HIV durch Waschbecken auf Öffentlichen Toilletten.

Dieses Thema im Forum "Infektion" wurde erstellt von Monilein, 17. November 2011.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. Monilein

    Monilein Neues Mitglied

    hallo :lol: nach langen hin und her überlegen, habe ich mich überwunden, doch hier her zu schreiben. ich weiß nicht, ob meine frage hier rein passt. weiß auch nicht, ob man mich für verrückt hält , aber wen zur hölle soll ich fragen, wenn ich mich doch schäme so ne dumme frage zu haben. die bei ner aidshilfe oder beratung halten mich wahrscheinlich für genauso verrückt.. und trotzdem habe ich dieses angsgefühl und möchte gerne wissen, wie andere leute das sehen, und das traue ich mich eher, hier zu schreiben.

    also..gestern waren wir auf ner schulmesse von unsrer schule, wo auch ganz viele von anderen ländern da waren ( italien, österreich, schweiz ) und da gab es so tattoos zum aufkleben zum werben für unseren Stand. Meine Freundinnen und ich sind also auf die öffentlichen Toiletten und haben Wasser drauf laufen lassen.. hat nicht geklebt. dann hat eine freundin ein tuch genommen, wasser in das waschbecken laufen lassen und das Tuch dann in das Waschbecken mit dem Wasser getunkt.. Dann auf mein Handrücken gepresst. Mein Problem - ich habe ziemlich raue, wenn nicht schon wunde Handrücken, das heißt dass ich bei den "Ballen" vor den Fingern im Winter richtig rau bin und rissige Haut habe. Wenn es richtig schlimm wird, blute ich auch, aber das ist dieses Jahr noch nicht passiert. Jetzt mache ich mir gedanken. Es waschen sich 1000 Mädls an dem Tag die Hände, davon haben sicher viele ihre Periode, gehen auf die Toillette, berühren ihr Blut irgendwie, waschen sich die Hände, Blut landet im Waschbecken, dann auf dem nassen Tuch und wird dann auf meinen Handrücken gedrückt um ihn feucht zu machen, wegen dem Tattoo.. und jetzt mache ich mich seit gestern verrückt ! Ich weiß nicht, ob es ein Risiko war. Mein Bauchgefühl sagt ja, und geschlafen habe ich deshalb auch nicht letzte Nacht, weil ich ja mit niemanden drüber reden kann. Ich dachte mir im ersten Moment, dass ich übertreibe und habe nichts zu meiner Freundin gesagt, aber jetzt fühle ich mich eklig und habe Angst. Bin 17 und hatte bis jetzt nur einen Freund und bin in Thema Sex auch sehr vorsichtig, aber man kann sich ja auch über Blut anstecken.

    Ich habe zwar kein direktes Blut gesehen, auch nicht wirklich als ich danach nochmal einen kurzen Blick ins Waschbecken warf, aber auf meiner Hand war auf jeden fall kein Blut zu sehen.

    Wie hoch seht ihr mein Risiko? Es wäre nett, wenn mir jemand antwortet, ohne mich für verrückt zu halten, denn das hier ist mein voller Ernst, ich mache mir wirklich Gedanken..

    Und wenn ihr das für Schmarn haltet, bin ich auch nicht böse wenn ihr mir das sagt oder den Beitrag löscht.7

    Danke schon mal im Vorraus :wink:

    eure Moni
     
  2. peterw_1980

    peterw_1980 Neues Mitglied

    Also, wegenHIV brauchst Dir bei sowas keine Sorgen zu machen. Achte allerdings auf Corona-Viren und wie sie alle heißen: die verursachen Erkältung und die sind - im Gegensatz zu HIV - wirklich leicht zu übertragen.
     
  3. Monilein

    Monilein Neues Mitglied

    Hallo ! Danke für deine Antwort. Kannst du mir genau erläutern warum du dir bezüglichHIV so sicher sein kannst ? Ich meine, angenommen kurz vor miir hatte eine Dame Blut an der Hand, wäscht sich, Blut Landet im Waschbecken, meine Freundin macht das Tuch im Waschbecken nass und drückt es dann auf meine rissige, nennen wir es verletzte Haut..
     
  4. niemehrwieder

    niemehrwieder Poweruser

    Weil das viel zu viele umwege sind .Um dich zu infizieren muss eine gehörige menge Blut direkt in deinen Kreislauf kommen. Das heist durch eine größere, frische noch blutende Wunde. Hi Viren werden sehr schnell inaktiv.

    Du musst dich dringend beser informieren sonst bist du auf dem besten weg in eine phobie.
     
  5. Monilein

    Monilein Neues Mitglied

    Hey danke niemehrwieder :!: Tut mir leid, ich wollte auch keine doofe Frage stellen, weil hier sicher Menschen sind mit weitaus schlimmeren Problemen und echten Risiken.. Und ich kenne mich ehrlich nicht gut aus, ich weiß dass man es über Sex kriegen kann, und da passe ich gut auf, und dann weiß ich dass es über Blut gehen würde. Und ich habe ja tatsächlich manchmal wunde offene Hände, deshalb schien es logisch zu sein. Blut auf meine Hände, und dann.. Panik ! Wollte eigentlich schon mit meinem Arzt drüber reden, aber ob der mich dann nicht lieber in eine psychosomatische Behandlun schicken würde, weiß ich eben nicht.
     
  6. Monilein

    Monilein Neues Mitglied

    achja, und ich habe schon mal nachgelesen dasshiv viren in feuchten regionen länger überleben, und dort, wo zu wenig sauerstoff hinkommt, und feucht ist es in nem waschbecken ja schon.
     
  7. niemehrwieder

    niemehrwieder Poweruser

    Wo hast du das gelesen? Es muss trotzdem eine gehörige menge infektiöse substanz durch eine frische offene wunde kommen.
     
  8. matthias

    matthias Moderator HIV-Symptome.de Team

    Ein Waschbecken ist oben offen .... da kommt Sauerstoff hin :)
     
  9. beepop1

    beepop1 Bewährtes Mitglied

    Hallo Monilein,

    im Waschbecken ist es zwar feucht, aber es ist so feucht, das es schon nass ist. Deshalb kann hier keineHIV Vire auch nur einen Bruchteil überleben. Sie wird durch den vielen Sauerstoff in Luft und Wasser unschädlich gemacht.
    Gruß

    beepop1
     
  10. Monilein

    Monilein Neues Mitglied

    Danke für eure Anteilnahme :) also Heist das jetzt für mich, keine Panik, kein Risiko und einHIV Test in 12 Wochen auch nicht nötig ? Würde gerne heute Nacht wieder ruhig schlafen können .. :)
     
  11. niemehrwieder

    niemehrwieder Poweruser

    Da brauchst du keine Angst haben. Aber du musst dich dringend besser informieren, sonst rennst du dein ganzes leben mit dieser Angst rum.

    Eins kannst du dir mal merken : Im alltag kannst du dich nicht6 mitHiv infizieren.
     
  12. Monilein

    Monilein Neues Mitglied

    Danke niemehrwieder - werde ich machen ! :) Normalerweise weiß ich dass man sich im Alltag nicht anstecken kann aber durch meine wunden, rissigen, bei schlimmerer Kälte auch zwischenzeitlich mal blutenden Hände, ( dieses Jahr noch nicht, bin fest am einkreben ) war ich mir nicht sicher weil Wunden ja doch eine eintrittspforte sind..
     
  13. niemehrwieder

    niemehrwieder Poweruser

    Wie gesagt , das muss ne amtliche frische (blutende) Wunde sein und ne infektiöse flüssigkeit in ausreichener Menge . Und nix mit wasser verdünntes bischen blut
     
  14. Monilein

    Monilein Neues Mitglied

    Ausserden muss es so wenig gewesen sein dass ich gar kein Blut gesehen haben.. Auf jeden Fall kein Blut auf meiner Hand :)
     
  15. ChrisLDK

    ChrisLDK Poweruser

    Hallo Monilein,

    nein also Sorgen musst Du Dir da nun wirklich keine machen. Außerhalb des Körpers hat der Virus nur eine sehr eingeschränkte Überlebenschance und die endet mit dem austrocknen des Trägermediums (Blut ...). Durch das Waschbecken kannst Du jetzt denken und dem Wasser bleibt das ja flüssig. Naja physikalisch hast Du Recht, aber trotzdem kann nichts passieren. :lol:

    Also bleib Locker und atme dreimal tief durch !

    LG
    Chris
     
  16. Monilein

    Monilein Neues Mitglied

    hey :) oh vielen dank für die aufmunternden Worte, das gibt Mut und baut auf :roll: und ich dachte mir ja selbst, dass es eher unwahrscheinlich ist, wahrscheinlich gibt es ja noch nicht mal einen Fall der sich sohiv geholt hat.. aber ich war mir nicht sicher, deshalb dacht ich hier im Forum kennen sie sich aus, da kann ich mal hinschreiben. Und wie ich sehe, hatte ich Recht 8)

    Habe im Internet was über eine Pep Therapie gelesen.. also das macht mich echt stutzig.. etwas was hiv "verhindern" KANN ( nicht MUSS; habe genau gelesen, und zwar dass es nicht 100% zig sicher ist ).

    Sowas gibt es :?: Und gibt es Fälle, wo man einfach zum Arzt rennen kann und sagen kann "ich hatte ein Risikokontakt, ich hätte gerne diese harten Medikamente, die das Risiko verringern".. Auch nach so was, wo ich mir jetzt Gedanken gemacht habe?
     
  17. niemehrwieder

    niemehrwieder Poweruser

    Eigentlich sollten die Ärzte das wohl nur Verschreiben wenn wirklich ein "Unfall" mitHiv Positivem Blut oder ähnlichen passiert ist. Das sind nähmlich starke Medikamente die spätestens 72 stunden nach dem"Unfall" und für vier wochen eingenommen werden müssen.

    Leider bekommen es viele auch ohne Risiko was nicht gut für den Körper ist und glaub ich auch was mit resistenz bildungen zu tuhen hat.
     
  18. Monilein

    Monilein Neues Mitglied

    Also würde ICH es auch bekommen ??!
     
  19. happyhills

    happyhills Mitglied

    Moni, dein Fall ist schon recht konstruiert. Sorry, wenn ich das mal so frei ausspreche, aber da bestand gar kein Risiko.

    Kein Arzt dieser Welt würde dir hierfür eine PEP anordnen.
     
  20. ChrisLDK

    ChrisLDK Poweruser

    Ich mache hier mal den Thread zu. Monilein Du sollst da nichts konstruieren und die Antworten auch mal annehmen !!!
     
Die Seite wird geladen...
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. Unser HIV Forum nutzt Cookies. Details zur Nutzung von Cookies auf unseren Seiten findest Du hier und unter "Weitere Informationen":

    Information ausblenden