Hiv-Test Schnelltest ausreichend?

Dieses Thema im Forum "HIV-Test" wurde erstellt von Lena, 19. April 2011.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. Lena

    Lena Neues Mitglied

    Hey,

    ich hatte vor 12 Wochen einen RK über Spermaaufnahme im Mund. Hatte eine kleine Stelle auf der Zunge, worüber evtl Viren hätten eindringen können.

    Habe nach einiger Zeit dann 2 Stellen im Mund bekommen, die nicht mehr heilten, war deshalb bei 2 HNO-Ärzten, die beide meinten, dass seien nur die Speicheldrüsenausgänge.

    Habe nach 4 Wochen einen Test auf Antikörper und Antigene gemacht der negativ war. Der Arzt hat mich beruhigt und gesagt, dass das Risiko aufgrund der Epidermologie und der Art des Kontaktes sehr gering ist.

    So ganz ging das Thema aber nicht aus meinen Kopf, da ich ständig Halsschmerzen und kleinere Entzündungen hatte.
    Dann nach 9 Wochen stellte ich kleinere Schwellungen der Lympfknoten am Hals fest. Habe daraufhin wieder einen Ak/Ag-Test gemacht, der ebenfalls negativ war. Und auch die Ärztin hielt es für unwahrscheinlich und die Lympfknoten ihrer Meinung nach nicht wesentlich geschwollen sind.

    Am Donnerstag sind 12 Wochen um, allerdings habe ich nun auch geschwollene Lympfknoten in der Leistengegend und immer noch Entzündungen im Mund sowie diese 2 Stellen.
    Nun habe ich die Möglichkeit einen Test beim Tropeninstitut zu machen, wobei ich aber 4-5 Tage auf das Ergebnis warten muss. Oder direkt bei der Aids-Beratung am Dienstag den sogenanntenElisa-Schnelltest, wobei das Ergebnis schon nach 30min feststehen würde.

    Wie sicher ist dieser Schnelltest? Ich weiß nicht mehr wie ich die Zeit überstehen soll, meine Oma wurde grade ins Krankenhaus eingeliefert wg einer Hirnblutung, meine Mutter ist im Moment krank geschrieben wg Angstzuständen. Ich weiß also überhaupt nicht mehr wo mir der Kopf steht und wie ich die Zeit noch überbrücken soll.

    Aber Lympfknoten schwellen doch nicht grundlos oder psychosomatisch an? Andererseits wäre es nicht recht spät für diese Schwellungen? Und müsste in dem Fall, dass Symptome vorliegen, nicht auch schon Antikörper nachgewiesen werden können?

    Ich würde mich freuen, wenn ihr mir etwas helfen könnt.
     
  2. AlexandraT

    AlexandraT Moderator HIV-Symptome.de Team

    Ne, nichtELISA-Schnelltest.ELISA geht ein paar Tage und der Schnelltest ist was anderes. Aber er ist sicher d.h. Du kannst ihn ohne Bedenken machen.

    Deiner Oma und Deiner Mutter wünsche ich gute Besserung.
     
  3. Lena

    Lena Neues Mitglied

    Okay, danke. Da habe ich wohl etwas durcheinander gebracht.

    Wahrscheinlich, sollte ich mir wirklich nicht so viele Gedanken machen, wenn da nicht diese Lympfknoten wären. :(
     
  4. matthias

    matthias Moderator HIV-Symptome.de Team

    Lymphknoten schwellen immer dann an, wenn vermehrt weiße Blutkörperchen produziert werden müssen, weil irgendein Infekt im Körper vorliegt. Infekte gibt es wie Sand am Meer ... und die allermeisten sind vergleichsweise harmlos. Daher sind geschwollene Lymphknoten kein Hinweis aufHIV. Meistens handelt es sich um grippale Infekte, die man aber nicht merkt, weil sie frühzeitig vom Immunsystem bekämpft und abgewehrt worden sind ...

    Euch Dreien alles Gute!
     
  5. niemehrwieder

    niemehrwieder Poweruser

    Und Lymphknoten können durchaus auch mal angeschwollen bleiben nach leichten Grippalen Infekten, wie bei mir der fall. Solange die sich verschieben lassen und nicht weh tuhen ist das auch kein Problem
     
  6. Lena

    Lena Neues Mitglied

    Danke für die schnellen Antworten.

    Meiner Oma geht es den Umständen entsprechend, zum Glück scheint das Sprachzentrum nicht betroffen gewesen zu sein.

    Ich werd einfach noch probieren die Tage bis Dienstag durchzustehen und mir ganz oft sagen, dass die Wahrscheinlichkeit nach 2 negativen Tests und der Art des Kontakts eher gering ist.

    Unglaublich wie starke Auswirkungen angst auf uns haben kann.
     
  7. matthias

    matthias Moderator HIV-Symptome.de Team

    Naja, die Angst ist ein natürlicher Schutzmechanismus, der uns davor bewahren soll, Unüberlegtes zu tun. Leider sind wir mittlerweile so aufgeklärt und hochgezüchtet, dass wir vergessen haben, unseren natürlichsten Intuitionen zu folgen ... - und jetzt immer erst hinterher Angst haben ...

    Trotzdem Alles Gute!
     
  8. Lena

    Lena Neues Mitglied

    Ich weiß viele von euch werden mich jetzt vielleicht für verrückt halten, aber ich habe immer noch den Verdacht mich evtl mitHIV infiziert zu haben.
    Letze Woche hatte ich wieder einen sehr schmerzhaft geschwollenen Lympfknoten (aber auch gleichzeitig wunde Stelle im Mund) und in meinen Mund haben sich Bläschen (keine Aphten) gebildet, habe immer chlorhexamed drauf geschmiert, was erst gut geholfen hat. Heute morgen war dann dort so eine weiße Schicht drauf, habe diese abgemacht und daraufhin hat es sehr stark geblutet. Dann habe ich den Fehler gemacht und gegoogelt und bin natürlich als erstes auf Soor gestoßen.

    Wie oben schon geschrieben, habe ich bereits 3 Test gemacht (4 W -P24, 9W - P24 und nach 12,5 W einen Schnelltest) alle negativ. Ich habe aber auch während einen großteil der Zeit Panik doch postiv zu sein, also extrem viel Streß und dieser soll ja die reaktion des Immunsystems verlangsamen...könnte also einfach bei mir die Immunantwort erst jetzt auftreten? Dann habe ich gelesen, dass die Schnelltest häufig in Afrika auch falsch negative Ergebnisse liefern...

    Ich bin wieder total verunsichert, hatte grad nen halben Nervenzusammenbruch, fange am Dienstag mein Praktikum im Krankenhaus an, was ich eigentlich nicht verschieben kann, aber auch wenn das risiko klein ist, will ich niemand anstecken.

    War auch schon nach dem letzten negativen Befund beim hausarzt der mal einen rundum check gemacht hat, und auch nichts finden konnte.

    Aber irgendwas stimmt einfach nicht, sonst würde mein Mund nicht so abdrehen...ich weiß selber nicht mehr weiter, werde wohl noch einen Test machen lassen, auch wenn ich noch nie weiß wie und wann.

    weiß einfach irgendwie nicht weiter, vor allem weil ich das Gefühl habe mit niemanden drüber reden zu können. die 2 freunde die ich von meinen ängsten erzählt habe, können selber einfach nicht mit dem Thema umgehen...meiner mutter will ich nichts davon erzählt, damit sie sich nicht auch den ganzen tag sorgen macht. und meine schwester wohnt leider weit weg von mir.
     
  9. AlexandraT

    AlexandraT Moderator HIV-Symptome.de Team

    Nein, nach all den Tests kannst DuHIV ganz klar ausschliessen.

    Du kannst bei Deiner normalen Tätigkeit als Praktikantin im KH niemanden infizieren.... auch nicht wenn Du HIV-positiv wärst.
     
Die Seite wird geladen...
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. Unser HIV Forum nutzt Cookies. Details zur Nutzung von Cookies auf unseren Seiten findest Du hier und unter "Weitere Informationen":

    Information ausblenden