min später gab er mir eine Rations fürs Wochenende (Truvada und Isentress) ohne viel darüber zu erzählen. Als ich ihn über mögliche Nebenwirkungen fragte antwortete er nur kurz, dass alles in der Verpackung drin stünde. Und schon hat er mich mit den Medikamenten alleine gelassen ohne weitere dinge zu besprechen. Am Montag morgen bin ich sofort zu einem SPA gegangen und hab mir eine volle Dosis geholt. Mit Nebenwirkungen hatte ich eigentlich keine Probleme, die ersten Tage war ich vielleicht etwas Müde und abgeschlagen aber sonst hatte ich keine weiteren. Nach ca. 2 Wochen wurde ich dann richtig krank. Hohes Fieber, Ausschlag, Durchfall etc. Das könnten natürlich erste Symptome sein aber mein Arzt meinte auch, dass es evtl. von den Medikamenten kommen könnte. Manche Körper reagieren einfach erst nach einer gewissen Zeit darauf. Nachdem ich mich vor kurzem nochmal aufHIV hab testen lassen bekam ich leider das positive Ergebnis :( .
    Es ist mom. recht schwer für mich damit umzugehen. Ich hab immer so viel von safer sex gehalten und durch einen dummen Fehler wurde alles über den Haufen geworfen.
    Der Arzt meinte, dass eine PEP sehr gut ist aber statistisch gesehen nur in 80% der Fälle wirkt.

    Derzeit wird noch meine Viruslast und meine T-Helferzellen gemessen.
     
  2. [User gel

    [User gel Poweruser

    Ich glaube nicht das er es vertuschen wollte. Vielleicht hat er es selber einfach nicht gemerkt.
     
  3. [User gel

    [User gel Poweruser

    Hast du auch ein Bestätigungstest gemacht? Es besteht eine geringe Chance das es vielleicht falsch positiv war.
     
  4. WurmTopf

    WurmTopf Neues Mitglied

    Ja hab schon einen Bestätigungstest gemacht und der war leider auch positiv.
    Ich möchte den Typen keine Vorwürfe machen, schließlich haben wir ja safe sex praktiziert. Dennoch bin ich gerade sehr durcheinander. Sitze den halben Tag da und bin am weinen.
     
  5. svenwie

    svenwie Mitglied

    Hallo WurmTopf,

    meine Freundin hat das auch gerade durchmachen muessen.

    Fuer sie (uns) ist zuerst auch eine Welt zusammengebrochen. Mittlerweile nimmt Sie allerdings fleissig Ihre Medis und es geht wieder massiv bergauf (und das nicht nur physisch sondern vor allem auch psychisch).

    Ich wuensche dir alles erdenklich Gute !!!

    Gruss, Sven
     
  6. [User gel

    [User gel Poweruser

    Vielleicht weiss der Typ ja auch nichts von seiner Infektion. Es empfiehlt sich wohl doch vorher nach dem Sero Status zu fragen.

    Es tut mir echt Leid Fuer dich. Ich hoffe du findest gute Ärzte die dich gut einstellen.
     
  7. matthias

    matthias Moderator HIV-Symptome.de Team

    Hallo WurmTopf,

    erst einmal herzlich willkommen im Forum, auch wenn der Anlass äußerst besch*ssen ist. Aber ich kann Dir aus 23-jähriger Erfahrung mit dem HI-Virus sagen, dass die Medizin heute schon sehr weit ist.

    Mit der antiretroviralen Therapie wird die Viruslast innerhalb einiger Monate unter die Nachweisgrenze gesenkt, was letztlich bedeutet, dass das Virus keinen Schaden mehr anrichten kann. Deine Lebensqualität und -erwartung leiden nicht unter der Infektion, wie das früher noch der Fall war.

    Daraus resultiert aber auch, dass Du nach einiger Zeit nicht mehr ansteckend bist. Wichtig ist, dass Du alle drei Monate zum Arzt gehst – Du hast ja einen SPA – und dass Du, sobald Du mit der Therapie begonnen hast, sie auch diszipliniert einnimmst.

    Ansonsten ändert sich eigentlich nicht viel im Leben. Du musst niemanden sagen, dass Du positiv bist (weder im Job noch privat) und es darf niemand von Dir einenHIV-Test verlangen.

    HIV wird komplett von der Krankenkasse bezahlt – und ist auch lt. AGG als Behinderung anerkannt.

    Wenn Du weitere Fragen hast: her damit! Wir antworten gern!
     
  8. [User gel

    [User gel Poweruser

    Wie kann ein Kondom reissen? Die werden doch geprüft? Verstehe das nie.
     
  9. matthias

    matthias Moderator HIV-Symptome.de Team

    Es liegt meistens an Anwendungsfehlern oder der nicht passenden Größe. Manchmal auch daran, dass das Verfallsdatum überschritten ist; auch Latex kann beim Alterungsprozess porös werden.
     
  10. [User gel

    [User gel Poweruser

    Dann wird das in einem Bordell wohl nicht vorkommen. Die Damen haben ja immer relativ neue Ausliegen.
     
  11. WurmTopf

    WurmTopf Neues Mitglied

    Vielen Dank für die aufmunternden Worte. Ich weiß, dass inzwischen die Medizin wirklich weit ist. Ich warte jetzt einfach mal ab was der SPA zu meinen Werten sagt. Ich werde jetzt erst einmal einige Zeit brauchen um mit der neuen Situation umgehen zu können.

    @Jeshua: Ich steh noch leichter unter Schock wegen der Diagnose und finde deinen Kommentar in der Hinsicht eigentlich mehr als unangemessen.
     
  12. [User gel

    [User gel Poweruser

    Der war nicht auf dich bezogen.

    Glaub mir ich fühle mit dir.
     
  13. BePositive7

    BePositive7 Neues Mitglied

    ich verstehe

    ich kann sehr gut nachvollziehen wie es dir geht.
    auch ich habe meine diagnose im rahmen einer schwangerschaftsvorsorgehiv+ erhalten und das auch erst im oktober 15
    ein riesiger schock, nicht nur für mich, sondern auch für meinen freund.
    ich habe es selbst bisher nicht wirklich verarbeiten können und ich kann verstehen, dass es dich psychisch sehr belastet.
    wenn du jemanden brauchst, mit dem du dich vollkommen ohne scham austauschen möchtest, kannst du dich gerne bei mir melden.

    lieben gruß!
     
  14. hallobela

    hallobela Neues Mitglied

    wollte nur mal wissen

    Bemerkung durch Mod Alexandra gelöscht.
     
  15. AlexandraT

    AlexandraT Moderator HIV-Symptome.de Team

    Und was willst Du uns hiermit sagen? Nicht gerade eine klasse Antwort... schreib bitte was dazu ansonsten entferne ich sie.
     
  16. AlexandraT

    AlexandraT Moderator HIV-Symptome.de Team

    Thema wurde geschlossen.
     
Die Seite wird geladen...
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. Unser HIV Forum nutzt Cookies. Details zur Nutzung von Cookies auf unseren Seiten findest Du hier und unter "Weitere Informationen":

    Information ausblenden