HIV nach arbeiten in Arztpraxis??

Dieses Thema im Forum "Infektion" wurde erstellt von Eiswagen, 27. September 2011.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. Eiswagen

    Eiswagen Neues Mitglied

    Hallo,

    Ich habe vor zwei Wochen meine Ausbildung in einer Arztpraxis begonnen. Ca 5-6 Wochen vorher war ich dort schon einmal Probearbeiten. Den ersten Tag war ich in einer anderen Praxis Probearbeiten (beides Orthopäden). Ich sollte Fläschchen aufmachen (die waren sicherlich nicht infektiös) da habe ich mich an einer geschnitten. Hab auch sofort ein Pflaster bekommen. Dann sollte ich aber auch die Tupfer mit Blut von den Patienten in den Mülleimer schmeißen (dort wurden Infusionen verabschreicht und einige Patienten bekamen Akupunktur) und Akupunktur Nadeln raus ziehen. Kann dabei irgendwas passiert sein? Ich hatte ja ein Pflaster drauf bis Abends. Wie schnell schließt sich die kleine Wunde soweit das nichts mehr rein kann? Am nächsten Tag war ich dann in der anderen Praxis, ohne Pflaster. Dort gab der Arzt Spritzen. Vormittags musste ich Akupunktur Nadeln raus ziehen und Nachmittags dem Arzt assestieren. D.h. nach den Spritzen das Blut mit einem Tupfer weg machen und ein Pflaser drauf kleben. War meine Wunde da schon zu? Konnte etwas passiert sein? Vor zwei Wochen habe ich dann in dieser Praxis angefangen und an einem Tag hatte ich mal etwas Blut am Finger, welches ich direkt unter Wasser gehalten habe. Da hatte ich keine Wunden. Ich hatte vielleicht ein paar Risse unterm Nagel aber keine größeren Verletzungen. Danach habe ich mir immer Handschuhe verlangt. (Bis auf bei den Akupunktur Nadeln rausziehen)Das war glaube ich das einzige mal das ich richtig Blut an den Fingern hatte (sonst hatte ich immer Handschuhe an). Kann denn was passieren wenn man später die Handschuhe auszieht und dann anfasst? Manchmal hatte ich kleinere Wunden, die aber nie geblutet haben. Einmal hatte ich Blut an meinem Oberteil. Ich habe jetzt in dieser Praxis wieder aufgehört, weil der Arzt nicht wollte das ich die Handschuhe nach jedem Patienten wechsel und wegen anderen Dingen. Ich mache mich total verrückt. Jetzt habe ich auch noch Halsschmerzen und Schnupfen und evlt leicht erhöhte Temperatur. Ich weiß, dass das nichts heißen muss. Aber ich steiger mich da total rein. Es kann gut sein das ich mich mit der Erkältung angesteckt habe. Aber vielleicht habe ich auch angesteckt?!Ich weiß echt nicht weiter. Ich habe so Angst. Ich war eigentlich immer vorsichtig... Zum Schluss hatte ich mein eigenes Desinfektionsmittel dabei (weil es mir so vorkam, als wäre das was die da hatten, nicht so wirkungsvoll) und habe mich sehr oft damit eingerieben...Kann was passiert sein? Aber wenn so schnell was passieren würde, hätten dann nicht viele Leute die in solchen Praxen arbeitenHIV?
     
  2. niemehrwieder

    niemehrwieder Poweruser

    Wenn du sone Ängste hast, dann musst du dich dringend genau über die Infektionswege informieren.Gerad wenn du in solch einem Beruf arbeiten willst, sonst wird das nix. Bei deinen beschriebenen Situatuionen sehe ich kein Risiko.
     
  3. ChrisLDK

    ChrisLDK Poweruser

    Auch ich kann Dir nur den Tip geben, Dich über die Übertragungswege zu informieren. Bei normalen arbeiten besteht nur die Gefahr, das man in eine Nadel greift. Aber auch das sollte nicht der Fall sein, denn Nadeln lässt man in der Regel nicht einfach so rumliegen.
     
  4. Aymaraa

    Aymaraa Bewährtes Mitglied

    Es bestand zu keinem Zeitpunkt ein Risiko für dich.

    Und ganz allgemein solltest du dir mal ein entspannteres Verhältnis zu Krankheiten und Infektionen zulegen, sonst gehst du innerhalb kürzester Zeit kaputt in dem Beruf. Und die Patienten würden sich wohl auch sehr unwohl fühlen bei einer Arzthelferin, die offensichtlich panische Angst hat sich bei ihnen anzustecken.
     
  5. AlexandraT

    AlexandraT Moderator HIV-Symptome.de Team

    Auch wenn man in eine Nadel fasst.... man kommt damit ja nicht in ein grosses Blutgefäss. Auch wenn man eine frische Nadel einesHIV-Positiven erwischt ist die Gefahr bei 0.3% Aber in Sachen Hepatitis B sollte man schon geimpft sein in solchen Berufen.
     
  6. Eiswagen

    Eiswagen Neues Mitglied

    Also kann wirklich nichts passiert? Weil ich oft höre das kleine wunden reichen, selbst risse in der haut?
     
  7. matthias

    matthias Moderator HIV-Symptome.de Team

    Nur, weil man etwas oft hört, ist es nicht unbedingt richtig. Nicht die Menge macht's, sondern der Inhalt. Und wenn Du schon »an vorderster Front« tätig bist ... was hindert Dich, Dich kompetent informieren zu lassen?

    Den Führerschein machst Du ja auch nicht nach Hörensagen, oder?
     
  8. Eiswagen

    Eiswagen Neues Mitglied

    In der Schule haben wir das so gelernt. Also das man bei jedem Blutkontalt Handschuhe tragen muss und sowas. Und da ich das ja nicht immer gemacht habe mache ich mir Sorgen. Wie meinst du das denn, dass es die Menge macht? Also reicht auch eine kleine Menge Blut um sich zu infizieren? Und ab wann lässt eine kleinere Wunde denn keine Viren mehr durch? Weil ich ja einen Tag später kein Pflaster mehr drauf hatte?
     
  9. matthias

    matthias Moderator HIV-Symptome.de Team

    Mit »Menge« meine ich:

    Nur, weil eine falsche Information häufig im Netz zu finden ist, ist sie deshalb nicht richtiger. Und nichts gegen Deine Schulkenntnisse: Aber gerade im BereichHIV ändern sich viele Dinge recht schnell, weil die Erkenntnisse stetig wachsen. Infos, die erst wenige Jahre alt sein, können da schon völlig überaltert sein.

    Info: http://www.endlich-mal-was-positives.de ... r-gesicht/
     
Die Seite wird geladen...
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. Unser HIV Forum nutzt Cookies. Details zur Nutzung von Cookies auf unseren Seiten findest Du hier und unter "Weitere Informationen":

    Information ausblenden