HIV Phobie

Dieses Thema im Forum "HIV Phobie" wurde erstellt von [User gel, 23. März 2015.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. [User gel

    [User gel Poweruser

    Guten Abend zusammen,

    Ich denke Alexandra und Matthias wissen von meinem "Vorfall" bescheid :)

    Es ging ja darum wo ich mich verrückt gemacht habe wegen der Subtypen derPCR die nicht getestet wurden und diesen CRF's oder also diese Rekombination.

    Irgendwie habe ich das Gefühl das ich mir immer einen anderen Weg suche, wie ich möglicher weise vielleicht doch angesteckt habe.

    Volgende Symptome hatte ich so 6 Tage nach dem Kontakt:

    Grippe + Mandeln Entzündet.

    Wochen danach

    Nacken verspannung, Trockener Husten und jetzt wieder schnupfen, sprich mein Rachen fühlt sich rau an und ganz leichtes brennen zwischen Nase und Rachen.

    So, ganze 16 Tage und knapp 7 Stunden nach dem Treffen hab ich mich also auf den Weg zum Labor gemacht und denPCR Test.

    Der Test war auf HIV1 negativ, knapp 200 Person in Deutschland laufen mit HIV2. Subtypen J und k sowie Gruppe N und P sollen sogar noch seltener Sein. Sagen wir 500 Personen gibt es insgesamt die in Deutschland rum laufen und nur 200 in Behandlung, sprich 300 Personen die hier infektiös in Deutschland rumlaufen.

    Das Risiko auf solch eine Person anzutreffen liegt bei 0,0000037%...

    Als ich mich mit ihr getroffen habe, war habe ich echt angst gehabt, aus dem Grund habe ich das kondom, das mit Vaginalsekret und Blut verschmiert war in ein Tempo gepackt und mit nach hause genommen um es zu hause zu überprüfen.

    Zu hause hatte ich die gewissheit das es nicht gerissen ist :)

    Aber dann habe ich mir so szenarien gemacht, wie zum Beispiel habe ich nachdem ich das verschmierte kondom angepackt und war auch mit dem finger in der Nase.

    Meine schleimhaut an der nase ist immer trocken, sprich ich kratze mich immer dort in der nase mit dem Finger und nachdem sie ja genlutet hatte und das scheidensskret auf dem Kondom war, habe ich das kondom abgezogen und bischen blut auf dem Finger gehabt. Fragt mich nicht wieso aber ich habe meine finger nicht gewaschen. Und viel war es auch nicht, war so gut wie getrocknet der tropfen auf meinem Finger.

    Sprich so 1-2 minuten hab ich danach meine Nase gekratzt und auch meine augen angepackt da sie juckten.


    In der praxis war es eine schmierinfektion und selbst wenn blut durch das kondom vom ende des Kondoms gelangen wäre, da es jetzt nicht super fest saß, und selbst wenn es ein risiko war, nach den 16 Tagen war derPCR test ja negativ.


    Dann bilde ich mir szenarien ein, das ich irgendwas angepackt habe und mich irgendwie tage danach angesteckt habe, so wie bei einer kanüle die auch tage danach infektiös ist, fals der Gegenstand eine öffnung hat. Sprich von finger in die kleine öffnung meiner nasendusche als beispiel.

    Oder ein kaugummi das ich aus der dose genommen habe die ich auch nach dem treffen benutzt habe, lange nach dem treffen bilde ich mir plötzlich blut geschmack ein, da ja eine dose luftgeschützt ist...

    Und ich habe wieder eine rachenentzündung.


    DiePCR war nach 16 Tagen und ca. 7 stunden negativ, auch die aus dem Labor hat mir gesagt das ich mich beruhigen kann und das thema abhaken kann.

    UND:

    geschildert habe ich es ihr auch mit dem blut das durch das kondom Ende bis zur eichel oder vorhaut gelangen sein könnte,PCR nach der Zeit negativ entscheidet.

    angst hat mir auch das gemacht das es zu wenig viren bei der potentiollen ansteckung wäre und die 16 tage für die vermehrung nicht gereicht hätten.


    Subtyp B wird erst sb 40 kopien erfssst. Nach 16 Tagen und 7 Stunden kann man davon ausgehen das wenn man sich infiziert hätte, das die viruslast nicht unter 40 kopien bleibt oder?

    Auf med1 schreibt jemand jedesmal das ein qualitativerpcr gemacht werden soll, ich habe einen quantitativen gemacht. Hier habe ich von dir gelesen das der quantitative der richtige ist. Woanders lese ich wieder das der qualitative sensibler ist. Jetzt mach ich mir sorgen das quantitative mehr zeit als 16 tage brauchen.

    Einen westernblot um mich zu beruhigen werde ich nicht machen, so oft wie ich gegoogelt habe fällt der ja sehr gerne mal falsch positiv/ reaktiv aus.

    Den Schnelltest soll man nicht nach 8 Wochen machen. Eine sehr sehr kompetente Person der Aidshilfe hat mir gesagt das ich kein risiko hatte und auf nachfrage den schnelltest nach 8 Wochen nicht wirklich aussagekräftig ist. Der Antikörpertest dagegen wo richtig blut abgenommen wird reicht nach 8 Wochen jedoch aus.

    Ich will aber keine tests mehr machen, sterbe nämlich vor angst wenn ich nur dran denken muss das ich tage warten muss auf das ergebnis, und ich nichts essen werde vor angst.


    DiePCR HIV1 quantitative war ja schließlich negativ.


    Meine Frage an euch, ich kann sowas nicht mehr. Jedesmal wenn ich stimmungsschwankungen habe, mach ich mir wieder sorgen.


    Ich gehe zu 70% aus, das ich ein Fall für einen Therapeuten bin. Ich bitte euch das ihr meinen Vorfall einmal durchliest und mir eine aussage gibt, wie ihr das einschätzt, da ihr das besser einschätzen könnt, da ihr ja öfters von phobie spricht.


    entweder kann ich den test jetzt vertrauen oder ich bin der größte pechvogel oder Ich brauch einen therapeuten

    Ich kann aber sagen das ich enorme Angst habe vorHiv und extreme psychischen druck habe mich mit dem HIV Virus anzustecken.
     
  2. AlexandraT

    AlexandraT Moderator HIV-Symptome.de Team

    Ich gehe zu 100% davon aus, dass Du ein Fall für nen Therapeuten bist.

    Eine quantitativePCR ist korrekt... eine qualitative nur bei einer bekanntenHIV-Infektion. EinePCR wäre schon nach 10 Tagen möglich (frühester Zeitpunkt)

    Du googelst ziemlichen Mist zusammen... lass es einfach.
    Ein WB fällt nicht falsch pos. aus. Wenn Du die Dinge eh nicht richtig liest oder nicht richtig verstehst... warum lässt Du es nicht einfach bleiben?

    Ein Schnelltest ist nach 8 Wochen sicher in der Regel... die Ausnahmen haben wir hier im Forum schon so oft erwähnt.

    Also... such Dir nen Therapeuten.
     
  3. [User gel

    [User gel Poweruser

    Die Phobie unterscheidet sich von der Symptomatik her, nicht mit der wirklichen Angst. Sie ist nur irreal. Die Angst wird quasi falsch verwertet.
    Deine Angst ist vom Kopf her also gar nicht mal so falsch. Aber Sie veranlasst dich das falsche zu Taetigen.
    Als banales Beispiel ist die Spinnenphobie. Die Phobie sorgt dafuer das du vor einer Spinne weglaeufst. Die reale Angst will aber das du die Spinne toetest. Die Phobie kommt daher, das es zu Urzeiten tatsaechlich Spinnenarten gab, die gefaehrlich fuer den Menschen waren. Heute zum Beispiel auch die schwarze Witwe.
    Fazit: Angst ist Grundsaetzlich etwas Gutes.

    Zum Hauptthema: Dir fehlt bischen Realismus. Fuer dich ist das Glas halbleer anstatt halbvoll. Du hast dein Spektrum erfuellt und bist negativ, erfreue dich doch erstmal an der Situation, anstatt zu sagen, da muss doch irgendwie etwas sein.
     
  4. matthias

    matthias Moderator HIV-Symptome.de Team

    Ich mach's mal ganz kurz:

    Je länger ein Text, umso geringer die Wahrscheinlichkeit vonHIV.

    Verstanden?
     
  5. [User gel

    [User gel Poweruser

    @ matthias

    Ja man könnte meinen das es schwachsinnig ist, das wenn ein Text zu lang ist das wahrscheinlich kein Risiko bestand, aber meistens ist dies wirklich so, da gebe ich dir recht. Je länger der Text, umso mehr macht man sich Verrück.


    @ Jeshua

    Gutes beispiel mit der Spinne. Wenn ich im sommer die dicken spinnen hier sehr, versteift sich mein ganzer körper vor panik, obwohl es bekannt ist das sie weder beissen oder stechen können. Spinnen sind genauso harmlos wir ne Fliege, jedoch reagier ich panisch und bin in schockstarre.



    @ Alexandra.

    Den Schnelltest habe ich nicht gemacht. Den will ich auch nicht ab der 8 Woche machen. Ich will jetzt mit dem Thema abschließen.

    Den einzigen test den ich gemacht habe, war derPCR nach 16 Tagen und paar stunden.


    Ich werde jetzt die nächsten Wochen versuchen dieses Testergebis "Negativ" zu akzeptieren. Kriege ich dies immernoch nicht hin, werde ich einen Therapeuten aufsuchen und mir einen Termin geben lassen.

    Angst glaube ich hat mir in den letzten Tagen diese Symptome, dass ich wieder angst bekommen habe. Seit gestern als beispiel habe ich mega Probleme mit meinem magen und habe durchfall. Dann denk ich mir, Junge du hast einenPCR Suchtest gemacht auf HIV1 mit den hier wichtigen Subtypen.

    Ich gebe mein bestes das ich es von alleine hinbekomme.

    Habt ihr sonst noch ein Tipp?
     
  6. matthias

    matthias Moderator HIV-Symptome.de Team

    Ja.
    Kapriziere Dich zukünftig lieber auf »Supp-Typen«: Hühnersupp, Nudelsupp, Lauchcremesupp und so weiter ... da hast Du mehr von!
     
  7. [User gel

    [User gel Poweruser

    Hahaha Matthias du bist mega :)

    Danke für deine Antwort.


    Alexandra hast du noch was zu sagen?

    Mensch wenn ich so überlege, da hab ich wieder 3x Durchfall in einer Nacht und wirklich große magenschmerzen und mach mich direkt wieder verrückt obwohl meinPCR Test 16 Tage danach Negativ war.

    Ich denke ich brauch einen Therapeuten, alleine wie ich mir die tage nach dem Treffen noch sorgen gemacht das ich irgendwo durch eine nasendusche eventuell infiziert hätte, da ich sie nachdem ich das kondom an dem blut war, das 20 minuten im Tempo lag und ich es ausgepacjt habe und danach eine nasendusche an der öffnung für die Nase angefasst habe. Auch dies wäre eine schmierinfektion, auch wenn die viren in der zeit in der Tasche wo das kondom war abgestorben sind.

    Oh man, ich befürchte wirklich das ich einen Therapeuten brauch :(
     
  8. [User gel

    [User gel Poweruser

    Hallo zusammen :)

    Ich muss sagen, dass ich mich jetzt die letzten Tagen nun endlich gefangen haben :) :)

    ich hatte zwar so 4 Wochen folgende Symptome:

    - mega Magenprobleme (Krämpfe) und häufiger weicher Stuhlgang mehrere tage hintereinander

    - trockener Husten

    - rachen brennern zwischen nase und hals ebenfalls

    - Durchfall

    - Abgeschlagenheit

    - verspannter Nacken

    Ich habe es akzeptiert, das derPCR Test nach 16 tagen Negativ ist und ich endlich mit dem Thema abgeschlossen habe.

    DU hattest recht Alexandra, googlen nach Symptomen, macht ja irgendwie jeder. Googeln nach einem test war einwenig zu viel des guten. Es war aber finde ich berechtigt das ich die Frage nach den seltenen Subtypen gestellt habe, finde ich. Ich wusste ja schließlich nicht, das diese noch seltener alsHIV 2 in Deutschland sind (I, J, K und Gruppen N und P).

    Ich meine wenn man sich vorstellt, du musst jetzt 3 Subtypen und 2 ganze gruppen sowie hiv2 selbst im Kopf ausschließen, macht es dies sehr sehr schwer, mit dem Thema HIV abzuschließen, mit einerPCR. Erst wo du mir gesagt das diese Subtypen so gut wie garnicht hier vorkommen, sowie andere quellen bestätigen das sie im Raum Afrika und Kamerun vorkommen, und ich zusätzlich eine "schmierinfektion"
    hätte, die bei HIV nicht möglich ist. Hatte aber irgendwie trotzdem angst das die Schleimhaut wund war und sie hoch infektiös war, ob dann doch nicht eine Infektion möglich wäre und auch sorgen wegen dem Kondom.
    Ich hatte mir nur noch sorgen gemacht, da Subtyp B erst ab 40 Kopien im Blut gefunden werden, da habe ich mir gedacht

    "Oh nein was ist
    wenn die Viruslast nach 16 tagen bei 30 Kopien ist und der test bei Subtyp B erst bei 40 anschlägt (Info zu Kopien anzahl wann der test anschlägt habe ich aus der Tabelle der Seite entnommen)? -> Da muss ich mir aber doch keine Sorgen machen oder Alexandra? Würde mich freuen wenn du vielleicht noch ein letztes mal was dazu sagen möchtest :) ;)



    Zu einem anderen Thema, da ich jetzt wieder einen freien kopf habe möchte ich gerne dazu was sagen.


    Ich habe die Info gelesen und auch vom GA bestätigt bekommen, dass 75% der HIV Infizierten Personen in Deutschland homosexuell sind. Jetzt könnte man natürlich vieles sagen.

    Was ich dazu erstmal sagen kann, es interessiert mich 0,0% ob mein Sitznachbar homosexuell oder heterosexuell ist, da ich ja so oder so nur auf Frauen stehe. Was hat es mich denn überhaut zu interessieren, was eine Person für eine sexuelle Neigung hat? Ich habe mal Garnichts über andere Menschen zu entscheiden, genau habe ich auch das Recht, meine heterosexuelle Neigung auszuleben.

    Was ich ein wenig traurig finde, oder besser Gesagt was ich vermute ist: Das es in der homosexuellen Szene mehr nach dem "Ich will hier und jetzt leben und genießen und sch**ß auf alles was später kommt" Jugendliche würden jetzt YOLO sagen.

    Diesen Gedanken ja man kann Sex haben ohne zu verhüten, da "er" ja nicht schwanger werden kann schließe ich aus. JEDER weis das ungeschützer Verkehr ganz schnell unschön enden kann.

    Ich lese hier im Forum oder auch in anderen Forum, das 70% der Leute die etwas posten oder Fragen Männer mit homosexueller Neigung sind.

    Ich habe vor jedem Menschen gleich viel Respekt. Egal ob Arm, Reich, Schlau, weniger schlau, HIV Positiv oder HIV Negativ.

    Aber wieso ist es in dieser Szene so verdammt nochmal extrem? Mir tut das im Herzen weh, wenn ich irgendwo lese wie sich Menschen enorm sorgen machen und ich mit ihnen richtig mitfühle und ich schon anhand der Anzahl der Seiten des Posts erahnen kann, dass es kein gutes Ende gab, und ja die Personen die Diagnose HIV Positiv bekamen. Und nein, das waren Einzelfälle, vielleicht wenn es hochkommt 3 Personen wo ich das mir von Anfang bis ende durchgelesen habe im gesamten Internet.

    Ich meine man kann auf der einen Seite Schwule nicht mehr aufklären als nicht schwule, bevor heterosexuelle Menschen noch denken das es überhaupt kein Risiko bei einer heterosexuellen Beziehung besteht.


    Ich weis nicht aber irgendwie kann ich nicht zum Punkt kommen, da mir irgendwie die passenden Worte fehlen.

    Versteht ihr was ich meine?
     
  9. [User gel

    [User gel Poweruser

    In einer gewissen Form beneide ich sogar Homosexuelle Maenner. Sie sind die einzigen die der Schoenheit einer Frau widerstehen koennen! :lol: :lol: :lol:

    Aber im Ernst. Das die Rate bei Homosexuellen hoeher ist, liegt wohl daran das Blut und Sperma die intensivsten Koerperflussigkeiten sind fuer eineHIV Infektion. Und bei zwei Maennern ist ja Hauptsaechlich Sperma im Spiel. Es ist also einer Wahrscheinlichkeitserhoehung bei Homosexuellen. Ansonsten ist es nicht davon Abhaengig welche sexuelle Neigung man hat.
     
  10. [User gel

    [User gel Poweruser

    ich glaub deine Antwort ist nicht so richtig :)
    bei einem heterosexuellen kontakt kommt die frau ebenfalls mit sperma in Kontakt :)


    beispielrechnung: 90000 Infizierte, davon fast 70000 Männer die Sex mit Männern haben. Ich denke eher das es das "Gehirn ausschalten und genießen" wohl einen sehr sehr großer Punkt ist.


    bin gespannt was Alexandra dazu sagt und vorallem was sie zu meinem oberen Punkt was mih betrifft meines letzten Posts sagt :)
     
  11. [User gel

    [User gel Poweruser

    Bei einem Homosexuellen Kontakt kommt aber zweimal Sperma vor. Und Sperma ost nach Blut das Intensivste Uebertragungsmittel.
     
  12. matthias

    matthias Moderator HIV-Symptome.de Team

    Sorry Jeshua,

    Du solltest nicht über Dinge reden, die Du nicht kennst. Vaginalsekret ist genauso infektiös wie Sperma. Und von etwa 4 Mio Schwulen in D sind nur 55.000 infiziert. Also: Was Du da schreibst, grenzt an Diskriminierung.

    Und: Ich z.B. liebe Frauen. Aber halt nur bis zur Bettkante. Und damit bin ich ich viel ehrlicher als jeder Heterosexuelle, der sie darüber hinweg ziehen möchte.

    Also noch einmal: Du kannst Dích gerne über den BVB oder über Kampfsport auslassen. Davon verstehst Du etwas. Aber lass' die Finger von Themen, von denen Du keine Ahnung hast.

    Und nun bitte keine halbherzigen Entschuldigungen im Stile von »ich habe selbst viele schwule Freunde.« Ich habe viele heterosexuelle Freunde, aber mir fiele es im umgekehrten Falle im Traum nicht ein, so einen Blödsinn auch nur zu denken.
     
  13. [User gel

    [User gel Poweruser

    Ich meinte nur das bei einem Homosexuellen Kontakt eine Wahrscheinlickeitserhoehung stattfindet. Diskriminierend meinte ich das ueberhaupt nicht. Ich habe nichts gegen Homosexuelle. Ich habe keinen einzigen Homosexuellen Freund, zumindest nicht von dem ich es weiss.

    Ich koennte das genauer Erklaeren, aber dieForenregeln verbieten mir das. Da es was mit Religion zu schaffen hat.

    Ich wollte aber nicht ausdruecken das es nur Homosexuelle trifft, ganz im Gegenteil.
     
  14. AlexandraT

    AlexandraT Moderator HIV-Symptome.de Team

    Naja... ganz unrecht hat er nicht in zumindest einem Punkt... Blut gilt - ohne Therapie - am infektiösesten... danach Sperma und dann Vaginalsekret. Ich denke, dass er dies meinte. Und mit zweimal Sperma... da ist der eine und der andere Mann. Ich hab dies nun nicht als Angriff auf Homosexuelle aufgefasst.

    Bitte beruhigt euch wieder. Danke.
     
  15. [User gel

    [User gel Poweruser

    Der untere Teil meines letzten langen Posts auf der ersten Seite wurde somit ungefähr beantwortet :)

    Kein Streit bitte :) Es gibt in diesem Augenblick Menschen auf der Welt die Aufgrund Hungersnöte leider sterben müssen :( das ist schlimm und wenn wir über Statistiken streiten ist das echt ein "Luxusproblem". Sorry das ich das Thema angesprochen habe.
    ------------------------------------------------------------------------------------------------

    @ Matthias
    Dann sind von 75 Millionen heterosexuellen nur 25000HIV Positiv :) Ist auch wenig.

    Und ich kann von meiner Seite aus nur sagen, die Sexuelle Neigung eines Menschen ist mal sowas von sch**ß egal. Solange niemand für etwas gezwunden wird oder irgendwas nicht passt, ist alles Menschlich und normal.

    Übrigens nebenbei erwähnt, eine gute Freundin von mir schwärmt jedes mal von Ihrem schwulen Arbeitskollegen, der gleichzeitig ihr aller bester Freund ist. Sie sagt uns jedesmal wenn Sie über Ihre Arbeit redet, dass sie selten so einen offenen und ehrlichen und lustigen und komplett unverklepmten Menschen jemals getroffen hat. Das einzige was er will ist, dass er akzeptiert wird und mehr nicht. Eigentlich traurig in der heutigen zeit das man darum noch bitten muss. Es sollte zur Selbstverständlichkeit gehören.

    ------------------------------------------------------------------------------------------------

    @ Alexandra und Matthias

    Ich habe euch gebeten das ihr mich ernst nimmt, und ich muss sagen das ihr mich wirklich ernstgenommen habt. Das rechne ich euch beiden hoch an.

    Ich habe euch gefragt, ob ich einen Therapeuten brauche. Alexandra, du hast mir gesagt das ich einen brauche, wenn das so weiter geht.

    Ich glaube ich habe gesagt, das ich mir das die nächsten tage und Wochen angucke, sollte es nicht besser werden das ich mich immer noch so fertig mache trotz negativerPCR, werde ich mich sofort auf dem Weg zu einem Therapeuten begeben und Vor Ort noch einen Termin für die 1. Beratung mir geben lassen.

    Ich muss sagen, die letzten Tagen habe ich meine Angst von 100% auf 0% runter geschraubt. Ja, ich habe das Thema wirklich vergessen. Irgendwie dachte ich mir so "Junge das Thema ist langsam out für dich, vergiss es langsam. Irgendwie so als hätte man als Kind ein Spielzeug bekommen, das man nach 2 Woch weg legt und vergisst weil es langweilig wird.

    In den letzten tagen war ich auch nicht mehr hier im Forum. Ich glaube das ist es was mir den kopf frei gemacht hat. Und nein es liegt nicht am Forum. Ich Dummkopf lese mir immer Themen die unter "Leben mit HIV" oder irgendwelche Risikosituatiionen durch und bekomm wieder die bekannte große Angst.

    Ich kann endlich sagen das es mir wieder gut geht, auch wenn ihr auf meinen letzten Post nicht drauf eingegangen seit.

    hier der obere teil den ich geschrieben habe wo ich mich freuen würde, wenn du Alexandra dir das mal anschaust:

    Hallo zusammen Smile

    Ich muss sagen, dass ich mich jetzt die letzten Tagen nun endlich gefangen haben Smile Smile

    ich hatte zwar so 4 Wochen folgende Symptome:

    - mega Magenprobleme (Krämpfe) und häufiger weicher Stuhlgang mehrere tage hintereinander

    - trockener Husten, hustenanfall

    - rachen brennern zwischen nase und hals ebenfalls

    - Durchfall

    - Abgeschlagenheit

    - verspannter Nacken

    Ich habe es akzeptiert, das derPCR Test nach 16 tagen Negativ ist und ich endlich mit dem Thema abgeschlossen habe.

    DU hattest recht Alexandra, googeln nach Symptomen, macht ja irgendwie jeder. Googeln nach einem test war ein wenig zu viel des guten. Es war aber finde ich berechtigt das ich die Frage nach den seltenen Subtypen gestellt habe, finde ich. Ich wusste ja schließlich nicht, das diese noch seltener als HIV 2 in Deutschland sind (I, J, K und Gruppen N und P).

    Ich meine wenn man sich vorstellt, du musst jetzt 3 Subtypen und 2 ganze gruppen sowie hiv2 selbst im Kopf ausschließen, macht es dies sehr sehr schwer, mit dem Thema HIV abzuschließen, mit einerPCR. Erst wo du mir gesagt das diese Subtypen so gut wie garnicht hier vorkommen, sowie andere quellen bestätigen das sie im Raum Afrika und Kamerun vorkommen, und ich zusätzlich eine "schmierinfektion"
    hätte, die bei HIV nicht möglich ist. Hatte aber irgendwie trotzdem angst das die Schleimhaut wund war und sie hoch infektiös war, ob dann doch nicht eine Infektion möglich wäre und auch sorgen wegen dem Kondom.
    Ich hatte mir nur noch sorgen gemacht, da Subtyp B erst ab 40 Kopien im Blut gefunden werden, da habe ich mir gedacht

    "Oh nein was ist
    wenn die Viruslast nach 16 tagen bei 30 Kopien ist und der test bei Subtyp B erst bei 40 anschlägt (Info zu Kopien anzahl wann der test anschlägt habe ich aus der Tabelle der Seite entnommen)? -> Da muss ich mir aber doch keine Sorgen machen oder Alexandra? Würde mich freuen wenn du vielleicht noch ein letztes mal was dazu sagen möchtest Smile Wink




    Und eine klitze kleine Sache noch, seit bestimmt 3 Jahren bin ich nach einer unnötigen Nasenoperation (Nase ist wie vorher zu) Nasenspray abhängig. Benutze jeden tag ein abschwellendes Frei käufliches Nasenspray. Kann solch ein Nasenspray denPCR Test beeinflussen und ein falsches Ergebnis bringen?


    Würde mich freuen auf eine Antwort und gebe euch hoch und heilig mein Wort, das ich dann nie wieder dieses Forum betreten werde, damit ich mich nicht wieder verrückt mache :)
     
  16. matthias

    matthias Moderator HIV-Symptome.de Team

    Ich streite mich gar nicht. Ich bin es nur leid, wennHIV immer wieder mit Homosexuellen in Verbindung gebracht wird. Es gibt 35,2 Mio. Infizierte weltweit, davon sind 55% weiblichen Geschlechts. Soviel also dazu.

    Dem Virus ist das sch...egal, wo er sein Unwesen treibt, ob in einem Mann, einer Frai, einem Homo-, bi- oder heterosexuellen Menschen.

    Und übrigens: Auch positive Diskriminierung ist Diskriminierung.

    Mehr gibt's dazu von mir nicht.
     
  17. [User gel

    [User gel Poweruser


    @ Matthias

    Da gebe ich dir zu 100% recht :)

    Ich kann nur immer und immer wieder sagen, dass ich eine Diskriminierung nicht verstehen kann, und befürchte auch das dies wohl nie verlernt wird. Mehr als traurig kann ich dazu nicht sagen!


    @ Alexandra, bevor mein post wieder untergeht, würde ich mich freuen wenn du mir eine Antwort geben könntest, dann bin ich ich aber wirklich wohl für immer aus dem Forum auf und davon ;) ;) :)
     
  18. [User gel

    [User gel Poweruser

    Vielen Dank Alexandra! Das ist genau das was ich Ausdruecken wollte.

    Aber ich finde es schon gut, wenn Matthias sagt das er sich damit angegriffen fuehlt, nur so kann ich es ja verbessern. Ich weiss das es dem Virus egal ist. Es ging nur um die Wahrscheinlichkeitserhoehung.
    Ich will niemanden Diskrimienieren, ganz im Gegenteil.
     
  19. [User gel

    [User gel Poweruser

    Nur weil etwas Diskrimienierend klingt, heisst es nicht das es so gemeint ist. Alexandra hatte mich zum Glueck richtig verstanden.

    Diskrimieneren kann ich auch nur den, der eine Diskrieminierumg annimmt. Das ist eine Empfindungssache. Wenn Matthias es so Empfunden hat, ist es sein gutes Recht mir zu sagen das ihm die Ausdrucksweise nicht gefaellt.
    Allerdings kann man, was ich fuer die bessere Variante halte, drueberstehen und eben Gegenargumente liefern.

    Meine Intention war aber rein Sachlich, wie Alexandra es auch feststellte. Mir ist es egal welche sexuellen Neigung ein Mensch hat.
     
  20. AlexandraT

    AlexandraT Moderator HIV-Symptome.de Team

    Ein Nasenspray hat keinen Einfluss auf diePCR.... diePCR misst Virenbestandteile und keine Immunantwort.

    Wenn man eine Frage stellt ist es eine Sache... aber wenn man - wie es manche hier im Forum tun - dann nur noch auf den Subtypen rumreitet und keine Antworten annimmt... dann wird es mühsam. :wink:

    Drum sag ich auch immer, dass man nach einerPCR einen Ak-Test 8 Wochen nach dem Geschehen machen soll. Denn dieser misst die Immunantwort auf alleHIV-Typen. Dann ann auch der kleine Mann im Ohr einen nicht mehr verrückt machen mit seinem Subtypengebabbel.
     
Die Seite wird geladen...
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. Unser HIV Forum nutzt Cookies. Details zur Nutzung von Cookies auf unseren Seiten findest Du hier und unter "Weitere Informationen":

    Information ausblenden