Hiv Test /Risiko?

Dieses Thema im Forum "HIV Phobie" wurde erstellt von [User gel, 2. März 2015.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. [User gel

    [User gel Poweruser

    Hallo Matthias, Hallo Alexandra,

    So nachdem ich mich einige Tage beruhigt habe bin ich wieder einwenig aufgewühlt.

    Ich wollte mich erstmal bei euch Entschuldigen, da ich eich eine falsche Zeitangabe gegeben habe, weil ich Angst hatte, das die Dame aus Bremen ebenfalls sich im Forum eventuell wegen irgendwas erkundigt und mich wieder erkennt.

    Fakt ist: Ich habe heute 16 volle Tage nach dem RK einenPCR Test gemacht! Das Ergebnis bekomm ich in 1 Woche

    Es handelt sich hierbei um den klassischenHIV 1 Test.

    Ein anderes Labor hat mir ebenfalls gesagt das HIV 2 nicht gemacht wird da es in Westafrika vorkommt und nicht hier. Gelesen habe ich von 80 Fällen in Deutschland, wobei sogar ich der Paniker mir vorstellen kann das die Frau wohl nicht eine von den 80 von 82.000.000 Menschen hier in Deutschland ist. Da ist wohl ein 5x 6er im Lotto wahrscheinlicher.

    Was ich vergessen habe, die Dame (und nein das ist nicht frei erfunden nur um das Risiko einzuschätzen) hatte einen Intimpiercing. Es war eins mit 2 Kugeln, sprich 2 cm ungefähr lang und oben und unten jeweils eine 3-4 mm Kugel. Normalerweise ist solch ein Piercing weiter oben an der klitoris aber ehrlich gesagt war es auch weiter unten, vielleicht weil es weiter unter der Klitoris/Kitzler gestochen ist. Wäre es möglich das ich mich beim Sex mit der nicht bedekten Penishaut aufgeratscht habe und damit an der Haut mich während des Sex mit Blut und Vaginalsekret verschmiert habe und dadurch ein Risiko hatte? Oder kann man sich nicht aufratschen an solch kugeln?

    Das Kondom ist jedenfalls nicht aufgeratscht worden, aber das Kondom ist auch immer bischen nach vorne gerutscht beim Sex. Besteht da nicht das Risiko das irgendwie blut oder Vaginalsekret durch das Kondom gelangen ist?

    An der Eichel wo sie zur Penisspitze ging also quasi mitte der Eichel war das kondom locker, da sie eichel in der mitte typischer weise nicht breit ist. Das Kondom saß nicht extrem an mein Penis. Es war sehr angenehm und ist vielleicht 2-3 Cm beim sex immer nsch vorne gerutscht, also noch genug hinter der eichel. Es war ein Kondom das ich extra aus dem Internet bestellt habe, da die anderen Kondome zu eng saßen und es ein Kondom sein soll, das meinem Penis umfang passen soll.

    Gilt die faustregel das wenn das kondom nach dem sex noch dran ist das kein Risiko bestand? Das frag ich mich die ganze zeit weil viele ja sagen das die Vorhaut auch ein Risko hervor bringen kann, und die liegt ja wenn man sie zurück schiebt hinter der Vorhaut.

    beim Oralverkehr ist sie mit Ihren Zähnen an meine Eichel und weiter hinter also da wo die Vorhaut zurück geschobenen ist und an die normale penis haut gekommen. Entstehen dadruch mikroverletzungen oder hätte sie erst richtig zubeißen müssen bis richtige verletzungen entstehen?

    Ich frage weil ich angst habe das an der stelle also auch hinten am penis das Kondom nach vorne gerutscht und somit frei war und dort blut dran gekommen ist während des Sex beim eindringenden verkehr oder müssten es richtige tiefe blutende verletzungen erst sein?

    Das mit dem piercing hat mir auch angst gemacht da es in der letzten stellung nunmal so war das das Piercing in dem Fall wenn sie mein Penis berührt hätte das es dann meine Penisunterhaut gewesen wäre und ich nicht nachgeguckt habe ob ich dort mich aufgeratscht habe oder hätte es eine blutende wunde sein müssen das ich ein klares brennen verspürt hätte das ich es gemerkt hätte?

    könnte sie sich wärend sie sich mit der hand stimmuliert hat an ihrem piercing geschmitten haben? Ihr wist ja wegen der Angst die ich hatte wegen der schmierinfektion. Sie kann sich doch nicht ihren finger blutig sufkratzen bzw. scheuern wenn sie während sie sich stimmuliert die ganze zeit an diesen2 Kugeln oder dem stiel des,piercing kommt oder?

    Wenn derPcr test negativ ausfällt, bin ich dann auch negativ das ich mir keine sorgen machen muss?

    Von einem anderen Labor wo ich infos bekommen habe wurde mir gesagt das es quatsch ist das hov nicht 16 Tage danach nachweisbar wäre sondern 4 Wochen oder irgend ein quatsch von 8 Wochen. Da ich aber seit 2 Wochen bestimmt jeden Tag stundenlang im Internet mich erkundige habe ich volgendes gelernt:

    Eine Akute infektion liegt in den ersten wochen vor. Sprich die höchste Viruslast müsste man nach 2 Wochen erreicht haben somit wäre in meinem Fall nach 16 vollen Tagen doch das ergebniss korrekt und wenn man 4 oder 5 Wochen warten würde, dann wäre das ergebnis nicht so korrekt wie das nach 16 Tagen da die vieuslast nach der akuten Infektion doch sinken würde da der körper doch anfägt gegen die Viren zu kämpfen oder?

    Der Doktor hat mir gesagt das meine Blutprobe mit anderen vermischt werden da es sonst zu teuer wäre. Bezahlen tue ich aber den normalen Preis für diePcr. Im Internet habe ich auch gelesen das es bei der blutspende auch so gemacht wird das blut mit anderen blut vermischt wird und es wenn es positiv anschlägt alle nochmal einzeln getestet werden.
    Hat das eine Auswirkung mit meinem Ergebniss das meine Blutmenge die sie in die Menge mit den anderen Blutproben vermischt das dadurch die viruslast unter diese nachweisbare Kopie Anzahl kommt das mein Ergebniss dadurch verfälscht oder nicht richtig wird?

    Übeigens 4-5 Tage nach dem Treffen war ich komplett erkältet, Mandeln Dick, hals Gereizt und Nase komplett tu und Nasennebenhöhlen so 8-9 Tage danach verstopft ( war aber während der Grippe Welle) und 2 Wochen danach habe ich einen brenenden Magen und einen verspannten Nacken.

    Was sagt Ihr dazu? Mach ich mir nur todes Ängste obwohl kein Risiko bestand?

    Ich habe panische Angst vor das Ergebniss :(
     
  2. AlexandraT

    AlexandraT Moderator HIV-Symptome.de Team

    Lies doch einfach Dein Thema... da steht alles drin. Es macht keinen Sinn wenn wir hier wieder alles von vorne beginnen und alles erneut beantworten müssen. https://www.hiv-symptome.de/forum/tite ... t7092.html

    Und noch ein letztes Mal zum Ausdrucken: SOLANGE DIE EICHEL NICHT FREI LIEGT BEIM GV BESTEHT KEIN RISIKO UND OV IST SAFE OHNE BLUT. War das nun deutlich genug?
     
  3. [User gel

    [User gel Poweruser

    Hast du dir denn den ganzen Text durchgelesen?

    ich hab mir nur sorgen gemacht wegen dem Kondom. Es besteht wirklich kein Risiko wenn sie auf meiner penishaut leicht geknabbert hat und dieses stück ohne kondom bedeckt war beim sex? besteht erst ein risiko wenn diese stellen geblutet hätten und es tiefe wunden wären?

    und wenn das kondom vollständig über der eichel und 3 cm weiter hinten., kann da kein blut durch bewegung beim sex ins kondom kommen? und wenn doch, das Wäre dann auch eine schmierinfektion? auch das mit dem Piercing?
    die Dame hat mir gestern nochmal richtig Angst gemacht als ich sie angerufen habe und ihr gesagt habe, das es doch gefälhrlich für sie ist wenn siebsperma schluckt und ihre aantwort war das es doch ihr Problem sei...und vorher behauptet sie 30 sekunden vorher das sie keine Krankheit hat und als ich sagte das es ein risiko für mich war mit ihr hat sie aufgelegt.
     
  4. AlexandraT

    AlexandraT Moderator HIV-Symptome.de Team

    Mir reicht es langsam.... immer fragst Du ob man alles gelesen hat wenn Dir die Antworten nicht passen. Und nun kein "wenn" und "aber" mehr... wenn die Eichel nicht frei lag besteht kein Risiko... Ende der Durchsage und Thema wird geschlossen. Such Dir nen Therapeuten.
     
Die Seite wird geladen...
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. Unser HIV Forum nutzt Cookies. Details zur Nutzung von Cookies auf unseren Seiten findest Du hier und unter "Weitere Informationen":

    Information ausblenden