HIV Test nach 8 Wochen - ELISA positiv - WesternBlot negativ

Dieses Thema im Forum "HIV-Test" wurde erstellt von BlueWater, 18. November 2013.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. BlueWater

    BlueWater Neues Mitglied

    Hi, wie oben geschrieben, habe ich heute das Testergebnis bekommen.
    Die Symptome waren sehr eindeutig bei mir nach dem RK.
    -Erkältung/Grippesymptome nach ca. 2-3 Wochen
    -Ausschlag (kleine rote Punkte erst an den Füßen, dann Beine, Arme) hat nach 2 Wochen angefangen und hielt bis Ende Woche 6 an
    -Mandelentzündung, anschließend Abzess nach ca. 5 Wochen
    -Fieber, Kopfschmerzen, Nachtschweiß zwischendurch
    ca. 6kg Gewichtsverlust

    Der erste Test (ELISA) nach 3 Wochen war negativ

    Der zweite Test (ELISA) nach 8 Wochen positiv. Anschließender WesternBlot Test war negativ.

    Anhand der Symptome, dem Testergebnis und dem Wissen, das ich mir mittlerweile angelesen habe rechne ich mir keine große Hoffnung aus doch negativ zu sein.

    Bin am überlegen noch mal zu testen, vielleichtPCR oder nochmal AK-Tests.

    Hatte jemand schon mal so einen Fall?

    Gruß
     
  2. matthias

    matthias Moderator HIV-Symptome.de Team

    Moin,

    nach meiner Kenntnis ist derWestern Blot-Test der aussagekräftigere; er wird grundsätzlich bei einem positivenElisa-Test eingesetzt, da er sensitiver (und teurer) ist. Demnach dürfte ein negativerWestern Blot eigentlich »negativ« bedeuten. EinElisa kann schon mal falsch-positiv sein, daher der zweite Test alsWestern Blot.

    Wo hast Du den Test gemacht? Gibt es eine Schwerpunktpraxis bei Dir in der Nähe (schau mal hier: http://www.dagnae.de/mitglieder/). Dort kannst Du Dich ausführlich informieren lassen.

    Die Symptome sind übrigens egal. Es gibt keine spezifischeHIV-Symptomatik.

    DerElisa nach 3 Wochen war - sorry - Unsinn ... zu dieser Zeit wäre einPCR-Test angebrachter gewesen. Ich würde Dir empfehlen, Dich von einem Schwerpunktarzt beraten zu lassen, auch in der Frage, ob Du noch einmal einen Test machen sollst.
     
  3. BlueWater

    BlueWater Neues Mitglied

    Das habe ich auch mal gelesen, dass der WB teuer ist, und wohl gezielter nachHIV Antikörpern sucht als derELISA. Allerdings habe ich auch woanders wieder gelesen, der WB sei erst nach 12 Wochen überhaupt sinnvoll. Die Infos im Netz gehen da doch weit auseinander. Der erste Test war im Krankenhaus, damals hatte ich noch keine Ahnung, von der ganzen Thematik, daher hat der Arzt entschieden, welcher Test angewendet wird. Der zweite im Gesundheitsamt. Dort sagte man mir nur ich solle in 4-6 Wochen wieder kommen und einen erneuten Test machen, keine weitere Beratung, keine Beruhigung, nichts. War etwas enttäuscht von dem Arzt dort. Ich habe schon eine Anlaufstelle, die auf HIV/AIDS spezialisiert ist. Da könnte ich morgen hingehen, bin mir sicher, dass sie dort Schnelltests und eben normale AK Tests machen. Ich würde dort mal fragen, ob sie auch einenPCR Test machen können.
     
  4. AlexandraT

    AlexandraT Moderator HIV-Symptome.de Team

    Also... ein WB kann nach 8 Wochen schon eingesetzt worden. Ein pos. ELSIA und ein neg. WB würde bei mir neg. bedeuten. EinePCR wäre durchaus sinnvoll in Deinem Fall. WennELISA pos. ist setzt man den WB ein umELISA als korrekt oder falsch-pos. zu entlarven.

    Geh mal in Dich... gibt es denn überhaupt die Möglichkeit einer Infektion?
     
  5. BlueWater

    BlueWater Neues Mitglied

    Hach ja, ich mache nächste Woche mal einenPCR und noch einen AK Test einfach zur Sicherheit. Dann warten wir mal ab, was da rauskommt.
    Die Möglichkeit einer Infektion gibt's, auch wenn sie gering ist.
    Habe mich zu den Wahrscheinlichkeiten ganz gut informiert denke ich.
     
  6. Autor

    Autor Neues Mitglied

    Guten Tag, BlueWater!
    Ich bin Autor und finde Ihren Fall sehr interessant. Ich hoffe natürlich, dass Sie am Ende eine negative Diagnose erhalten haben und gesund sind.
    Aber könnten wir einmal telefonieren oder Sie mir eine E-Mail-Adresse geben, unter der ich Sie erreichen kann? Dafür wäre ich dankbar.
     
  7. matthias

    matthias Moderator HIV-Symptome.de Team

    Hallo Autor!

    Wir freuen uns immer über Interesse am ThemaHIV, haben aber für die Zwecke, die Du verfolgst, die Rubrik »Hausarbeiten, Uni und Forschung« eingerichtet, in der sich Fragesteller kurz selbst und ihr Projekt vorstellen können, damit sich unsere User ein zumindest kleines Bild machen können. Schließlich geht es hier um hochsensible, persönliche Daten.

    Wir freuen uns, wenn Du dieses Angebot nutzen würdest! Hier kannst Du auch eine Kontaktmöglichkeit hinterlassen, so dass sie diejenigen, die sich angesprochen fühlen, bei Dir melden können. Das haben wir schon mehrfach mit Erfolg gemacht.

    Danke für das Verständnis!
     
  8. Autor

    Autor Neues Mitglied

    Hallo Matthias,
    danke für die Antwort.
    Mich interessieren eigentlich besondere Einzelfälle, die ich lieber gezielt anschreiben würde - wenn das geht - als einen "globalen" Thread zu starten.
    Ich möchte nämlich keine Umfrage oder ähnliches durchführen, sondern das ThemaHIV anhand eines konkreten Einzelfalls vermitteln, den ich dafür für geeignet halte. Insofern kann ich auch kein "Projekt" vorstellen, weil das Vorhaben ist, einen konkreten Einzelfall, den es tatsächlich gab, zu schildern. Es geht somit auch um kein Forschungvorhaben.
     
  9. matthias

    matthias Moderator HIV-Symptome.de Team

    Ich weiß nicht, inwiefern Du Dich in die Psyche betroffener Menschen hineinversetzen kannst ... ich bin selbst seit über 20 Jahren positiv ... aber möchte immer noch zunächst gerne wissen, mit wem ich es zu tun habe, bevor ich mein Innerstes nach Außen kehre.

    Ich halte das für eine realistische und nachvollziehbare Vorgehensweise. Damit unterstelle ich Dir ja keine unlautere Absichten, ganz im Gegenteil: Ich (und nicht nur ich) finde es wichtig, wenn das ThemaHIV mit allem Drum und Dran auch weiterhin im Fokus bleibt ... nur: Ich gebe keine Kontaktdaten an jemand heraus, den ich nicht kenne. Ob das andere so handhaben, weiß ich nicht - und es muss jeder für sich entscheiden. Genauso wie jeder Betroffene frei entscheiden kann, ob er offen mit der Infektion umgeht oder nicht. Dieses Forum ist eine Art geschützter Raum, in dem jeder, wenn gewünscht, seine Anonymität wahren kann. Bei einer Krankheit, die nach wie vor (und nicht zu knapp) Ziel von Diskriminierung und Stigmatisierung ist, sollte man auf Befindlichkeiten Rücksicht nehmen .... auch proaktiv.

    Die beiden User, die Du angeschrieben hast, waren schon länger nicht mehr aktiv; ich weiß daher gar nicht, ob sie Dein Posting überhaupt gelesen haben. Mit einem eigenen Thread könntest Du aber Kontakte zu anderen Einzelfällen knüpfen. Dies war der Grund für meinen Vorschlag.

    Ich wünsche Dir auf jeden Fall für Dein Vorhaben Erfolg.
     
  10. AlexandraT

    AlexandraT Moderator HIV-Symptome.de Team

    Es wird hier nicht geschätzt wenn einzelne User direkt angeschrieben werden ohne, dass man sich nicht zumindest hier mal vorgestellt hat. Daher bitte solche Aktionen unterlassen. Du kannst gerne ein allgemeines Thema machen und Dich anschreiben lassen.... nicht umgekehrt.
     
Die Seite wird geladen...
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. Unser HIV Forum nutzt Cookies. Details zur Nutzung von Cookies auf unseren Seiten findest Du hier und unter "Weitere Informationen":

    Information ausblenden