Hiv Test nach 9 wochen negativ aber dabei pantoprazol 14tage eingenommen möglicherweise fälschung?

Dieses Thema im Forum "HIV-Test" wurde erstellt von Erto, 22. Februar 2019.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. Erto

    Erto Neues Mitglied

    Hallo miteinander,

    Ich hätte da eine Frage es geht um folgendes ich hatte ungeschützen Geschlechtsverkehr nach 9,5 wochen habe ich beim Gesundheitsamt einenHIV test (labor) gemacht der dann Gott sei Danke negativ war. Meine frage lautet ich hatte ne Magenschleimhautentzündung und habe pantoprazol eingenommen könnte das Ergebnis dadurch gefälscht sein.

    Vielen Dank für eure Aufmerksamkeit.
     
  2. devil_w

    devil_w Poweruser Poweruser

    Nein
     
  3. matthias

    matthias Moderator HIV-Symptome.de Team

    Darf ich darauf hinweisen, dass der Begriff »Fälschung« vermuten lässt, das Arzneimittel sei nicht Originalware, Du aber von der Befürchtung einer »Verfälschung« des Testergebnisses durch ein Medikament sprichst? Ich bitte doch um mehr Genauigkeit …

    Und zur Frage – um devils Antwort etwas ausführlicher zu wiederholen: Wenn ein Labortest ohne Ausnahme nach 6 Wochen sicher ist, warum sollte er dann bitte nach 9,5 Wochen unsicher oder verfälscht sein?

    Medikamente können (Betonung auf: können!) die Antikörperbildung beeinflussen. Von Pantoprazol ist mir das – ich bin aber kein Pharmakologe – nicht bekannt. Hier kommt aber wieder die 6 Wochen-Frist ins Spiel, und die wurde deutlichst übererfüllt. Also, wie man es auch betrachtet: Du wirst mit dem negativen Testergebnis leben müssen. Vielleicht solltest Du das in Zukunft mit dem ungeschützten Verkehr aber noch einmal überdenken …
     
  4. AlexandraT

    AlexandraT Moderator HIV-Symptome.de Team

    Überlege mal selbst...wo wirkt dieses Medikament? Hat es einen Einfuss auf das Immunsystem? Nein. Also hat es auch keinen Einfluss auf die Antikörperbildung. Dem Test selbst ist es eh egal was Du an Medikamenten einnimmst.
     
  5. Erto

    Erto Neues Mitglied

    Hallo zusammen,

    Ja genau ich hab halt die Befürchtung das ,dass Testergebnis aufgrund der Einnahmen von Medikamenten gefälscht sein könnte ich habe zudem noch Antibiotika genommen aufgrund eines harnweginfekts. Könnte Antibiotika das Testergebnis verfälschen?

    Mit freundlichen Grüßen
     
  6. LottchenSchlenkerbein

    LottchenSchlenkerbein Poweruser Poweruser

    Man inne Tünn...
    Was ist daran unverständlich ?

    Leitfaden lesen... ein kleines bisschen Eigeninitiative schadet nicht .. da steht drin, was die Bildung von AK beeinflussen kann.
     
  7. Erto

    Erto Neues Mitglied

    Jetzt bitte nochmal auf deutsch
     
  8. LottchenSchlenkerbein

    LottchenSchlenkerbein Poweruser Poweruser

    Bitte sehr .. und der Leitfaden ist auch in deutsch ...
     
  9. matthias

    matthias Moderator HIV-Symptome.de Team

    VERFÄLSCHT! Mein Güte … kannst Du nicht mal lesen? Arzneimittelfälschung ist eine Straftat. Ein verfälschtes Testergebnis zu vermuten, ist in Deinem Falle reine Kopfsache … und ist falsch.

    Das Testergebnis ist sicher. Kein »ja, aber….«, keine Diskussion.
     
    LottchenSchlenkerbein gefällt das.
  10. AlexandraT

    AlexandraT Moderator HIV-Symptome.de Team

    Denk mal mit.... was soll das Antibiotika bewirken in Deinem Körper? Das Immunsystem reduzieren? Sicher nicht.... es soll Bakterien töten. Und was haben die mitHIV und einem Immunsysten zu tun? Nichts.
    Zudem nochmals... den Test verfälschen... nicht fälschen. Aber wie gesagt.... dem Test ist egal was Du einnimmst.... er detektiert nur Antikörper wenn welche da sind.
     
  11. Erto

    Erto Neues Mitglied

    Mein Gott versteht ihr alles ausm Hintern ?? Ich stelle hier normale fragen die ihr nicht zu beantworten habt aber könnte und wenn ihr schon Menschen mit eurem Wissen weiterhelfen wollt dann bitte richtig nicht mit arroganten und oberflächlichen Antworten nochmal auf deutsch bzw Matthias ich habe nichts von Medikamenten fälschung erwähnt meine frage lautete ob bzw die Einnahme von Antibiotikas und Pantoprazol die Antikörperbildung gegenHIV beeinflusst hat?

    Mit freundlichen Grüßen
     
  12. Erto

    Erto Neues Mitglied

    Tut mir leid bin kein Pharmakologe und wäre ich ein Pharmakologe würde ich es euch auch nicht fragen:)
     
  13. matthias

    matthias Moderator HIV-Symptome.de Team

    Erstens hast Du bereits drei Mal ein klares »Nein« bekommen.
    Zweitens beißt man nicht die Hand, die einem helfen soll.
    Und drittens ist nach solchen Aussagen hier sowieso zu.

    Ach so:
    Du sprichst von Testfälschung. Auch das wäre ein Straftatbestand. Du sprichst davon, dass ein Medikament ein Testergebnis gefälscht habe. Das habe ich so verstanden, dass ein gefälschtes Medikament vermutet wurde.
     
    AlexandraT gefällt das.
  14. AlexandraT

    AlexandraT Moderator HIV-Symptome.de Team

    Um unsere Antworten zu verstehen muss man nicht studiert sein. Aber wer alt genug ist sich mit Sex zu beschäftigen sollte alt genug sein einen einfachen Text zu verstehen. Würde ich Fachchinesisch schreiben würde dies anders klingen. Aber mitdenken darf man schon und sich nicht alles wie ein Kleinkind vorkauen lassen.....
     
Die Seite wird geladen...
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. Unser HIV Forum nutzt Cookies. Details zur Nutzung von Cookies auf unseren Seiten findest Du hier und unter "Weitere Informationen":

    Information ausblenden