Hiv, Hiv-Phobie -ich brauche Hilfe, bin so am Ende:(

Dieses Thema im Forum "Infektion" wurde erstellt von Anonymous, 18. März 2011.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. Anonymous

    Anonymous Gast

  2. Fallada

    Fallada Bewährtes Mitglied

    Puhhhhhhhh!!

    Mein liebes Mädchen, was soll ich dazu sagen?

    Ich schätze mal, Du bist noch recht jung, oder. So mitte 20 höchsens?

    Was Du da betreibst, ist Psychoterror. Gegen dich selbst.
    Ich bin kein Psychologe, doch ich könnte wetten, dass Deine Pobleme ganz woanders leiegen, als anHIV an sich.
    Wenn Du den nächsten Test gemacht hast, und selbiger negativ sein wird (dessen bin ich mir bei dieser Geschichte recht sicher!) wirst du dir vermutlich eine andere Krankheit "suchen"

    Das Ding bei HIV ist nur: Du musst nicht gleich sterben, das weißt du inzwischen auch, nicht wahr?

    Es gibt gut verträgliche Therapien gegen das Virus, die eine fast normale Lebenserwartung gewährleisten.

    Doch wie gesagt: Meiner Meinung nach liegt dort nicht Dein problem!
    Vielelicht solltest Du mal eine Psychoterapie machen, aber regelmäßig, nicht nur eine Stunde hardcore.
    Das würde ich Dir dringend raten!!

    Es gibt so viele Menschen mit schlimmen Krankheiten, und sie haben ein erfüllteres Leben als Du.
    Selbst Kinder werden mit Amputationen von Gliedmaßen fertig, selbst alte Menschen die kaum noch Kraft haben, strahlen eine Hoffnung aus, die ich bei dir vermisse.

    Mir hilft es immer, mir solche Menschen zu Gemüte zu führen, um wieder Lebensmut zu bekommen.
    Nicht wegen des HIV! Nein! Manchmal plagen auch mich Depressionen, einfach so, aus heiterem Himmel.
    Schaue ich mir dann an, wie gut es mir eignetlich geht, gegen manch anderen, dann fühle ich mich plötzlich wieder besser. :)

    Man muss aufhören, sich ständig nur um sich selbst zu drehen!

    Mach eine Therapie und genieße Dein Leben, du hast nur das eine und an HIV liegt es sicherlich nicht,dass Du nicht so lebst, wie Du eigentlich könnstest :wink:

    lG Flalada
     
  3. Anonymous

    Anonymous Gast

  4. Anonymous

    Anonymous Gast

    was mir auch aufgefallen ist bei dir steht in der Signatur; VL unter der Nachweisgrenze. Das kann dann auch bei mir sein, dass man es deshalb bei Test nicht fest gestellt hat, oder?
     
  5. matthias

    matthias Moderator HIV-Symptome.de Team

    Geh mal einfach davon aus, dass der Test richtig war. Schließlich bist Du nicht die Einzige, die sich testen lässt ... und die »Infos«, die es bei Google über „»falsch negative« Tests gibt, sind komplett veraltet.

    Auf einem Laborzettel muss auch nicht »ELISA« stehen - die Angaben, die dort gemacht wurden, beschreiben das Testverfahren und den Testweg. Das ist - sorry - nix für Laien :)

    Und ich gebe Fallada Recht: Da ist etwas anderes, das Du jetzt mit derHIV-Phobie zu kompensieren bzw. zu überdecken versuchst. Da muss etwas sein, dass Du - wenn auch mit viel Aufwand ändern könntest ... wovor Du aber Angst hast. Und da ist es vielleicht leichter, an eine Infektion zu glauben (oder auf sie zu hoffen?), die unveränderbare Tatsachen schafft ...

    Könnte da was sein?

    Auf jeden Fall ist es gut, dass Du uns gefunden hast - wir sind nämlich gut :) Nee, im Ernst: Es ist ungemein wichtig, sich mal so richtig »auskotzen« zu können ... und trotzdem eine Antwort oder gar Hilfe zu bekommen. Genau dafür sind wir da - und wir leihen Dir auch gern unser Ohr und Auge.

    LG - Matthias
    in früherem Leben ein Lymphknoten :)

    P.S.: Die VL geht nur unter die Nachweisgrenze, wenn Du therapiert wirst, sprich Medikamente nimmst. Ohne Medikamente heißt »keine Viren = kein HIV« ... wotzu heißt »HIV« denn wohl »HI-Virus« ...
     
  6. AlexandraT

    AlexandraT Moderator HIV-Symptome.de Team

    Dein Test war sicher und Du hast kein HIV.
     
  7. AlexandraT

    AlexandraT Moderator HIV-Symptome.de Team

    Kommt auf die Arbeit an die Du machst.

    Du hast aber kein HIV.... Dein Test ist negativ. Also geniess Deine Arbeit.

    Ich bin allerdings etwas erstaunt, dass Du Deine Arbeit im Gesundheitswesen machen kannst und da noch nicht in die Phobie gefallen bist.
     
  8. matthias

    matthias Moderator HIV-Symptome.de Team

    Papperlapappschnickschnack: Es ist nix beschämend - es ist nun mal so. Verbring' nicht so viel Zeit mit unnützer und unnötiger Scham. Wenn man erkannt hat, dass etwas nicht gut ist, ist man doch schon auf dem Weg, etwas daran zu verändern. Und beim ersten Schritt biste doch jetzt - nun trau Dich auch, weiterzulaufen. Du schaffst das!

    Auch, wenn Du negativ bist - was sehr sehr sehr sehr sehr wahrscheinlich ist. Aber such' Dir jetzt bloß nicht 'ne neue Krankheit! :) Für die sind dann nämlich andere zuständig, und die sind bestimmt nicht so nett wie wir :) ...
     
  9. Fallada

    Fallada Bewährtes Mitglied

    In der Regel werden, glaube ich, auch nicht direkt die Viren gesucht, sondern die Antikörper, die der Körper gegen den Virus bildet .
    Und die sind immer nachweisbar, WENN man HI- Virus positiv ist.

    Hier ein link---> http://www.horstschalk.at/index.php?doc ... w=anfragen
     
  10. Anonymous

    Anonymous Gast

  11. AlexandraT

    AlexandraT Moderator HIV-Symptome.de Team

    Ich kann mich nur wiederholen....Dein Test ist sicher.

    Nicht jedes Medikament welches man nehmen muss hat einen Einfluss auf das Immunsystem. Und auch von denen sind die allermeisten in diesen 12 Wochen Wartezeit mit drin. D.h. auch dann ist der Test sicher. Du hast allerdings keine Medikamente erhalten bei denen man einen Einfluss auf Dein Immunsystem nehmen musste.
     
  12. Anonymous

    Anonymous Gast

    danke Alexandra!!! Schon viel hier von dir hier gelesen. Deine Antworten helfen mir wirklich sehr!!! Bin auch selbst erstaunt, dass einiges bei mir doch noch fruchtet:)
     
  13. AlexandraT

    AlexandraT Moderator HIV-Symptome.de Team

    Du wirst Deinen Weg finden... ich weiss das. Ich war auch mal in Therapie - aber wegen Essstörungen. Ich weiss, dass es lange - je nachdem Jahre - dauern kann bis einem wirklich geholfen wird. Bis dahin sollte man sich über jeden noch so kleinen Schritt in die richtige Richtung freuen.
     
  14. Anonymous

    Anonymous Gast

  15. AlexandraT

    AlexandraT Moderator HIV-Symptome.de Team

    Hallo

    Mein Essverhalten ist besser geworden. Wenn es mir so richtig mies geht neige ich zum einen oder anderen Extrem. Aber dann haut mir mein Mann auf die Finger und macht mich drauf aufmerksam. Die ganze Ursache ist ja bei mir die Kindsmisshandlung in den frühesten Jahren gewesen. Du siehst… Dinge die viel früher geschahen können dann auch mit 20 noch einen Einfluss haben.

    Du musst wissen, dass bei Essstörungen solche Entzündungen im Mund durchaus normal sind. Durch die Entzündungen können auch die Lymphknoten im Hals- und Nackenbereich angeben.
    Angeschwollene Beine und „dicke“ Knie können durchaus von 8 Stunden stehen kommen. Als ich meinen Job damals begann musste ich auch von 8 Stunden sitzen (Schule) auf 8 Stunden stehen umstellen….die ersten Tage tat mir alles weh.

    Akne hab ich auch tierisch gehabt früher… bis ich ein Mittel mit Isotretinoin bekam. Ist aber in Deinem Fall wohl nicht so geeignet. Aber es gibt sicher Therapiemöglichkeiten für die Haut.

    Du machst Dir viel zu viele Gedanken. Du hast keinHIV und man sieht Dir auch nichts an. Klar sieht man, dass Du nicht gut drauf bist und man sieht es jemandem auch an wenn er zu wenig gepennt hat. Und Deine Träume sind auch normal….. man verarbeitet nachts was man tagsüber nicht verarbeiten konnte.
     
  16. matthias

    matthias Moderator HIV-Symptome.de Team

    BeimHIV-Test wird nicht das Immunsystem getestet, sondern das Blut wird auf HI-Antikörper untersucht. Und denen ist Deine Erkältung völlig egal ...
     
  17. Anonymous

    Anonymous Gast

  18. AlexandraT

    AlexandraT Moderator HIV-Symptome.de Team

    Dieses magische halbe Jahr bei Nadelstichen ist ein "Versicherungsding". Die Versicherungen wollen den Test nach 6 Monaten um die Akte schliessen zu können. Kommt danach nochmals einer mit ner Forderung können die jede Haftung ablehnen.

    Aerztin bin ich nicht... aber ich arbeite u.a. im med. Bereich d.h. ich leite die Sanität einer Chemiefirma. Da hab ich vom grossen Unfall bis hin zu kleinen Wehwechen alles. Zudem schule ich Leute in Erster Hilfe und da kommt immer das ThemaHIV zur Sprache.
     
  19. Anonymous

    Anonymous Gast

  20. AlexandraT

    AlexandraT Moderator HIV-Symptome.de Team

    Am besten traut man den Leuten von der Aidsberatung oder Aerzten die im BereichHIV tätig sind. Leider bilden sich in diesem Thema nicht alle Aerzte so weiter wie sie sollten.

    Der Schnelltest wird von Aidsberatungen immer öfters angeboten. Der Vorteil ist, dass man dem Patienten das Ergebnis gleich mit geben kann. Für manche ist es ein schwerer Schritt zum Test... und wenn man dann warten muss und nochmals sich überwinden um das Ergebnis abzuholen.... da ist ein Schnelltest besser. Wenn dieser reaktiv ist d.h. pos. wird manELISA und Co einsetzen. Ich hab mit Fachleuten schon über den Schnelltest geredet und bisher hat nur einer mal nen falsch-positiven Test erlebt. Die Schnelltests sind aber nicht Heimtests.... die Tests bei uns sind zugelassen und werden dauernd überprüft. Was man so im Internet kaufen kann ist meistens Müll.
     
Die Seite wird geladen...
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. Unser HIV Forum nutzt Cookies. Details zur Nutzung von Cookies auf unseren Seiten findest Du hier und unter "Weitere Informationen":

    Information ausblenden