hiv test sensitivität

Dieses Thema im Forum "HIV-Test" wurde erstellt von knalli, 10. November 2011.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. knalli

    knalli Neues Mitglied

    hallo,

    habe 16 wochen nach dem risikokontakt einenelisa test im krankenhaus machen lassen - NEGATIV

    das hat mich sehr beruhigt!

    seit einigen tagen mache ich mich aber total verrückt weil ich gelesen habe das 1 von 200 ein falsch negatives ergebniss erhält!

    bei wikipedia steht die sensitivität aber bei 1 von 1000!

    einer von 200 finde ich schon viel!

    kann jemand sagen wie die genaue sensitivität deselisa test ist und wie hoch die wahrscheinlichkeit ist ein falsch negatives ergebniss zu bekommen

    gruss knalli
     
  2. AlexandraT

    AlexandraT Moderator HIV-Symptome.de Team

    Hallo

    Ich kann Dir keine andere Antwort geben als der User in med1. DeinHIV-Test ist sicher.

    Es ist durchaus möglich, dass einELISA-Test mal falsch-pos. ist. Daher wird man diesen sofort mit einem anderen Testtypen bestätigen oder widerlegen.
     
  3. knalli

    knalli Neues Mitglied

    hallo alexandra,

    danke für deine antwort!

    ich meine nicht das sich die antikörper erst später bilden sondern das schon antikörper vorhanden sind und derelisa test sie einfach nicht erkennt und daher negativ anstatt positiv

    gruss knalli
     
  4. AlexandraT

    AlexandraT Moderator HIV-Symptome.de Team

    Nein, das gibt es nicht. Wenn Antikörper da sind werden sie auch entdeckt und detektiert vonELISA.
     
  5. happyhills

    happyhills Mitglied

    AlexandraT, rein interessehalber:

    Wenn einELISA reaktiv ist, wird dann automatisch einWestern Blot gemacht?
    Aus der gleichen Blutprobe, die für denELISA verwendet wurde?
     
  6. AlexandraT

    AlexandraT Moderator HIV-Symptome.de Team

    Ich weiss nicht wie dies andere Labors machen..... aber in der Regel macht man bei einem pos.ELISA aus derselben Probe einen weiteren Test. Ist dieser pos. wird man eine neue Blutprobe nehmen um Verwechslungen auszuschliessen.
     
  7. happyhills

    happyhills Mitglied

    Das heißt, man würde mit der gleichen Probe noch mal einenELISA machen?
    Sofern der positiv ist, würde man noch einenWestern Blot machen?

    Weitere Probe würde ja noch mal Blut abzapfen heißen? ;)
     
  8. AlexandraT

    AlexandraT Moderator HIV-Symptome.de Team

    Ich würde eher nen WB machen nach einen reaktivenELISA. Aber jedes Labor hat seine Vorschriften wie man in diesem Fall vor zu gehen hat.

    Wenn dieser dann ebenfalls pos. ist würde ich auf jeden Fall erneut zum Vampier werden um eine Verwechslung auszuschliessen. Nicht, dass man dem falschen Patienten ein pos. mit nach Hause gibt. Sollte nicht vorkommen... aber man ist lieber einmal zu oft vorsichtig.
     
Die Seite wird geladen...
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. Unser HIV Forum nutzt Cookies. Details zur Nutzung von Cookies auf unseren Seiten findest Du hier und unter "Weitere Informationen":

    Information ausblenden