HIV-Symptome und in China

Dieses Thema im Forum "Infektion" wurde erstellt von powerkalle, 19. April 2015.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. powerkalle

    powerkalle Neues Mitglied

    Hallo Ihr Lieben,

    ich habe mich jetzt hier viel durch das Forum gelesen und habe mich jetzt entschlossen auch einen Beitrag zu erstellen.
    Derweil bin ich gerade in China und habe enorme angst vor einer möglichenHIV-Infektion.

    Der Grund: 3 Wochen nachdem ich sexuellen Kontakt gehabt habe, habe ich einen grippalen infekt bekommen. (Husten, sehr starke Gliederschmerkzen, Schnupfen, Halsschmerzen, Nachtschweiß, erhöhte temperatur: 37,5°)
    nach einer Woche wurde alles ein wenig besser, dann auf einmal schmerzten meine Unterschenken sehr und ich habe wieder halsschmerzen bekommen, dazu kommen jetzt auch noch Nackenschmerzen. Die Gliederschmerzen sind immer noch da, seit nun drei Wochen.
    Den sexuellen kontakt hatte ich mit Kondom, jedoch hatte ich auch oralverkehr und habe mir beim zahnpützen das zahnfleisch verletzt.
    Das einzige was mich ein wenig beruhigt ist das zwei kollegen zur selben zeit auch ein wenig krank waren, jedoch nicht so stark wie ich.

    nach 5 Wochen nach dem Kontakt bin ich in ein krankenhaus gefahren und habe einen Test machen lassen. Ich musste Urin und Blut abgeben.
    Ist das normal?
    Leider weiß ich nicht um was für einen Test es sich handelt, das einzige was auf dem Ergebis steht ist:
    HIV (-/VE negativ
    Der arzt hat gesagt, dass es ein Antikörpertest ist, jedoch weiß ich nicht welche Test chinesische Labore anwenden. Ich werde die kommende Zeit noch einmal dort hinfahren und nachfragen.
    Ich weiß dass ein Test nach 5 Wochen nicht sehr aussagekräftig ist, laut RKI ist ein Test nach 4 Wochen nur 60% sicher. Ich werde auf jeden fall nach 8 und 12 Wochen einen weiteren Test machen.

    Leider bin ich sehr hypochondrisch. Die Nackenschmerzen kamen komischer weise genau einen Tag nach dem ich darüber im Internet gelesen habe, das dies ein Hauptmerkmal ist, da es typisch für eine akute HIV infektion ist- in gegensatz zu einer Grippe.
    Weiter habe ich kleine juckende pusteln im bereich der Achillessehne am Fuß bekommen.

    Vielleicht weiß jemand ob es internationale standards zu HIV-Tests gibt.
    und kann mich so ein wenig beruhigen. Wenn ich mir die Symptome angucke kann ich fast überall ein Haken machen. Zu googlen macht einem das Einschlafen wirklich schwer!

    Ich hoffe ich habe euch nicht zu viel aufgemutet mir meinen ganzen getexte.

    Viele Grüße!
     
  2. [User gel

    [User gel Poweruser

    Symptome koennen vieles Aussagen und muessen nicht ausschliesslich aufHIV hindeuten.
    War der sexuelle Kontakt denn geschuetzt oder ungeschuetzt?
     
  3. powerkalle

    powerkalle Neues Mitglied

    Der sexuelle Kontakt war geschützt. Leider war ich sehr betrunken, und kann nicht wirklich sagen wie sicher alles passte.
    Der Oralverkehr war zwar nicht sehr lange, dieser war aber nicht geschützt.

    Ich trinke eigenltich nicht viel Alkohol, weshalb es wohl auch zu dieser Situation gekommen ist.

    Die Sexualpartnerin möchte keinenHIV-Test machen, weil sie nicht glaubt, dass sieHIV hat, jedoch hat sie mir danach erzählt, dass sie eine "such a slut" ist, und ihr Leben umkrämpeln möchte. Was mir natürlich noch mehr Angst macht.
     
  4. matthias

    matthias Moderator HIV-Symptome.de Team

    Leider lässt sich ncht so richtig herausfinden, welche Form von Sexualität Du hattest ... aber ich denke, das größte Problem für Dich ist das Zahnfleischbluten. Das ist aber keine Eintrittspforte und eine Übertragung auf diesem Wege praktisch nicht möglich.

    Einen grippalen Infekt kann man sich auf vielfältige Weise holen, siehe Deine Kollegen; und Nacken- oder Gliederschmerzen haben mitHIV nicht viel zu tun, auch wenn man das oft (und genauso falsch) liest. Ich weiß nicht, wo das herkommt ... Übrigens: Das Internet ist bei HIV ein echter Psychokiller, denn es gibt überhaupt keine Symptome, die ausschließlich auf HIV hinweisen. Zu jedem der sog. Symtome gibt es gefühlt 15.000 andere Diagnosen.

    Da der Kontakt geschützt war, sehe ich da eigentlich kein Risiko; aber nach 5 Wochen ist ein Antikörpertest noch nicht aussagekräftig. Es sollten schon mindestens 8 Wochen sein.

    Über Teststandards in China kann ich leider nichts sagen. Aber mache auf jeden Fall nochmal einen Test nach 8 Wochen. Das reicht im Regelfalle aus. Alles Gute!
     
  5. Marion

    Marion Administrator HIV-Symptome.de Team

    Ich klinke mich mal ein: der Verkehr war safe, die Frage ist, welche Form von OV Du hattest. (aktiv/passiv).

    Bei aktivem OV wäre das Zahnfleischbluten nur dann ein potentielles Problem, wenn es wirklich akut gewesen wäre; es ist sehr unwahrscheinlich, dass Deine Partnerin (und Du) dann Lust darauf gehabt hätte.

    LG
    Marion
     
  6. [User gel

    [User gel Poweruser

    Da muss ich widersprechen. Maenner haben immer Lust. Und gerade, wenn Sie krank sind.
     
  7. Marion

    Marion Administrator HIV-Symptome.de Team

    Wenn man vom Zahnfleischbluten richtig Blut im Mund hat? :shock: Das wage ich zu bezweifeln ...
     
  8. powerkalle

    powerkalle Neues Mitglied

    Ich danke euch für die Antworten!

    Es tut mir leid, dass ich mich ein wenig schwammig ausgedrückt habe.
    Der Vaginalverkehr war geschützt, jedoch der Oralverkehr (aktiv) nicht.


    klar werde ich einen weiteren Test nach 8 Wochen machen. Leider habe ich nicht die möglichkeit in nächstet Zeit nach Deutschland zu reisen, weshalb ich den Test wieder hier machen werde.

    Gilt die zweit, also die 8 Wochen auch für ältere Tests? generation 2 bzw.3?
     
  9. AlexandraT

    AlexandraT Moderator HIV-Symptome.de Team

    OV aktiv oder passiv ist ungeschützt safe solange kein Sperma aufgenommen wird und auch keine sichtbaren Mengen an Blut.
     
  10. Marion

    Marion Administrator HIV-Symptome.de Team

    Korrekt.

    Ich gehe davon aus, dass das Zahnfleischbluten nicht gerade beim OV aufgetreten ist. Wenn es davor war, sehe auch ich kein Risiko.

    LG
    Marion
     
  11. [User gel

    [User gel Poweruser

    Wenn ich krank bin habe ich gerade Lust. Da es mich von meiner Krankheit ablenkt.
     
  12. AlexandraT

    AlexandraT Moderator HIV-Symptome.de Team

    Korrekt. Es wäre egal ob er Zahnfleischbluten hat oder nicht....das wäre ein Risiko für den anderen bei gewisser Menge und nicht für den TE.
     
  13. powerkalle

    powerkalle Neues Mitglied

    danke euch alles für die Antworten!
    Die Antworten haben mich etwas beruhigt.
    Jedoch bekomme ich den Ausschlag von den Füßen jetzt am Rumpf.
    Es sieht aus wie Mückenstiche und juckt auch stark. Es sind aber keine Mückenstiche.

    Zusätzlich habe ich wieder angeschwollene Lympfknoten, Halsschmerzen sowie Gliederschmerzen.

    Oh mann.

    Wie äußert sich so ein Ausschlag bei einer Infektion?

    Viele Grüße!
     
  14. matthias

    matthias Moderator HIV-Symptome.de Team

    Es gibt keine Symptome, die ausschließlich auf eineHIV-Infektion hinweisen. Meine z.B.verlief völlig symptomfrei. Du machst Dich selbst verrückt ... und ganz ehrlich: Die meisten sog. »Symptome« sind Reaktionen des Körpers auf die Panik der Psyche. Das schrieben wir zwar schon gefühlte 15 Mio mal in diesem Forum, aber es interessiert offensichtlich eh niemanden.

    Das einzige, was zählt, ist das Ergebnis eines HIV-Tests. Daran gibt es nichts zu rütteln. Nur: Nach dem, was Du beschrieben hast, war Dein Risiko sehr gering. Das ändert aber nichts daran, dass ein Antikörpertest erst nach frühestens 8 Wochen aussagekräftig ist.

    Das Ganze sollte Dich aber nicht davon abhalten, evtl. andere Ursachen abchecken zu lassen. Wenn man sich in HIV verbeißt, was es aber nicht ist, kann man sehr schnell andere Dinge übersehen, die vielleicht irreparable Folgen haben können. Es gibt nämlich nicht nur HIV auf dieser Welt ... und ein verschleppter grippaler Infekt z.B. kann sich auf das Herz auswirken. Das nur mal als Anregung ...
     
  15. powerkalle

    powerkalle Neues Mitglied

    Der Bluttest hat ergeben, dass ich eine zu geringe zahl an Leukozyten habe .

    Bei einer Erkältung müsste doch eigenltich die anzahl steigen?
     
  16. AlexandraT

    AlexandraT Moderator HIV-Symptome.de Team

    Du willst diesen Wert aber nicht heranziehen um eine Aussage in SachenHIV zu machen, oder?

    Welcher Erreger ist verantwortlich für einen Schnupfen d.h. eine Erkältung? Richtig... ein Virus... und was machen dann die Leukozyten im Blutbild?
     
  17. [User gel

    [User gel Poweruser

    Mein Grossvater kann dir ja paar abgeben, der hat naemlich erhoete Werte! ;)
     
  18. powerkalle

    powerkalle Neues Mitglied

    Hallo ihr Lieben!

    nun ist mein post ein paar Tage her und mir geht es körperlich und psychisch immer noch nicht wirklich gut.

    Ich habe vor zwei Wochen wieder Halsschmerzen bekommen. Habe darauf antibiotika genommen. Die halsschmerzen sind dann weggegangen aber gestern habe ich schon wieder einen Anflug bekommen.

    Des Weiteren tut mir meine Zunge Weh und ich habe rote Flecken auf der Zunge.

    Ich habe jetzt nach 8 und zwei Tagen Wochen einen antikörper-Test gemacht der Negativ war.
    Zusätzlich habe ich ein Bliutbild gemacht und der PDW-Wert, EO%
    waren erniedrigt und Monos waren erhöht, ebenso wie der WBC-Wert.

    Wenn ich nach den Werten google kommt da wieder möglicheHIV infektion. - Ich drehe durch.

    Was ich noch vergessen habe, ich habe mich direkt vor dem GV rasiert. Ich denke das erhöht das Risiko,?!

    Zudem hat mir der Arzt geschrieben das ich einen RNA-Tast machen kann. Das hat er mit ein paar Tage nachdem ich den negativen Test bekommen habe geschrieben. - was mir auch wieder sorgen gemacht hat.
    Macht ein RNA-Test nach 8 Wochen noch Sinn?

    Zum allgemeinen Verständis: Ich war wie geschrieben eine Woche richtig Krank.(Ist nun mehr als 4 Wochen her) müssten sich nicht antikörper gebildet haben damit es mir überhaupt besser geht?!

    Ich bin immernoch so durcheinander und am überlegen die Uni hier abzubrechen und wieder nach DE zu fahren.

    Ich weiß ihr haltet mich für super hypochondrisch, aber ich kann mit keinem darüber reden, weshalb ich meine Angst jetzt hier schreibe.

    Ich danke euch für eure tolle Arbeit hier!
     
  19. powerkalle

    powerkalle Neues Mitglied

    Was ich noch vergessen habe. Ich hatte erst diese roten juckenden Punkte auf in den Füßen. Die Sahen aus wie Mückenstiche, waren aber keine und haben gejuckt wie sau. fast 2 wochen lang. ich habe die auch am "Hüftspeck" bekommen. heute habe ich wieder so einen roten Punkt am Arm.

    also ich habe nun echt alle Symptome einmal durch:

    -erhöhte Temp.
    -Durchfall
    -Nackenschmerzen
    -Gliederschmerzen
    -Ausschlag
    -Abgeschlagenheit
    -Gliederschmerzen (Sehr stark)
    -Gelenkschmerzen

    Ich fühle mich wie gesagt seit 6,5 Wochen nicht richtig fit.
    Eine Woche war sehr schlimm, wie eine grippaler infekt. Die Gliederschmerzen sind noch zwei Wochen länger geblieben aber dann wieder gekommen. und immer wieder halsschmerzen.
    Gegen eine pfeifferischeS Drüsenfieber spricht der erniedrigte Lymph#- Wert.

    Ich hoffe ihr könnt mir helfen und mir ggf. meine Angst nehmen.

    Liebe Grüße
     
  20. AlexandraT

    AlexandraT Moderator HIV-Symptome.de Team

    Solange Du nicht auf PDF getestet hast kannst Du es nicht ausschliessen. EbensoHIV... aber Tests nach 8 Tagen bringen nichts - ebenso wenig ein Ak-Test nach 2 Wochen. Da wäre einePCR sicherer gewesen... jetzt ist sie nur noch teuer und sinnlos.

    Zum Risiko sagen wir nichts anderes als anfangs... ebenso wenig zu den Beschwerden die Du hast.

    Mach in anderthalb Wochen einenHIV-Test... aber hör auf mit irgendwelchen unsinnigen Szenarien ausmalen und jeden Punkt am Körper zu untersuchen.
     
Die Seite wird geladen...
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. Unser HIV Forum nutzt Cookies. Details zur Nutzung von Cookies auf unseren Seiten findest Du hier und unter "Weitere Informationen":

    Information ausblenden