HIV - Risikokontakt ?

Dieses Thema im Forum "Infektion" wurde erstellt von Michi07, 26. Februar 2012.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. Michi07

    Michi07 Neues Mitglied

    Hallo ,

    Habe mich aufgrund einer Frage hier angemeldet.
    Hatte am 2. Februar im Vollrausch mit einer Frau, die sich im Nachhinein als Risikoperson herausstellte Petting mit einer nicht blutenden Wunde (war bereits ein Thrombus drüber) am Finger.
    Sie hatte die Regel und ihr Risikokontakt lag 4 Wochen zurück..
    Soweit keine Risikosituation ich weiß.
    Aber sie ist mir mit ihren Fingern ins After gefahren und hat dort mit ihren Fingernägeln die Schleimhaut verletzt. Hatte 2 Wochen lang Schmerzen im Rektum. Ich weiß, dass sie , falls sie es gehabt hat eine hohe Viruslast zu diesem Zeitpunkt hatte..

    Habe nach dem Kontakt nach 3-4 Tagen einen Ausschlag , der juckte auf der Brust gehabt (kein Urtikaria) später generalisiert, wie ein Urtikaria, aber ohne die typischen "Nesseln". dieser hat vor 3-4 Tagen endlich aufgehört und am Donnerstag dem 23. am Abend (hatte nichts geschlafen an dem Tag wegen durchlernen wegen einer Prüfung) hatte ich Hitzegefühl , dachte zuerst ich habe Fieber, dem war aber nicht so.
    Seit gestern ist mir eine deutliche Schwellung der Lymphknoten unter dem Unterkiefer am Hals und im Genick aufgefallen. wenige sind druckschmerzhaft, die Schwellung stellt sich links überall stärker dar als rechts... Die besagte Person hat letzte Woche (hoffentlich) einen Test gemacht und vllt sagt sie mir das Ergebnis (noch nicht 100 % aussagekräftig , ich weiß)..
    Ich werde selber nächste WOche gehen.. Sagen muss ich noch, dass ich von vorgestern auf gestern (seit die Schwellung besteht) die ganze Nacht fort war und schwer betrunken. Halsschmerzen etc. habe ich nicht.
    Aja die Frau hat gesagt, der mit dem sie geschlafen hat, hat gesagt er hat schon mit so mancher ohne Kondom geschlafen und dass ihm das egal sei und er sich nicht testen lässt.

    Danke im Voraus..
     
  2. AlexandraT

    AlexandraT Moderator HIV-Symptome.de Team

    Falls, wenn, hätte..... kannst Du mal so schreiben, dass man weiss was ihre Regel mit der Verletzung am Finger zu tun hat und wo das Risiko sein soll?

    Dass sie ihre Regelblutung hat ist doch egal... nur wichtig bei OV oder GV ohne Kondom.
    Wenn Sie Dich mit dem Finger im Enddarm bzw. am After verletzt... wo ist da Dein Risiko? Ev. bei der geschlossenen Wunde?
     
  3. Mircstar

    Mircstar Bewährtes Mitglied

    Hast du die Viren schnell durchgezählt oder woher weist du das ?
     
  4. Michi07

    Michi07 Neues Mitglied

    @ 1
    Blut/vaginalsekret auf ihrem Finger und dann die Schleimhautverletzung?

    @2
    wenn ihr Risikokontakt 2-4 wochen vorher war, und sie sich angesteckt hat, dann ist die viruslast wohl hoch ? (noch keine Ak..)
     
  5. Mircstar

    Mircstar Bewährtes Mitglied

    Versteh ich jetzt nicht.

    Meinst du sie hatte ihr Menstruationsblut an den fingern oder wie soll ich das verstehen ?

    Und woher willst du wissen das sie sich vor zwei bis vier wochen infiziert hat ?
     
  6. AlexandraT

    AlexandraT Moderator HIV-Symptome.de Team

    Du hast zuviel Fantasie... auch wenn sie die Regelblutung hat läuft sie nicht mit blutverschmierten Fingern rum.

    Und wenn... dann hätte sie sich jederzeit infizieren können. Das mit dem Virenload ist völliger Blödsinn.
     
  7. Michi07

    Michi07 Neues Mitglied

    mhm...

    Bläschen im Mund habe ich jetzt auch noch bekommen.
    Müdigkeit wird mehr und Lymphknoten sind noch immer geschwollen und mein Genick tut weh. War am Dienstag testen, morgen kriege ich das Ergebnis.. Mal sehen was rauskommt.........
    Die Ärztin meinte, dass kann ein grippaler Infekt von einem anderen Erreger sein, und dass die Lymphknotenschwellung viel zu unspezifisch ist, als es als Zeichen für die Erstinfektion zu deuten...

    aber, dass ich genau nach 3 Wochen nach dem Kontakt eine Grippe kriege, wo ich erst eine in meinem Leben hatte und noch dazu geimpft bin, dass wäre ja direkt Sadismus von Gott oder Schicksal oder wer das auch immer bestimmt, weil ich deshalb noch viel mehr Angst habe... Sie schreibt übrigens nicht zurück ob sie positiv oder negativ ist...
     
  8. blume23

    blume23 Bewährtes Mitglied

    Es gibt jedes jahr nur 1 Grippeimpfung...draußen schwirren noch zig andere Krankheitserreger rum, denen deine Grippeimpfung relativ Wurst ist!
    Und wie kommst du drauf, dass sie sich genau vor 2 Wochen angsteckt hat?
    Ich kann mir bei weitem nicht vorstellen, dass eine Frau frisches Menstruationsblut in anderer Leute Hintern verteilt (bei der Vorstellung muss ich fast ein wenig lachen :D )
     
  9. matthias

    matthias Moderator HIV-Symptome.de Team

    Du bist gegen GRIPPE geimpft, aber nicht gegen »grippale Infekte«. Man kann sich das Leben auch selbst schwer machen ...
     
  10. Michi07

    Michi07 Neues Mitglied

    @ Blume

    weil sie danach gesagt hat, dass sie im Jänner einen hatte, mit dem sie ungeschützt GV hatte, der sagte er schläft mit jeder ohne Kondom und Aids und so intressiert ihn nicht.

    Naja wie gesagt, ich hatte ersteinmal Grippe und schon gar nicht Genickschmerzen, weil meine LK's so geschwollen sind.
     
  11. blume23

    blume23 Bewährtes Mitglied

    Ja aber euer Kontakt war doch safe. Und du hattest "nur" einen grippalen Infekt. Nur um nochmals hier die zahlreichen Spüruch von Matthias, Alexandra, Mircstar, Chris usw. zu wiederholen: Es gibt keine Symptome an denen du eine Infektion erkennen kannst.
    Mein Freund liegt derzeit auch flach, sowie die Schwester einer Freundin!

    Wenn man von Symptomen so tolle Rückschlüsse machen könnte gäbe es keineHIV Tests :wink:. Entweder du beruhigst dich wieder und siehst ein, dass du kein Risiko hattest, wenn dir aber die Menstruationsblut Sache nicht aus dem Kopf geht mach nach 8-12 Wochen einen Test.
     
  12. Michi07

    Michi07 Neues Mitglied

    Test ist negativ - 26 Tage nach dem Ereigniss :)

    Die meinten nach fast 4 Wochen ist das Ergebnis schon sehr aussagekräftig und dass ich mir wirklich keine Sorgen mehr machen müsste, besonders weil eh so gut wie kein Risiko bestand.

    Ich danke euch für eure Antworten, das hat mir über die Tage auch geholfen, dass ich nicht ganz verrückt werde :).

    PS: er meinte übrigens, dass der österreichische Gesundheitsminister die Aidshilfe - tests nun kostenpflichtig machen will. Dann habe ich gesagt, aber wenn mehr Leute neuinfiziert werden weil sich weniger testen lassen und es damit nicht wissen, kostet das ja Unmengen mehr.

    Darauf meinte er, ein Politiker denkt nur pro Wahlperiode. Was nach ihm kommt ist ihm egal...
     
  13. Mircstar

    Mircstar Bewährtes Mitglied

    Und wieder einer übern berg, Glückwunsch.

    Na die Zwanzig okken sollte man doch noch überhaben .....
     
Die Seite wird geladen...
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. Unser HIV Forum nutzt Cookies. Details zur Nutzung von Cookies auf unseren Seiten findest Du hier und unter "Weitere Informationen":

    Information ausblenden