HIV - Test .... notwendig?

Dieses Thema im Forum "HIV Phobie" wurde erstellt von ivanertz, 26. August 2019.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. ivanertz

    ivanertz Mitglied

    Liebe Community,

    Ich war einige Monate abwesend, weil ich in Therapie ging. Nun bin ich wieder auf mich allein gestellt.

    Kommen wir aber zur eigentlichen Situation:

    Ich hatte gestern Oralverkehr aktiv ohne Spermaaufnahme und Analverkehr passiv mit Kondom (Ejakulat war im Kondom und dieser war heile).

    Ich habe doch die Safer - Regel eingehalten, oder? Und somit wäre einHIV-Test obsolet.

    Ich entschuldige mich für die Störung. Aber die Undicherheit kriege ich leider nicht von heut auf morgen gebändigt.

    Ich würde mich über eine Antwort freuen;)
     
  2. AlexandraT

    AlexandraT Moderator HIV-Symptome.de Team

    Lies mal bitte den Leitfaden......
    Wo soll hier ein Risiko sein?
     
    ivanertz gefällt das.
  3. ivanertz

    ivanertz Mitglied

    danke Alexandra;) Also kann ich mir und dem Gesundheitsamt ein Test sparen.
     
  4. AlexandraT

    AlexandraT Moderator HIV-Symptome.de Team

    Scheinbar hat Deine Therapie noch nicht wirklich was gebracht....
     
  5. ivanertz

    ivanertz Mitglied

    die Therapie hatte auch nicht vor, von jetzt auf gleich eine Heilung zu bringen. Sondern vielmehr zur langsamen und genauen Beobachtung von Situationen induzieren.

    vielen Dank noch einmal (ich wollte nur eine Rückmeldung zum Resümee)
     
  6. LottchenSchlenkerbein

    LottchenSchlenkerbein Poweruser Poweruser

    Und das soll jetzt was bringen ?

    Es hat ja anscheinend genau dazu geführt, dass sich der Kontrollzwang noch verstärkt.

    Ich mein, ein Tag nach dem OV/AV mit Kondom ist die Unsicherheit ja wieder da und Du "musst" ins Forum, um Dich rückzuversichern, dass Du alles richtig gemacht hast und dass Dir nichts passiert ist.

    Alkoholkranke Menschen kommen nach der Therapie mit einer "Rettungskette" nach Hause. Hast Du jemand zur Nachsorge, einen Ansprechpartner, jemanden den Du anrufen kannst ?

    Das mit dem "allein auf sich gestellt sein " hat offenbar nicht wirklich gut geklappt.
     
    ivanertz gefällt das.
  7. ivanertz

    ivanertz Mitglied

    Lottchen, wahrscheinlich hast du recht, dass meine Unsicherheit trotz Therapie noch da ist.. und ich eine Nachsorge nicht wahrgenommen habe. ................... weil ich so gute Erfahrung letztes Mal hier im Forum gemacht hatte.... hatte ich gedacht, euch noch einmal zu fragen... auch weil eure Fehlerquote bis jetzt gleich Null ist. ich wollte mich noch etwas sicherer fühlen.

    Danke
     
  8. ivanertz

    ivanertz Mitglied

    Matthias, devil_w etc.......... was meint ihr?
     
  9. matthias

    matthias Moderator HIV-Symptome.de Team

    ivanertz gefällt das.
  10. devil_w

    devil_w Poweruser Poweruser

    Würde ich es anders sehen, hätte ich schon längst was gesagt.
    Ich kann mich aber Lottchen, Matthias und Alexandra nur anschließen.
    https://www.hiv-symptome.de/forum/threads/grundlegendes-zum-thema-hiv.7423/
    Aus diesem Grundlagenfaden:
    Übertragungswege

    HIV wird übertragen wenn frische, infektiöse Sekrete ohne Umwege und in ausreichender Menge, auf unsere Schleimhäute oder frische, tiefe, offene, blutenden Wunden gelangen.
    - ungeschützter vaginaler Verkehr
    - ungeschützter Analverkehr
    - Sperma- und/oder Blutaufnahme beim Oralverkehr
    - Kontakt infektiöser Sekrete mit frischen, akut blutenden Wunden.
    Die normale Haut unseres Körpers ist für die HI-Viren undurchdringlich.
    Mehr Übertragungswege gibt es nicht. Warum sind diese denn so schwer zu lernen?
    Dein nächstes Nichtrisiko werde ich definitiv nicht mehr kommentieren.
     
    ivanertz gefällt das.
  11. ivanertz

    ivanertz Mitglied

    vielen dank für die Rückmeldung :)
     
  12. ivanertz

    ivanertz Mitglied

    ich habe gerade eine Studie von Frau Dr. Smith über Kondome gelesen, und dort wurde 2015 festgehalten, dass Kondome nur zu 70% vor einerHIV-Übertragung schützen. Ich weiß nicht mehr weiter. Was stimmt nun? :(:(:(:(:(:(:(:(
     
  13. matthias

    matthias Moderator HIV-Symptome.de Team

    Who the heck ist »Frau Dr. Smith«?

    Du glaubst wohl auch an den Prinzen aus Nigeria, der Dir 5 Mio € überweist, wenn Du ihm 5.000 € schickst, wie?

    Kondome haben eine Sicherheit von 95%, wasHIV betrifft. Die fehlenden 5% sind Anwendungsfehler, Überalterung oder falsche Lagerung. Punkt.
     
    AlexandraT und ivanertz gefällt das.
  14. ivanertz

    ivanertz Mitglied

    darf man hier links posten?
     
  15. ivanertz

    ivanertz Mitglied

    vielen dank schon mal für die Erklärung, Matthias
     
  16. matthias

    matthias Moderator HIV-Symptome.de Team

    Nein. Das steht in denForenregeln, die Du anerkannt, aber offensichtlich nicht gelesen hast.
     
    ivanertz gefällt das.
  17. ivanertz

    ivanertz Mitglied

    ich habe gefragt, weil ich mich daran erinnern konnte, dass das irgndwie nicht zugelassen ist....
     
  18. matthias

    matthias Moderator HIV-Symptome.de Team

    Ich habe mir mal die Mühe gemacht, diese »Studie« zu suchen … und muss feststellen, dass sie alle Kriterien der Fake News erfüllt, denn …

    … wichtig für das Verständnis der Daten ist, dass in die Berechnung diejenigen Sexualkontakte nicht einflossen, die die Studienteilnehmer mit Männern hatten, deren Serostatus sie nicht kannten.


    D.h. diese Studie wurde unter »nicht lebensechten« Bedingungen erstellt.

    … die Daten der beiden Studien sind 14 bis 15 Jahre alt. „Schutz durch Therapie“ war damals kein Thema, sodass der Therapiestatus derHIV-positiven Partner der Studienteilnehmer nicht erfragt wurde. Die Viruslast wurde nicht einmal berücksichtigt – ebensowenig wie die Frage, ob die befragten Männer evtl bereits unter ART nicht mehr infektiös waren.

    Wir reden also 2015 über Daten aus dem Anfang des Jahrtausends. Das wäre in etwa so relevant, wie wenn ich Dich persönlich heute nach dem beurteilen würde, wie Du Dich vor 14/15 Jahren verhalten hast.

    … die Verwendung von Kondomen basiert – das ist eine Schwäche aller Studien zu Kondomen – auf den Selbstangaben der Studienteilnehmer.

    Ich muss wohl nicht erwähnen, dass hier zumeist der Wunsch Vater des Gedankens ist und niemand sich öffentlich eines Fehlers für schuldig erklären würde.

    … in beiden der Veröffentlichung zugrunde liegenden Studien wurden Kondomanwendungsfehler nicht erfasst.

    Zu den 5% hatte ich mich ja schon ausgelassen.

    Die kursiv gesetzte Kommentierung entstammt dem HIV-Report 2015/4, der als verlässliche Quelle gilt.

    Wieder einmal ein schönes Beispiel, wie sich Paniker immer weiter selbst in die Tiefen der Panik bringen. Da lacht der Therapeut, der Psychiater ist ausgelastet … und die Menschheit verdummt.
     
  19. haivaupos

    haivaupos Poweruser Poweruser

    :rolleyes:
    Du hattest OV und geschützten AV. Stellt beides kein Risiko dar. Mehr kannst du nicht machen. Noch mehr nennt sich Enthaltsamkeit :cool:
     
    ivanertz und devil_w gefällt das.
  20. ivanertz

    ivanertz Mitglied

    sorry für die erneute Störung ...............
    ich hätte noch 2 fragen.... merkt man eigentlich, wenn Kondome verrutschen? Und nimmt man an, man ist im Schwimmbad oder Whirlpool, ist dann eine Übertragung von Infektionserregern ,z.b. Viren möglich? (beispielsweise wenn ein mann vorher darin ejakuliert hat?
    Entschuldigung noch mal für die Störung................:(:(:(:(:(:(:(:(
     
Die Seite wird geladen...
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. Unser HIV Forum nutzt Cookies. Details zur Nutzung von Cookies auf unseren Seiten findest Du hier und unter "Weitere Informationen":

    Information ausblenden