HIV durch Oralverkehr aktiv und Rimming mit Prostituierter?

Dieses Thema im Forum "Infektion" wurde erstellt von darwin, 19. Oktober 2015.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. darwin

    darwin Neues Mitglied

    Hallo,mir ist es recht peinlich aber ich hoffe ihr könnt mir weiterhelfen... nachdem die Beziehung mit meiner ersten langjährigen Freundin in die Brüche ging meinten meine Kumpels sie müssten mich aufheitern. Nach einer langen Partynacht sind wir dann Samstag Nacht sturzbetrunken in ein Bordell gegangen.
    Ich hatte dort geschützten Geschlechtsverkehr und geschützten Oralverkeher passiv mit einer junge hübschen Frau.
    Leider war ich so betrunken dass ich nicht auf mein Verstand gehört habe und die Dame selbst mehrere Sekunden aktiv Oral befriedigte unter anderem war ich auch mit meiner Zunge an ihrem Anus...
    Ich habe diese Dame aber nicht intensiv geleckt wie man es zb. in einer Beziehung tun würde. Ich bin mit meiner Zunge nicht in sie eingedrungen egal in welcher Öffnung. Es war wirklich eher ein lecken...
    Ich weiß noch sie hat sich vorher auch gründlich unten gewaschen...und ich habe auch nichts geschmeckt oder geschweige denn Blut gesehen. Auch danach auf dem Kondom war kein Blut.Nach dem Akt habe ich mir sofort meinen Wund ausgewaschen und ca. auf dem Heimweg 20 minuten lang rumgespuckt.Nun habe ich aber furchtbare Angst mich mitHIV angesteckt zuhaben...ich kann seitdem kaum noch schlafen und habe schon Symptome wie Durchfall,Gelenkschmerzen und Halsschmerzen. Ich habe mit einer Aids-Beratung telefoniert und die Dame meinte dass eine Infektion über oralen wege so gut wie ausgeschlossen werden kann und die Symptome durch meine Angst wahrscheinlich kommen. Trotzdem mache ich mir noch sorgen. Ist es möglich jetzt schon einen Test zumachen und nicht erst nach 3 Monaten? Wie hoch ist die Chance einer Infektion??

    Auf der einen Seite mache ich mir gedanken wie: "Kann schon nicht sein die war auf Sauberkeit bedacht und der laden hat einen guten ruf und vorallem die hat danach ja als ich meinen Penis aus ihr gezogen haben darauf geachtet dass dieses Kondom nicht abrutscht und hat es auch danach gecheckt und sich gleich wieder gewaschen" Auf der anderen seite denke ich mir halt sie is nach eigenen Aussagen 28 gewesen (Im internet steht 24) und wenn die ihren Job seit 10 Jahren macht und zwischen 100-300 Männer im Monat bedient is ihr Risiko krank zu sein sehr hoch...
    ich schäme mich so sehr. Ich werde nie wieder in ein Bordell oder zu einer Prostituierten gehen.
     
  2. matthias

    matthias Moderator HIV-Symptome.de Team

    Re:HIV durch Oralverkehr aktiv und Rimming mit Prostituiert

    Das ist Dein Hauptproblem. Dabei ist es nicht ehrenrührig, in ein Bordell zu gehen oder die Dienste professioneller Damen (oder auch Herren) in Anspruch zu nehmen, solange dabei nicht eine Beziehung tangiert wird – was bei Dir ja nicht der Fall war. Also von der Seite aus ist doch alles okay!

    Im Einzelnen:
    – geschützter GV = safe
    – geschützter OV = safe
    – Rimming = gut, wer's mag – aber so wie beschrieben: kein Risiko

    Überlege doch einmal: Wenn die »klassischen« Verkehrsarten geschützt durchgeführt werden, scheint die Dame viel Wert auf die eigene Gesundheit zu legen ... und davon profitierst letztlich auch Du!
     
  3. Pupu92

    Pupu92 Neues Mitglied

    Re:HIV durch Oralverkehr aktiv und Rimming mit Prostituiert

    .

    Das Was du geschrieben hast war bei mir genauso gewesen war auch besoffen und war in Bordell und hatte dann auch Durchfall unsw. Habe aber kein HIV S
     
Die Seite wird geladen...
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. Unser HIV Forum nutzt Cookies. Details zur Nutzung von Cookies auf unseren Seiten findest Du hier und unter "Weitere Informationen":

    Information ausblenden