HIV Phobie

Dieses Thema im Forum "Infektion" wurde erstellt von isarbike, 22. Juni 2013.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. isarbike

    isarbike Neues Mitglied

    Ich habe lange überlegt, ob ich euch nochmal belästige. Ich habe mich jetzt doch dazu entschieden. Um eins vorwegzunehmen, ich habe nächste Woche einen Termin bei meinem Hausarzt und werde mit Ihm über meine Ängste reden und welche Möglichkeiten es gibt.

    Was ist passiert. Ich habe nach 12 Wochen nach mir eingebildeten RK(passiver Oralverkehr mit Kondom) bei der AIDS-Hilfe einen Schnelltest gemacht. Negativ. Eigentlich ein Grund zum Feiern, nicht aber für mich. Bevor der Test vorgenommen wurde, musste ich einen Fragebogen ausfüllen. Hierfür habe ich einen Kugelschreiber bekommen. Mit der silberner Klammer des Kugelschreiber bin ich kurz unter meinen Fingernagel gegangen. Weiß auch nicht warum, wahrscheinlich vor Aufregung. Als mir bewusst war, was ich gemacht habe, habe ich auch sofort damit aufgehört. Komischerweise habe ich mir zur der Zeit nicht zuviel Gedanken darüber gemacht, ansonsten hätte ich ja gleich mit dem Arzt geredet, der den Test gemacht hat.

    Tatsache ist aber, dass ich keine Verletzung unter dem Fingernagel hatte oder zumindest diese mir nicht aufgefallen ist. Außerdem wenn von meinem Vorgänger der den Kugelschreiber auch benutzt hat, irgendwie Blut auf diese Klammer gekommen sein soll, sollte derHIV-Virus längs inaktiv geworden sein. Oder?. Naja Blut habe ich auf jeden Fall auch nicht gesehen. Wenn ich das so schreibe, so komme ich mir schon wieder so lächerlich vor. Naja ich bin leider voll in einer Phobie drin.

    Hatte ich jetzt ein geringes Risiko oder überhaupt keins?

    Gruß
    Tom
     
  2. AlexandraT

    AlexandraT Moderator HIV-Symptome.de Team

    Du hattest überhaupt kein Risiko. Aber es ist gut wenn Du gegen diese Phobie angehst mit Hilfe von Fachleuten.
     
  3. isarbike

    isarbike Neues Mitglied

    Glaubst du das Buch von Matthias würde mir in meinem Fall weiterhelfen?
     
  4. AlexandraT

    AlexandraT Moderator HIV-Symptome.de Team

    Nein, Du brauchst mehr als nur Matthias' Buch. Du brauchst Fachleute. Aber... sein Buch zu lesen ist ein guter Anfang.
     
  5. ChrisLDK

    ChrisLDK Poweruser

    Guten Morgen ...

    das Buch von Matthias ist der erste Anfang. Alleine wirst Du aber diesen Weg aus der Spirale nicht schaffen. Aber - ich drücke Dir die Daumen.
     
  6. isarbike

    isarbike Neues Mitglied

    Bis jetzt habe ich alles ohne Hilfe geschafft. Ist schon frustrierend. Allerdings hatte früher auch schon solche Ängste. Kann mich noch erinnern an die Darmspiegelung. Allerdings war das nicht so stark wie jetzt.

    Naja am Donnerstag habe ich einen Termin bei meinem Hausarzt. Zu diesem habe ich sehr viel Vertrauen.

    Komisch ist nur, dass mein Verstand sagt, ich kann mich so nicht anstecken, aber dann kommen wieder die Ängste. Ein Kampf gegen sich selber.

    Gruß
    Tom
     
Die Seite wird geladen...
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. Unser HIV Forum nutzt Cookies. Details zur Nutzung von Cookies auf unseren Seiten findest Du hier und unter "Weitere Informationen":

    Information ausblenden