Hiv Phobie oder doch Wahscheinlichkeit

Dieses Thema im Forum "HIV Phobie" wurde erstellt von Minny, 16. Februar 2019.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. Minny

    Minny Neues Mitglied

    Ich leide seit Monaten unter sehr starkerHiv-Phobie welches zufällig durch ein youtube video zustande kam. Trotz 000000000 Kontakt zu jenem oder jenes hab ich plötzlich so extrem starke Panik attacken bekommen so dass ich zum Psychiater musste der mir Anti depressions Tabletten aufschrieb welches mich nur müde und schlapp machten aber die Gedanken im Hinterkopf dennoch da waren. Meine Angst fing an irrational zu werden daher beschloss ich ohne Grund einen Test zu machen obwohl mein Arzt das fur falsch hielt. Der Test war wie üblich negativ was mich aber wie mein Arzt es vorhergesehen hatte nur kurz beruhigt hatte. Seitdem hat sich meine Situation noch mehr verschlechtert, weil ich an nichts anderes mehr denke als das die Arztin beim Gesundheitsamt bestimmt mit einer infizierter Nadel gestochen hat oder die Stichstelle mit einem blutigem Tuch gedrückt hat.
    Ich habe mega Schuldgefühle das ich mich trotz 100% tige Gewissheit nur wegen meiner Angst in soetwas eingelassen habe. Obwohl ich nichts hatte niemals haben könnte hab ichs jetzt vielleicht. Ich habe eine grosse Familie und Kinder. Wenn so etwas der Fall wäre wurde ich mich vielleicht umbringen weil ich es bestimmt nicht verkraften könnte. Abgsehen davon wurde mich vielleicht niemand mehr wollen weil man mir nicht glauben bzw. Vielleicht sogar mich als Gefahr betrachten wie ich das in den videos gehort hab will niemand mit einem zutun haben nicht mal Arzte wollen einen behandeln heisst es.. ist das wirklich so? Ich fuhle mich so schlecht in der Sache, das ich bei jeder kleinigkeit schon weine weil ich Angst habe die kinder meinen Mann und Familie auch angesteckt zu haben. Ich bin am ende verzweifelt und bitte um Rat. Kann die Arztin das gemacht haben z.B. weil sie mich vom sehen her nicht mag oder so? Gibt es die moglichkeit das Sie sie anrufen und fragen ob das sein kann?? Ich will noch ein Test machen lassen aber mein Hausarzt und Psyhologe meinen das wurde kein Ende geben sondern wie ein Teufelskreis sich immer wiederholen. Bitte bitte helfen Sie mir ich will keine beruhigungstabletten mehr schlucken die mich nir zum schlafen bringen. Ich habe.nur Angst davor mich von etwas angesteckt zu haben obwohl ich nichts gemacht habe. Und gerade das nichts gemacht zu haben aber dennoch was bekommen zu können raubt mir meinen Verstand. Tut mir sehr leid bitte nicht schimpfen ich kann nichts fur wenn ich so denke das macht mein Kopf der mir standig einredet was wenn dies oder jenes. Bitte bitte vielmals um verzeihung
     
  2. matthias

    matthias Moderator HIV-Symptome.de Team

    Es wäre hilfreich, wenn wir wüssten, das Du dort gesehen hast. Aber nicht verlinken – nur beschreiben! Denn das war der Auslöser.

    Deine Ängste, Du könntest bewusst angesteckt worden sein, solltest Du schnell wieder vergessen, denn Du machst Dch mit einer solchen Behauptung strafbar. Und das – glaube mir – wäre dann erst ein Problem für Dich und Deine Familie.

    Zudem … hier steckt eine Menge Phantasie drin. Wenn Du diese für die Entwicklung von Spielen für Deine Kinder nutzen würdest, wäre das für alle Beteiligten besser – oder, um die Antwort auf die im Titel gestellte Frage zu geben:

    Phobie: 100%
    Wahrscheinlichkeit: 0%.

    Und ein »Ja, aber …« akzeptiere ich nicht.
     
    Minny gefällt das.
  3. haivaupos

    haivaupos Poweruser Poweruser

    Ich meine das wirklich nicht böse @Minny wenn ich jetzt schreibe: such dir ein Hobby. Und vergissHIV... :cool:
     
    Minny gefällt das.
  4. Minny

    Minny Neues Mitglied

     
  5. Wyoming

    Wyoming Poweruser Poweruser

    Hallo Minny,


    Mit etlicher Bestürzung habe ich deinen Beitrag gelesen, nicht zuletzt, weil es mir leid tut, mit welchem Leidensdruck du momentan leben musst.

    Dass deine Gedanken konstruiert sind, rund um die "infizierte Nadel", das "blutige Tuch", etc. - musst du für dich lernen.
    Blutentnahmen sind keine Übertragungswege.

    Diese Möglichkeit gibt es nicht.
    Wir stehen dir gerne mit Antworten zur Verfügung, wir werden aber niemanden anrufen. Und du hältst dich besser mit dieser Art Anruf zurück -, einer Ärztin zu unterstellen, sie würde dich nicht mögen, um im Anschluss lieb zu fragen, ob sie dich mit einem Nadelstich mitHIV infiziert hat, ist schon harter Tobak und das "freundlichste", was sie dir wohl entgegenbringen könnte, wäre, das Gespräch kommentarlos zu beenden.

    ...

    Mich würde ebenso wie @matthias interessieren, was genau du in diesem Video gesehen hast, vielleicht verlierst du ein paar Worte dazu - grob umschrieben.

    Die Videos, die diese Botschaften überliefern, kannst du in die Tonne treten.
    Und das getrost.
    Offenbar hat dir das Video auch extrem geschadet,- kümmere dich mit deinem Psychotherapeuten um die seelische Aufarbeitung.

    Risiko bestand nie und zu keiner Zeit - und ich schließe mich mit meinem Schlusswort meinem Vorredner @haivaupos an:

    Vergiss Hiv!
     
    Minny gefällt das.
  6. AlexandraT

    AlexandraT Moderator HIV-Symptome.de Team

    Nein, wir behandeln in der Medizin jeden...egal welche Krankheit er hat...dies kann ich Dir aus medizinischer Sicht sagen. Wenn Du anderes hörst...vergiss es. Es ist unheimlich viel Müll im Internet zu finden.
     
    Minny gefällt das.
  7. Minny

    Minny Neues Mitglied

    Es war ein grausames Video über Aids mit Horrormusik im Hintergrund und eine Angst einlösende Erzählerstimme. Alles war sehr extrem unheimlich dargestellt so dass ich mich danach keine Tatsache mehr beruhigen konnte. Insbesondere das man allegemein von jedem ausgegrenzt wird hat mir sehr weh gatan. Wie bei einem Film indem ein Virus ausbricht und die infizierten in Karantene gesteckt werden weil man Angst von den Menschen hat ganau so ist es mithiv. Nicht die Krankheit an sich sondern der Gedanke nicht mehr dazu zu gehören löst die Angst aus. Es gibt so viele Menschen die ohne hiv an Tumor oder Krebs ect. sterben egal in welchem Alter. Es ist daher nicht die Todesangst was mich in der Hinsicht beunruhigt sondern die Angst vor der Diskriminierung. Ihr z.B. seit alle ganz anderst was ich voll beneide. Nimmt eure kostbare Zeit in Anspruch nur um Menschen zu helfen und das nicht einfach nur kurz und knapp sondern richtig lang, ausführlich und vollkommen lerreich mit Humor beschmückt. Ich fühle mich irgendwie besser durch eure Zitate.
     
  8. Wyoming

    Wyoming Poweruser Poweruser


    Ob jemand positiv ist oder nicht.
    Dazu gehören wir alle -, die Gesellschaft besteht aus dem großen Ganzen.

    Leider werden auch heute noch einige Menschen mitHIV und Aids diskriminiert.
    Videos, wie du sie gesehen hast, fördern das und zielen genau auf das ab.

    Tatsache ist, dass HIV heute gut behandelbar ist, man mit erfolgreicher ART ein langes, glückliches Leben führen, eine Familie gründen, Häuser bauen, und Sex haben kann, wie Negative eben auch.

    Die Medikamente, die man einnimmt, sorgen dafür, dass die Viruskonzentration im Blut "unter die Nachweisgrenze" (NWG) gedrückt wird.
    Somit ist man auch nicht mehr infektiös.
     
    Minny gefällt das.
  9. AlexandraT

    AlexandraT Moderator HIV-Symptome.de Team

    Schon alleine daran ist ersichtlich, dass das Video totaler Humbug ist. Nur bei hochansteckenden Seuchen wie Ebola oder Tuberkulose würde man jemanden in Quarantäne nehmen - bis er wieder gesund ist. HIV gehört nicht dazu weil es nicht über Tröpfcheninfektion übertragbar ist.
    Klar gibt es noch Menschen bei denen noch nicht angekommen ist, dass man sich im Alltag nicht mit HIV infizieren kann. Aber es gibt auch Menschen die denken, Krebs wäre ansteckend. Es wird immer Menschen geben die den Tatsachen keinen Glauben schenken wollen und Krankheiten als Werk des Teufels sehen etc. Aber von solchen Deppen solltest Du Dir nicht Angst machen lassen.
     
    Minny gefällt das.
  10. matthias

    matthias Moderator HIV-Symptome.de Team

    Oha … daran merkt man, dass Youtube keine guten Informationsquelle ist. Da ist so viel Müll und Fehlinformation – z. T. sogar bewusste Fehlinformation, um Leuten Angst einzujagen – vorhanden, dass man eigentlich eine Art Führerschein machen sollte, um das Richtige vom Falschen unterscheiden zu können.

    Wenn Du Dich schon von Youtube beeinflussen lässt, sieh Dir lieber mal das hier an:
    Da siehst Du auch mich :)
     
    Minny, Wyoming und realex gefällt das.
  11. Minny

    Minny Neues Mitglied

    Danke danke vielmals an Alle die mir geantwortet haben und fur das tolle Video. Ich habe mich dadurch wirklich wesentlich besser und erleichtert gefuhlt. Doch unbeschreiblicher Weise vergeht die Wirkung sehr sehr schnell so dass ich nochmals lesen und das video nochmals anschauen muss. Warum ist das so, warum werde ich trotz klaren Fakten meine Angst nicht los? Ihr denkt jetzt bestimmt ist die aber blöd oder sonst was, egal Ihr durft es auch aber glaubt mir ich kann nichts dafur ich habe es nicht unter Kontrolle. Standig mit einer Angst zu leben raubt mir meine ganze Lebensqualtät. Wer tut sich so etwas schon freiwillig an außer eine gestörte wie mich. Ich bitte vielmals um Verstandnis und es tut mir auch sehr leid.
     
  12. Wyoming

    Wyoming Poweruser Poweruser

    Na du hast dich ja auch nicht in ein paar Minuten in eine solche Angststörung hineinmanövriert. Das ist ein Prozess, der unbehandelt eben in mehrere Stadien übergeht.

    In deinem Fall halte ich eine psychotherapeutische Behandlung für dringend angeraten.

    Das denkt hier niemand.

    Du bist weder blöd, noch bist du gestört.
    Du bist psychisch krank, dagegen kann man etwas tun.
     
    Minny, matthias und haivaupos gefällt das.
  13. Minny

    Minny Neues Mitglied

    Liebes Team, ich habe gemerkt dass das standige recherchieren im Internet mich noch mehr in den Wahnsinn treibt..
    Ihr seit alle sehr erfahrene liebevolle Menschen die nur das beste fur einen wollen. Ich glaube an euch wenn ihr schreibt das eine Ubertragung auf meinem geschildertem Weg nicht möglich ist auch wenn mein Psycho kopf das nicht akzeptieren will. Deshalb werde ich auch ab sofort nicht mehr über diese Krankheit herum googlen und das Thema mit 3 Fragen die mir am Herz liegen abschliesen.
    Meine Angst wird mich nicht in Ruhe lassen, bis ich erneut einen Test machen lasse..doch wenn allein eine Phobie soviel bei mir auslöst und mein Leben dermaßen ruiniert, dann denke ich, wird ein positives Ergebnis bestimmt mein Ende sein. Aber was wenn doch eine Infektion stattgefunden hat..
    1. wie soll ich vorgehen?
    2. Eine Mutter in diesem Forum berichtete ihr Mann hätte Aids und sie habe sich leider vor 1 1/2 Jahren auch angesteckt. Sie ließ ihre Kinder auch testen welches mich etwas verunsichert hat. Bedeutet das, das man Kinder die im selben Haushalt leben auch anstecken kann?
    Es gibt einen youtuber (Marcel Dams) derhiv positiv ist und Menschen sehr humorreich darüber aufklärt. Und bei einem Video berichtet er, wie ein Zahnarzt seine Behandlung verweigerte. Genau unter dem Video schreibt jemand er brauche es garnicht verhamlosen es ist und bleibt sein sicheres und qualvolles Todesurteil egal wie lange man lebt es wird eines Tages ausbrechen..
    Er hat mir in diesem Moment sehr leid getan weil ich das sehr mies und extrem beleidigend fand.
    3. Ist das wirklich so wie sie das beschrieben hat? Wird am Ende irgendwann trotz Behandlung Aids doch noch ausbrechen und wenn ja, wieso spricht man von qualvoll? Allein an einem Komentar merkt man wie manche Menschen einen so leicht verletzen konnen und das ohne Rucksicht auf Gefühle.
     
  14. haivaupos

    haivaupos Poweruser Poweruser

    VergissHIV
    Nein
    Nein. Warum dieser Kommentar von qualvoll spricht weiß ich nicht. Weil er uns am liebsten "Gottes Zorn" im ewigen Höllenfeuer wünscht? Weil es ein Fanatiker ist? Ein verkappter Schwuler der neidisch ist weil er sein Leben nicht leben kann wie er will? Frustration?
    Vielleicht einfach weil er ein Spinner ist?
     
    Minny gefällt das.
  15. haivaupos

    haivaupos Poweruser Poweruser

    Nachtrag:
    Sowas verletzt mich nicht...
    Ich beschäftige mich nicht mit geistig minderbemittelten :cool:
     
    matthias und Minny gefällt das.
  16. matthias

    matthias Moderator HIV-Symptome.de Team

    Das wird geklärt, wenn das Testergebnis da ist. Du solltest Dich bei dem Video lieber auf Marcel beschränken – der weiß, wovon er spricht. Die Kommentatoren kriechen geistig noch mit Bauklötzen ums Lagerfeuer und schei*en in die Windeln.

    Hör auf, Dich ständig mitHIV zu befassen. Du bastelst Dir ein psychisches Problem zurecht und befeuerst es immer weiter. NUR DU SELBST.
     
  17. matthias

    matthias Moderator HIV-Symptome.de Team

    Weise Erkenntnis.
    Wir helfen Dir sehr gerne dabei und machen hier zu.
     
Die Seite wird geladen...
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. Unser HIV Forum nutzt Cookies. Details zur Nutzung von Cookies auf unseren Seiten findest Du hier und unter "Weitere Informationen":

    Information ausblenden