HIV-Skandal Herbst 1993

Dieses Thema im Forum "Leben mit HIV" wurde erstellt von Velia, 22. Januar 2010.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. Velia

    Velia Neues Mitglied

    es ist ja so, dass seit 1985 alle Blutspenden auf HIV getestet werden müssen, sodass das Ansteckungsrisiko zum Beispiel bei einer Blutttransfusion gesenkt bzw. so gut wie vermieden werden kann
    so weit alles klar..
    aber jetz kommt meine Frage. Ich lese grad ein Buch und da steht drin, ich zitiere:

    das verstehe ich irgendwie nich...?
    was genau ist da passiert und vor allem, wie konnte das passieren?

    leider wird im Buch nicht genauer drauf eingegangen und auch im Internet weder ich nicht fündig
    es ist immer nur die Rede vom "HIV- oder Blut-Skandal im Herbst 1993" aber erklärt wird nichts
    vielleicht bin ich auch nur zu blöd zum Suchen..

    weiss wer was darüber ..oder wurde das nie richtig aufgeklärt?
     
  2. Unser Tipp Frage jetzt einen Arzt! HIV-Symptome.de

  3. Anonymous

    Anonymous Gast

  4. AlexandraT

    AlexandraT Moderator HIV-Symptome.de Team

    Ueber die wahre Herkunft von HIV darf man reden... aber nicht immer diesen Scheiss bringen, dass HIV aus einem Labor entwichen sei, von der Pharma bewusst ausgesetzt um die Verkäufe gewisser Mittel anzutreiben etc. Wer solchen Sch.... bringt hat etliche Jahre Forschung bei den Primaten und deren Formen von HIV verpasst.

    Dir kann ich eigentlich nur empfehlen - falls Dir Dein Posting ernst ist- bei Deinem Verfolgungswahn einen Therapeuten aufzusuchen.

    Gruss
    Alexandra


    Faden wird geschlossen.
     
Die Seite wird geladen...
Ähnliche Beiträge in unserem Forum:
  1. Marion
    Antworten:
    0
    Aufrufe:
    3.509
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. Unser HIV Forum nutzt Cookies. Details zur Nutzung von Cookies auf unseren Seiten findest Du hier und unter "Weitere Informationen":

    Information ausblenden