HIV Risiko durch Schäden in der Mundschleimhaut?

Dieses Thema im Forum "Infektion" wurde erstellt von BauerBill, 21. März 2015.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. BauerBill

    BauerBill Neues Mitglied

    Hallo zusammen,

    da ich im Internet verschiedenes lese wende ich mich nun an euch. Ich hatte mit einer Freundin von mir GV (safe) und OV ohne Schutz. vor gut zwei Wochen bemerkte ich zufällig viele kleine Pickel an der linken Mundschleimhaut. Erste Konsultationen des Internets besagten, dass mit einer erkrankten Mundschleimhaut auch das Risiko für eineHIV Infektion wachsen.
    Für wie realistisch haltet ihr die Gefahr?

    Noch eine Info: Sieben Wochen nach dem ersten Sex habe ich einen Antikörpertest machen lassen. Dieser war negativ.

    Besten Dank und viele Grüße!
     
  2. [User gel

    [User gel Poweruser

    Ohne Blutaufnahme ist oral safe. Vaginalseskret ist nicht so infektioes wie Blut oder Sperma.
     
  3. BauerBill

    BauerBill Neues Mitglied

    Hallo Jeshua,

    vielen Dank für deine Antwort. Die Züricher Aids Hilfe schreibt, dass bei einer Verletzung des Mundraumes oder auch bei Herpes, das Infektionsrisiko erhöht ist. Das heißt wenn ich wirklich Herpes hätte wäre ich einem Risiko ausgesetzt gewesen?

    Hätte ich Blut deutlich geschmeckt? Und was ist wenn sie Genitalherpes hatte und ich den durch sie bekomme habe...wäre das ebenfalls ein Infektionsrisiko fürHIV?

    Viele Grüße und einen schönen Sonntag!
     
  4. matthias

    matthias Moderator HIV-Symptome.de Team

    Dann wäre es Herpes.

    Übrigens: Vaginalsekret als solches ist ebenso infektiös wie Blut oder Sperma. Aber - großes Aber: Beim OV ist so viel Speichel im Spiel, dass eine evtl. vorhandene Virenkonzentration deutlichst gesenkt würde. Deswegen gilt OV – solange weder Sekret noch Sperma (je nachdem, wie rum) geschluckt wird, als safe.

    In der Tat können vorhandene Geschlechtskrankheiten eine Infektion mitHIV begünstigen. Aber dazu müsste erst einmal HIV vorliegen ... und Geschlechtskrsankheiten aller Art jenseits von HIV gibt es öfters, als man gemeinhin denkt. Und HIV-Infizierte, die dazu noch ansteckend sind, deutlich weniger, als man gemeinhin befürchtet.

    Ich würde mit den Pickeln im Mundraum zum Hautarzt gehen und das abchecken lassen. Du solltest dann aber auch die ganze Geschichte dazu erzählen. Eventuell ist es ja etwas völlig anderes, viel harmloseres ... und Du machst Dir zu viele Sorgen.
     
  5. BauerBill

    BauerBill Neues Mitglied

    Hallo matthias,

    vielen Dank für deine Antwort. Da diese Freundin und ich beide jeweils beruflich immer unterwegs sind konnte ich noch nicht mit ihr sprechen. Sie schrieb mir allerdings, dass sie noch nie ein Risiko eingegangen sei und somit auch keinen Test machen wird.

    Schluckt man beim OV nicht immer irgendwie Sekret? Ich versuche mich gerade an die beiden Situationen zu erinnern aber kann mich nicht so recht entsinnen. Noch dazu kommt, dass ich seit gestern eine Aphte habe!:(

    Viele Grüße!
     
  6. matthias

    matthias Moderator HIV-Symptome.de Team

    Hallo Bauerbill,

    wenn überhaupt, dann minimste Mengen. Und Aphten haben 1000 Gründe. Zeitgleichkeit ist keine Kausalität!
     
  7. BauerBill

    BauerBill Neues Mitglied

    Hallo matthias,

    lieber matthias, liebe Gemeinde, würdet ihr das Risiko als so hoch einschätzen, dass ich einen Test machen sollte? Wie bereits oben erwähnt habe ich sieben Wochen und zwei Tage nach unserem ersten Kontakt einen Test machen lassen der zum Glück negativ ausgefallen ist.
     
  8. matthias

    matthias Moderator HIV-Symptome.de Team

    Wenn es ein Labortest war, bei dem das Antigen mit abgecheckt wird, reichen 7 Wochen durchaus aus. Bei einem Schnelltest nicht, weil der Antigen-Check fehlt. Da würde ich noch 3 Wochen warten ... oder nach 8 Wochen einen AK/AG-Labortest machen.

    Aber ... ich halte das Risiko, das Du hattest, für vernachlässigbar. Trotzdem hilft es der Psyche natürlich, ein aussagekräftiges negatives Testergebnis in den Händen zu halten ...
     
  9. BauerBill

    BauerBill Neues Mitglied

    Hallo matthias,

    Es war ein Test beim Amt...keine Ahnung was das für einer genau war. Könntest du vernachlässigen vielleicht etwas genauer bzw. anders definieren?!:)
     
  10. BauerBill

    BauerBill Neues Mitglied

    Hallo matthias,

    Es war ein Test beim Amt...keine Ahnung was das für einer genau war. Könntest du vernachlässigen vielleicht etwas genauer bzw. anders definieren?!:)
     
  11. AlexandraT

    AlexandraT Moderator HIV-Symptome.de Team

    Wenn Du das Ergebnis in 30 Minuten hattest war es ein Schnelltest... wenn Du es in ein paar Tagen hattest war es ein Labortest.
     
  12. BauerBill

    BauerBill Neues Mitglied

    Hallo Alexandra,

    dann war es wohl nur ein Schnelltest...und der sagt ja laut Internetrecherche nach sieben Wochen noch gar nichts aus.

    Hatte ich denn nun ein hohes Risiko?
     
  13. AlexandraT

    AlexandraT Moderator HIV-Symptome.de Team

    Gar nichts ist untertrieben......die meisten haben zu der Zeit bereits eine Ak-Bildung. Aber mach zur Sicherheit nochmals einen Test und schliess damit ab.
     
  14. BauerBill

    BauerBill Neues Mitglied

    Hallo Alexandra,

    das heißt man kann schon ein gewisses Risiko einschränken?

    Wann soll ich denn welchen Test machen? Muss ich ich dann jetzt noch die drei Monate abwarten? der letzte Kontakt liegt nun sechs Wochen zurück...der erste 10 Wochen. Den Test habe ich vor knapp 4 Wochen machen lassen.

    Irgendwie bilde ich mir gerade ein total viele Symptome zu haben. Dabei kann die Ratio, sobald sie mal einen hellen Moment hat, alle ausschließen bzw. eine andere Erklärung dafür finden. Es wäre ja eigentlich auch alles ganz einfach...hätte ich nicht diese Pickel im Mund...
     
  15. AlexandraT

    AlexandraT Moderator HIV-Symptome.de Team

    Nein, auch beim Schnelltest reichen 8 Wochen in der Zwischenzeit.....ausser Du musst grosse Mengen an Medis wie Kortison nehmen, bist seit Jahren schwerster Drogenkonsument oder Alkoholiker.

    Wenn ein Schnelltest nach 7 Wochen nicht reaktiv wurde sind die Chancen sehr gross, dass sie auch nach 8 Wochen noch so ist.

    Pickel im Mund sind einfach nur Pickel im Mund und mehr nicht. Und denen ist es auch egal ob Du OV bei einer Frau machst oder nicht. Aber dies hat man Dir ja bereits hier erklärt. Hol Dich mal ein Mittel in der Apotheke um die Sachen zu bestreichen. Und wenn es nicht besser wird... zeig es mal einem Arzt d.h. ev. einem Zahnarzt.
     
  16. BauerBill

    BauerBill Neues Mitglied

    Bei meinem Test im Februar sagte man mir beim Gesundheitsamt etwas von drei Monaten?

    Vielleicht sind es einfach nur Pickel, ja. Wenn ich allerdings bei Google in der Bilder Suche Herpes im Mund eingebe kommen da schon Fotos die eine gewisse Parallele zu meinem Mund darstellen. Daher war/bin ich ja auch in Sorge da laut der Züricher Aidshilfe ein erhöhtesHIV Infektionsrisiko bei Verletzungen im Mund bzw. Herpes im Mund besteht.
     
  17. AlexandraT

    AlexandraT Moderator HIV-Symptome.de Team

    Die 3 Monate sind noch offiziell um Menschen mit grossen Mengen an zb. Kortison oder Drogenkonsumenten einen sicheren Test zu geben.

    Ob es nun ein Herpesvirus oder was anderes ist.... Du interpretierst zuviel rein. Wenn sie nicht eine sichtbare Herpes hatte im Intimbereich ist es auch keine Herpes Genitalis. Es gibt viele Viren die Bläschen auf der Mundschleimhaut hinterlassen können.

    Was ist also Dein eigentliches Problem, dass Du immer auf Geschlechtskrankheiten rumreitest?
     
  18. BauerBill

    BauerBill Neues Mitglied

    Guten Morgen Alexandra,

    nein, ich konsumiere weder Drogen noch Alkohol.

    Mir geht es gar nicht so sehr um den Herpes an sich sondern um die Tatsache, dass Herpes wohl als "Einfallstor" für das Virus bezeichnet werden kann. Die Vermutung einer Herpeserkrankung die ich schon vor ihr im Mund hatte und somit mein Imunsystem zu sehr geschwächt war, beschäftigt mich.
     
  19. matthias

    matthias Moderator HIV-Symptome.de Team

    Moin moin,

    damit Herpes ein »Einfalltor« fürHIV sein kann, müsste es auf der anderen Seite erst einmal eine hochvirale und unbehandelte HIV-Infektion geben.

    Machen wir's doch einmal andersherum: Warum sollte Deine Sexualpartnerin positiv sein? Woran machst Du das fest? Was führt Dich zu der Veranlassung? Weißt Du überhaupt, wie viele HIV-positive Frauen es in Deutschland gibt und wie viele davon nicht in Behandlung, also noch ansteckend, sind??

    Und welche Fachrichtung Medizin hast Du studiert (oder übst Du aus), dass Du von Fotos aus dem Internet auf Deinen eigenen Fall schließen kannst? (Und nein ... die Fotos werden hier nicht verlinkt!)
     
  20. BauerBill

    BauerBill Neues Mitglied

    Guten Morgen matthias,

    natürlich kann ich deine Aufzählungen nicht mit Zahlen füttern:)

    Sie sagte mir,dass sie sich zu 100% Sicher ist nichts zu haben und auch keinen Test machen wird. Sie sagte mir ebenfalls, dass sie sehr bewusst ähnlich wie ich ja auch, auf ihre Gesundheit achtet und keinen hohen "Männerverschleiß" hat:)

    An dieser Stelle möchte ich euch, Alexandra und matthias, schon herzlich danken. In meiner Vergangenheit muss ich mir eine ehrliche Ignoranz zum ThemaHIV eingestehen "Das kriegen ja nur Schwule" (Wobei die Bezeichnung "Schwule" bitte hier nicht negativ verstanden werden darf!!). Was ich damit sagen will -ich habe dieses Thema einfach gar nicht als ein gesamtsexuelles Problem wahrgenommen.

    Gerade dir matthias, wünsche ich dir noch viele tolle Jahre bei bester Gesundheit! Deine Arbeit hier ist unglaublich wertvoll!
     
Die Seite wird geladen...
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. Unser HIV Forum nutzt Cookies. Details zur Nutzung von Cookies auf unseren Seiten findest Du hier und unter "Weitere Informationen":

    Information ausblenden