hiv test gebrauchsanweisung

Dieses Thema im Forum "HIV-Test" wurde erstellt von ben, 3. Dezember 2009.

  1. ben

    ben Neues Mitglied

    Ich habe jetzt 2 Tests machen lassen einen bei meinem Hausarzt welcher positiv ausgefallen ist. Das war erstmal der Schock meines Lebens. Mir ging es richtig Scheisse, hab Wochenlang flach gelegen. Ein Freund hat mir geraten nochmal einen weiteren Test beim Gesundheitsamt zu machen und mich auch auf dieses Forum hingewiesen. Das Testergebnis kahm jetzt am Montag ich bin diesmal Negativ. Aufgrund dessen habe ich Nachforschungen unternommen Tagelang das Internet durchforscht. In der Gebrauchsanweisung zum Hiv-Test steht schwarz auf weiss das der Test keine hiv viren nachweisen kann. Was weist er dann nach wieso bin ich in einem Test positiv und im anderen negativ. Mir geht es seitdem noch Schlimmer ich fühl mich innerlich zerissen möchte endlich gewissheit. Wie soll ich den weiter verfahren noch mehr Tests machen die mir kein 100 % ergebnis liefern können? bitte euch um rat bin echt total ausgelaugt und ratlos.
     
  2. Unser Tipp Frage jetzt einen Arzt! HIV-Symptome.de

  3. AlexandraT

    AlexandraT Moderator HIV-Symptome.de Team

    Hat Dich der Arzt nicht informiert?

    Du hast wohl nen Antikörpertest gemacht und dieser Test kann zb. nach einer Grippe falsch-positiv sein. Der neue war dann neg. - was unterstützen würde, dass andere Antikörper angaben.

    Die PCR würde direkt nach HIV suchen. Aber ich würde an Deiner Stelle beim Gesundheitsamt aufgrund der unterschiedlichen Ergebnisse einen Westernblot in Auftrag geben. Der sucht auch nach Antikörpern - lässt sich aber durch die Grippe etc. nicht täuschen.

    Gruss
    Alexandra
     
  4. ben

    ben Neues Mitglied

    Danke für die schnelle Antwort ich habe morgen nochma einen Termin bei meinem Arzt der mich nochmal genau über alles informieren soll. Werde mich auch über die Alternativen Tests(Western Blot) ausführlich informieren lassen, ich danke dir schonmal vorab für die antwort das es doch so etwas wie 100 % sicherheit gibt, das nimmt mir zwar noch nicht die Angst aber die Gewissheit darüber beruhigt mich schonmal ungemein, danke!
     
  5. Jacky_DA

    Jacky_DA Bewährtes Mitglied

    Wie hat denn Dein Arzt nach dem positiven Ergebnis reagiert? Hat er Dich überhaupt nicht aufgeklärt.

    Lass auf jeden Fall noch einen weiteren Test machen (wie Alexandra schon sagte: Western Blot). Ein falsch-positives Ergebnis ist weitaus wahrscheinlicher als ein falsch-negatives.
     
  6. rexton

    rexton Bewährtes Mitglied

    Keine Bange - ein positiver AK Test ist gar nicht so selten als "falsch positiv" zu bewerten - genau um derartiges auszuschließen (vorallem auch die starke Belastung des Patienten) wird normalerweise zu einem positiven AK Test routinemäßig ein Westernblot-Test durchgeführt, um eben genau diese seltenen, aber nicht ausgeschlossenen falsch positiven Ergebnisse auf ihr "Richtigkeit" zu überprüfen
    Zudem: Es erscheint mir als recht unwahrscheinlich, dass der zweite Test (der ja negativ war) nicht das richtige Ergebnis geliefert hat (berücksichtigt man die diagnostische Lücke, ist und bleibt ein negativer AK-Test negativ, anders würde es ausschauen, wenn es umgekehrt verlaufen wäre (zuerst neg, dann +)
    Liebe Grüße,
    Rexton
     
  7. Marion

    Marion Administrator HIV-Symptome.de Team

    @ ben

    Ich würde vielleicht den Arzt wechseln, wenn er Dich mit so einem Ergebnis ohne jede fundierte Aufklärung und Information im Regen stehen lässt! Ob das der Fall war, musst Du beurteilen ...
     
Die Seite wird geladen...
  1. Unser HIV Forum nutzt Cookies. Details zur Nutzung von Cookies auf unseren Seiten findest Du hier und unter "Weitere Informationen":

    Information ausblenden