HIV test 4te Generation nach PEP

Dieses Thema im Forum "HIV-Test" wurde erstellt von kcin, 22. September 2015.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. kcin

    kcin Neues Mitglied

    Hi Leute,

    ich bin gerade in den USA. Vor 6 Wochen hatte ich geschützten Verkehr mit einer mir unbekannten Dame. Weil ich sie nicht kenne, bin ich nervös geworden und in eine Notaufnahme. Die haben einenHIV Test gemacht und auch auf andere sexualle Krankheiten geprüft. Alles negativ. Dann haben sie mir eine PeP gegeben. Travuda und Isentress. Das ganze habe ich einen Monat lang eingenommen.

    6 Wochen nach Risikokontakt bin ich hier zum testen gegangen. Die haben hier neue Schnelltests (Blut basiert), diese sind tests der 4ten Generation und prüfen Antikörper und Antigene. Der Test kam negativ zurück.

    Hier sagte man mir, das Ergebnis sei final und ich muss mich nicht noch mal testen lassen. Wie seht ihr das denn? wie aussagekräftig ist dieser Test?

    Ich habe jetzt, 7 Wochen nach Risikokontakt Durchfall und fühle mich schlecht. Mein Hals tut auch weh, kann das einHIV Anzeichen sein?

    Vielen Dank
    Kcin
     
  2. AlexandraT

    AlexandraT Moderator HIV-Symptome.de Team

    Hast Du denen erzählt, dass Du 2 Wochen vorher eine PEP beendet hast? Dein Test ist leider nicht aussagekräftig.
     
  3. kcin

    kcin Neues Mitglied

    Ja

    Ja das habe ich. Die meinen hier, nach ihren Standards ist das nach 6 Wochen aussagekräftig. Weil es keine wirklichen Daten gibt, die belegen, dass eine PEP die Antikörper und Antigen Produktion bremst. Man würde bei so einem sensiblen Test trotzdem beides nachweisen können. Gibt es denn bei uns harte Fakten darüber?

    Ist der Test absolut nicht Aussagekräftig? Ab wann wäre er denn Aussagekräftig?
     
  4. AlexandraT

    AlexandraT Moderator HIV-Symptome.de Team

    Du hast bereits bei Dr. Leo Lust nachgefragt....

    Ich habe gelernt, dass der Test erst 6 Wochen nach der PEP sicher ist d.h. 12 Wochen nach dem Risiko... so wie Dir Dr. Leo Lust ebenfalls sagte.
     
  5. kcin

    kcin Neues Mitglied

    Ja das habe ich. Findest du das verwerflich? Ich versuche im Moment einfach von überall Informationen zu bekommen. Er sagte, dass Ergebnis sei mit einer sehr hohen Wahrscheinlichkeit richtig. Wie kann man das erklären?

    Und noch mal zur PEP: gibt es denn bei uns irgendwelche Daten die zeigen, dass ein Test dadurch verschoben wird? einige Immunologen von TheBody.com sagen, dass das nicht der Fall ist und wenn die PeP nicht greift reagiert man genauso wie ohne PeP.

    Wisst ihr da mehr?

    Gruß
     
  6. AlexandraT

    AlexandraT Moderator HIV-Symptome.de Team

    Nicht er.... Dr. Leo Lust ist ein Team von mehreren Leuten.

    Eben... mit hoher Wahrscheinlichkeit... aber nicht "Es ist sicher".

    Je mehr Leute Du fragst und je mehr Du liest umso mehr unterschiedliche Antworten wirst Du bekommen... daher finde ich es nicht gut wenn Du nun nach PEP und dergleichen wie ein Irrer googelst. Mach einfach in ein paar Wochen den Test nochmals um wirklich sicher zu sein.
     
  7. kcin

    kcin Neues Mitglied

    Das klingt gut. Nein 100% Sicher ist es nicht, das stimmt wohl. Passiert es denn häufiger, dass jemand der 6 Wochen nach RK negativ, aber dann in der 12. Woche positiv getestet wurde? (nach PeP). Ein philosophische Frage zur Beruhigung meiner Ängste: Wärst du an meiner Stelle etwas beruhigter mit einem negativen Test 6 Wochen nach RK?

    Sorry für die doofen Fragen, ich mach mir einfach ziemlich arg in die Hose. Ich habe ja auch ein Kondom benutzt, aber das ist ja alles nicht 100% sicher.
     
  8. AlexandraT

    AlexandraT Moderator HIV-Symptome.de Team

    Sex mit Kondom und dann eine PEP? Da kann ich echt nur noch den Kopf schütteln über soviel Dummheit. Erstens ist eine grosse Belastung für den Körper und zweitens war kein Risiko. Dass man Dir da eine PEP gab war einfach nur dumm. Du kannst unter diesem Aspekt testen soviel Du willst und wann Du willst... der Test wird nie pos. sein.

    Hab es im 1. Posting von Dir überlesen.... dann hätten wir nicht lange diskutieren müssen... dann hätte ich Dir gleich sagen können, dass unter diesen Umständen man recht hat... Dein Test ist nach 6 Wochen sicher.
     
  9. kcin

    kcin Neues Mitglied

    Weißt du, die Sache ist: ich war ziemlich betrunken. Kann mich erinnern wie ich das Kondom abgezogen habe, aber wer weiß schon ob zwischendurch was schief ging? hab das teil am nächsten Tag geprüft es sah an keiner Stelle gerissen aus. Die PeP habe ich ohne weiteres bekommen, ist das außergewöhnlich?

    Gruß und danke dass du dir Zeit nimmst.
     
  10. AlexandraT

    AlexandraT Moderator HIV-Symptome.de Team

    Bei uns in CH oder DE hättest Du hierfür keine PEP bekommen. Hier ist man recht streng mit der Herausgabe. Wenn am Ende ein Kondom drauf war dann auch anfangs. Und ein zerrissenes Kondom merkt man sofort nach beenden des Geschlechtsverkehrs.

    Also.... beende das ThemaHIV.... benutze in Zukunft weiter Kondome... aber trink nur soviel, dass Du noch nen klaren Kopf hast... oder verzichte dann auf Sex.

    Uebrigens... die 6 Wochen-Regel des RKIs gilt für Labortests mit Antigen und nicht für Schnelltests. ;)
     
  11. kcin

    kcin Neues Mitglied

    Danke für den Tip, ich versuche es, kriege es aber nicht aus dem Kopf... ich hab sie ja auch geküsst, da ist ja dann auch immer irgendeine Körperflüssigkeit im Spiel. Ich weiß ja nicht ob sie vielleicht Zahnfleischbluten oder sowas hatte. Ich bin einfach nervös, weil ich das noch nie gemacht habe. Ich habe sonst keine one night stands. Ich habe einfach schiss, weil ich auch viel mit kleinen Kindern zu tun habe und einfach Angst habe sie an zu stecken. Man sagt ja,HIV wird nur durch Sex und Nadeltausch übertragen, aber was, wenn ich mir mal nen Mückenstich aufkratze und jemand kommt damit in Kontakt... das sind Ängste die mich plagen, daher bin ich so nervös.
     
  12. AlexandraT

    AlexandraT Moderator HIV-Symptome.de Team

    Anstatt eine PEP einzunehmen wäre es klüger mal die wirklichen Infektionswege kennen zu lernen. Unter diese fallen weder Safer Sex noch Küssen - ausser sie hätte den Mund deutlich sichtbar voller Blut wie nach einer Schlägerei oder Ziehen eines Backenzahnes.

    Und im Alltag könntest Du auch keine Kinder infizieren....auch nicht mit aufgekratzten Mückenstichen etc. Vorallem nicht wenn man wie DuHIV-negativ ist.
     
  13. kcin

    kcin Neues Mitglied

    Ich glaube ich muss da echt mal Abstand von nehmen. Man liest einfach so viele Horrorgeschichten wenn es umHIV geht und so viele verschiedene Meinungen. Mir geht es halt gesundheitlich auch gerade nicht gut und ich schiebe das alles auf eine potentielle HIV Infektion.

    Also im normalen Umgang besteht keine Gefahr der Infektion? solange nicht Blut ins Auge kommt oder in den Mund?

    Danke
     
  14. AlexandraT

    AlexandraT Moderator HIV-Symptome.de Team

    Auch wenn Blut ins Auge kommt... durch den Reflex das Auge zu schliessen kommt zuwenig Blut ins Auge für ne Infektion.

    Blut darf nicht auf Schleimhäute oder in offene Wunden - damit sind keine Pickel oder so gemeint. Und auch für Sperma oder Vaginalsekret gilt dies - einfach in entsprechender Menge.

    Horrorgeschichten und Unwahres zuHIV liest man im Netz vieles.... aber eigentlich sollte man im heutigen Zeitalter aufgeklärt sein. Respekt vor HIV ist ok - aber Angst ist nicht notwendig.

    Dass es Dir im Moment körperlich nicht gut geht hat einen anderen Grund... welchen auch immer. Das raus zu finden ist Sache eines Arztes.
     
  15. matthias

    matthias Moderator HIV-Symptome.de Team

    Damit erweist Du Dir einen Bärendienst. In dem Moment, in dem Du alles auf HIV schiebst – übrigens ohne Grund! Du hattest kein Risiko! – nimmst Du Dir und anderen die Möglichkeit, herauszufinden, was der wahre Grund ist. Und damit auch die Möglichkeit, diesen Grund zu behandeln. Das heißt, Du bist im Moment dabei, Deinen Körper einer Gesundheitsgefahr auszusetzen, die mit HIV überhaupt nichts zu tun hat.

    Übrigens: Dass Du ohne Risiko eine PEP bekommen hast, ist nicht nur ungewöhnlich, sondern völlig bescheuert. Nun hast Du nämlich den Katalog an Nebenwirkungen, die mit der Therapie einhergehen. Das dürfte wohl auch eher der Grund für Deine derzeitige Gesundheitssituation sein ...
     
  16. kcin

    kcin Neues Mitglied

    Ich habe die PeP seit 3 Wochen nicht mehr genommen, halten die solange an? noch eine Frage an euch: wieso sagt man, dass die PeP den Test verändert? Ich lese das häufig, aber viele Ärzte sagen auch, dass wenn die PeP nicht wirkt, also wenn sieHIV nicht stoppt, trotzdem die Produktion der Antikörper und Antigene stattfindet. Egal welche Virusmenge im Körper sind, da das Immunsystem auf jeden Fall darauf reagieren würde. Was sagt ihr dazu? woher kommen die Aussagen, dass eine PeP das ganze verschiebt?

    Gruß und danke!
     
  17. matthias

    matthias Moderator HIV-Symptome.de Team

    Weißt Du eigentlich, was eine PEP ist ... und wie sie wirkt? Mir scheint, nein ...

    Sie soll dafür sorgen, dass die Viren – so denn überhaupt welche da sind (bei Dir sind ja keine da) – nicht an den Immunzellen andocken und sich vermehren können. Die PEP wird 4 Wochen lang eingenommen; erst dann kann man abschätzen, ob sie gewirkt hat. Dazu muss man nach dem Ende der PEP dieselbe Serokonversionszeit anrechnen wie nach dem Risikokontakt, da sich erst dann Antikörper bilden können.

    Nebenwirkungen hören nicht sofort auf, wenn man die Therapie absetzt. das sind längerfristige Dinge – und das gilt für alle ethischen (verschreibungspdlichtigen) Medikamtente, die so tief ins System eingreifen wie eineHIV-Therapie.

    Wenn Du lieber anderen Aussagen Glauben schenken willst, dann informiere Dich bitte dort. Von uns wirst Du nur die Antworten hören, die wir bei bestem Wissen und aus Erfahrungen geben. Andere gibt es nicht.
     
  18. kcin

    kcin Neues Mitglied

    Danke für die Antwort! Das heißt auch die ARS beginnt nach Einnahme der letzten PeP, falls der Virus überlebt hat?
     
  19. matthias

    matthias Moderator HIV-Symptome.de Team

    Was ist bitte eine ARS?
     
  20. kcin

    kcin Neues Mitglied

    “acute retroviral syndrome” (ARS) damit meint man die AkuteHIV Infektionsphase bei beginn der Infektion. (Fieber, Ausschlag usw)
     
Die Seite wird geladen...
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. Unser HIV Forum nutzt Cookies. Details zur Nutzung von Cookies auf unseren Seiten findest Du hier und unter "Weitere Informationen":

    Information ausblenden