HIV durch Vaginalsekret im Urin?

Dieses Thema im Forum "Infektion" wurde erstellt von Randoom4815, 28. September 2013.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. Randoom4815

    Randoom4815 Neues Mitglied

    Hallo, habe eine Frage die etwas komisch klingen mag...

    Man liest ja immer das Hauptsächlich Sperma und Blut zur Ansteckung vonHIV führen, Muttermilch und Vaginalsekret auch zur Ansteckung führen können, das aber weniger vor kommt und das Schweis, Tränenflüssigkeit, Speichel und Urin zu wenige HIV Erreger in sich tragen um zu einer Infizierung zu führen.

    Heißt also Vaginalsekret kann ansteckend sein, Urin aber nicht. Zu meiner Frage: Ist es aber nicht so, das im Urin von Frauen immer automatisch etwas Vaginalsekret mit enthalten ist. Würde das theoretisch für eine Infizierung reichen oder ist das zu wenig Menge btw. werden die Erreger zu schnell inaktiv um zu einer Ansteckung zu führen?

    GF: Randoom4815
     
  2. AlexandraT

    AlexandraT Moderator HIV-Symptome.de Team

    Erstens ist der Urin wässrig und somit ein Medium in welchem Viren nicht aktiv bleiben und zweitens reicht die Menge an Vaginalsekret nicht aus. Da könnte man ja auch sagen, dass bei Männern ebenfalls etwas Sperma vorhanden sein könnte bei gewissen Situationen. Ist genauso unsinnig da anHIV zu denken.

    Und ne... es muss kein Vaginalsekret im Urin sein.....
     
  3. Randoom4815

    Randoom4815 Neues Mitglied

    Danke für die schnelle Antwort. Es heißt ja immer man könne sich auf einer öffentlichen Toilette nicht anstecken. Gilt das gleiche auch für Erreger Blut? Im Urin können doch auch Blut Reste vorhanden sein. Im Internet wird berichtet das gerade bei Blasenentzündung eine Ansteckungsgefahr besteht. Werden dieHIV Erreger die sich im Blut befinden auch schnell inaktiv wenn dieses sich im Urin befindet?
     
  4. AlexandraT

    AlexandraT Moderator HIV-Symptome.de Team

    Nein, auch da besteht auf öffentlichen Toiletten keine Gefahr. Auch bei einer Blasenentzündung und Sex (allerdings würde da keine Frau mit machen) würde keine Gefahr bestehen. Das Blut im Urin sehe ich nicht als ansteckend an. Denn es wird zu sehr verdünnt.
     
Die Seite wird geladen...
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. Unser HIV Forum nutzt Cookies. Details zur Nutzung von Cookies auf unseren Seiten findest Du hier und unter "Weitere Informationen":

    Information ausblenden