1. Wir haben unser HIV Forum aktualisiert. Falls ihr euch nicht einloggen könnt, fordert bitte ein neues Passwort für euren Account an.

    Information ausblenden

HIV Phobie nach moralischer entgleisung

Dieses Thema im Forum "HIV Phobie" wurde erstellt von Dummkopf90, 1. Januar 2018.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. haivaupos

    haivaupos Bewährtes Mitglied Poweruser

    Stimmt, das wirst du wohl aushalten müssen bis Donnerstag... :cool:

    Das sehe ich anders als die bisherigen Antwortgeber. Waren aber auch alles Frauen bisher :D
    Mich wundert es nicht, dass du gemacht hast was du gemacht hast, denn...
    :eek:

    Wenn der Grund dafür ist, dass deine Frau keinen Sex mehr haben will, solltest du mit ihr reden. Nicht über das was du bisher gemacht hast, sondern darüber, was du zukünftig tun wirst sollte sie dir den Sex "verweigern". Nämlich dir den Sex woanders holen.
    Es kann doch niemand von jemandem verlangen auf Sex zu verzichten nur weil er oder sie seit Jahren keine Lust hat :eek:
     
  2. matthias

    matthias Moderator HIV-Symptome.de Team

    Gemach, gemach. Das klingt wie Aufforderung zum Ehebruch. Es gibt keinerlei eheliche Pflichten mehr, auf die der Mann ein Anrecht hätte – auch nicht den ehelichen Beischlaf. Es ist moralisch vielleicht wirklich unter aller Sau, fremdzugehen. Aber darüber zu urteilen steht uns weder an noch ist es Aufgabe dieses Forums. Und es ist unerheblich, welches Geschlecht die bisherigen Antwortgeber haben/hatten. Eigentlich sollten wir über diese Form des Sexismus' so langsam mal drüber sein, auch wenn er als ironisch gekennzeichnet wurde. Es gibt Stellen, an denen ist Ironie nur der Mantel des Sexismus'.

    Was ich aber sehe, ist dringender Gesprächsbedarf bis hin zu einer Paartherapie. Offensichtlich habt Ihr Euch bereits so weit auseinandergelebt, dass Ihr nicht einmal mehr über die essenziellen Dinge einer Beziehung reden könnt. Und in einer solchen Beziehung ein Kind großzuziehen, tut keinem gut – am wenigsten dem Kind. Aber das scheint ja nicht zu interessieren …
     
  3. haivaupos

    haivaupos Bewährtes Mitglied Poweruser

    Ist keiner wenn er es vorher ankündigt und abspricht mit ihr. So hatte ich das gemeint :)
    Aber auch von seinem Partner zu verlangen in sexueller Askese zu leben ist nicht minder unmoralisch, irgendwie ;)

    Und ich bin sicher der letzte der jemandem unmoralisches Verhalten vorwirft. Der Haufen Unmoral vor meiner eigenen Haustür ist noch nicht ganz weggekehrt :D
    Die beiden müssen einfach reden miteinander. Alles andere ist doch Kindergarten :rolleyes:
     
  4. matthias

    matthias Moderator HIV-Symptome.de Team

    Da bin ich aber so etwas von bei Dir …
     
    haivaupos gefällt das.
  5. devil_w

    devil_w Poweruser Poweruser

    Wie gut, dass ich auf den moralischen Aspekt nicht eingegangen bin :D:D
     
    haivaupos gefällt das.
  6. Dummkopf90

    Dummkopf90 Neues Mitglied

    Hey Leute,

    Leider bin ich in einem Teil Deutschlands wo ich kein Empfang habe.

    @devil_w eine frage. Wenn die STI Urin Tests so unsicher sind, Warum werden die den dann angeboten? Dann ist das ja logischer weg das die Krankheiten sich schneller verbreiten.

    Mein Testergebniss hab ich per Telefon bekommen und er war negativ zum Glück...
    Jetzt hab ich mein Kopf Aufhedenfall freier und bin beruhigt.
     
  7. DerMirc

    DerMirc Bewährtes Mitglied Poweruser

    Ich kenne auch beide Varianten, ich habe von zwei Frauenärzten gehört das zumindest bei Chlamydien die gleiche Sicherheit wie einem Abstrich gemacht wird.

    Wir hatten das Mal bzw ich.bei mir wurde Abstrich gemacht,Partner per Urin.

    Und nach 6 Monaten hatte ich bei der Kontrolle nix mehr , trotz ungeschützten Verkehr. Hätte bei den Chlamydien der Urintest nicht gegriffen, hätten wir Ping Pong gespielt.

    Das war nur Mal meine Erfahrung mit Chlamydien.

    Und in einer Schwangerschaft wird Chlamydien auch per Urin getestet.

    Als wird Chlamydien wohl so ausreichend sein
     
    Zuletzt bearbeitet: 5. Januar 2018
  8. devil_w

    devil_w Poweruser Poweruser

    weil sie schneller gehen und billiger sind.
    Die Clamydien sind zwar auch in Körperflüssigkeiten wie Urin und/oder Speichel zu finden, aber in geringerer Menge als in den Schleimhäuten. Darum ist der Urintest oftmals negativ obwohl eine Infektion vorliegt. Ein gewissenhafter Arzt macht den Test via Urinprobe UND Abstrich der Harnröhre.
     
  9. Dummkopf90

    Dummkopf90 Neues Mitglied

    @devil_w
    Dann versteh ich nicht warum man das so anbietet. Wenn ich Gesundheitsamt Test mache und er negativ ist stecke ich dann ja doch andere an. Kein Wunder das sich die Krankheiten dann schneller verbreiten oder?
     
  10. DerMirc

    DerMirc Bewährtes Mitglied Poweruser

    Wie gesagt ich kenne beide Varianten und die wurden mir von ärztlicher Seite beide als ausreichend verkauft
     
  11. matthias

    matthias Moderator HIV-Symptome.de Team

    Worüber sprechen wir gerade? Wenn ein Test negativ ist, kannst Du niemanden anstecken. Weil:Was nicht da ist, kann nicht übertragen werden.

    Es kommt halt darauf an, was Du hast testen lassen. Irgendwie beschleicht mich gerade der Gedanke, dass Du Dich noch niemals mit Geschlechtskranlheiten auseinandergesetzt hast. Das ist im Prinzip auch nicht verwerflich – nur … wenn Du Sex betreibst, solltest Du auch wissen, was dabei passieren kann …
     
  12. Dummkopf90

    Dummkopf90 Neues Mitglied

    @matthias es ging um den STI Test im Gesundheitsamt per Urin Probe.
    Wenn er nicht verlässig ist warum wird er den dann angeboten?
     
  13. devil_w

    devil_w Poweruser Poweruser

    Das ist einfach ein Zeit- und Kostenfaktor. Abstriche dauern wesentlich länger und sind wesentlich teuerer. Es ist ja nicht so, dass jeder Urintest falsch negativ ist. Aber einige rutschen halt durch.
    Andererseits lassen sich auch sehr viele überhaupt nicht auf diese STI testen, da sie keine Symptome haben und die Ärzte leider auch so denken, dass es ohne Symptome keinen Test braucht und genau die sind das größere Problem.
    Nimm das Beispiel Syphillis. Im ersten Stadium verläuft sie öfters symptomlos und in seltenen Fällen dauert die Inkubationszeit 12 Wochen. Und da diese lange Inkubationszeit sehr selten vorkommt, sagen die Ärzte fast alle, ein Test auf Syph nach 4 bis 5 Wochen ist ausreichend. Dabei kann sie sicher, erst nach 12 Wochen ausgeschlossen werden. Und gerade Syphillis ist hoch ansteckend, da diese Bakterien auch die normale Haut durchdringen können.
     
  14. matthias

    matthias Moderator HIV-Symptome.de Team

    Ich schrieb ja schon: Was hast Du testen lassen? In diesem Thread geht es um HIV. Und das kann nicht per Urintest erkannt oder ausgeschlossen werden. Du must Dir mal langsam klar werden, wovor Du Angst hast. Mittlerweile glaube ich, dass Du weniger Angst vor Geschlechtskrankheiten, sondern mehr Angst vor Dir selber hast …
     
  15. Dummkopf90

    Dummkopf90 Neues Mitglied

    Ich habe alles testen lassen HIV per Blut und den Rest per Urin... Alles war negativ.
    Hatte brennen am Penis und hatte durch einen Urologen eine Cortison Salbe bekommen. Jetzt ist zwar besser aber manchmal hab ich trotzdem komisches Gefühl.
     
  16. matthias

    matthias Moderator HIV-Symptome.de Team

    Das ist der Einfluss der Psyche, die mit der Situation im Unterbewusstsein eben noch nicht abgeschlossen hat.
     
  17. Dummkopf90

    Dummkopf90 Neues Mitglied

    Glaub ich geh trotzdem nochmal zum Arzt...
     
  18. LottchenSchlenkerbein

    LottchenSchlenkerbein Poweruser Poweruser

    Und danach .. was dann .. was, wenn der wieder nichts findet ?
     
  19. devil_w

    devil_w Poweruser Poweruser

    wegen was? Wegen einem komischen Gefühl?
     
  20. Dummkopf90

    Dummkopf90 Neues Mitglied

    Nee hab noch immer glaub ich so brennen da unten... Also hab zumindest so Gefühl....
    Zwar nicht beim Wasser lassen sondern allgemein.
     
Die Seite wird geladen...
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.